Freitag, 19. Juli 2013

Quiche "Grüner Rico"

Quiche mit Spinat, Hackfleisch und Ricotta
Warm oder kalt ein Genuss! 

Rezept: 


Zutaten:
- 750 g Blattspinat (meiner war dieses Mal der TK-Bioblattspinat von Aldi)
- 300 g Hackfleisch, Rind
- 100 g Ricotta
- eine Packung Dinkelblätterteig
- eine halbe Tomate
- 4 cm Karotte
- eine große Zwiebel
- 2 Zehen Knoblauch
- 1 EL Gemüsebrühenpulver
- Schuss Sojasoße
- Prise Zucker
- Prise Pfeffer
- 2 TL Muskatnuss
- 1 Ei
- 50 g Emmentaler zum Überbacken

Vorbereitungen:
a) Karotte in kleine Würfel schneiden
b) Zwiebel und Knoblauch in dünne Streifen schneiden
c) Tomate: Kerngehäuse empfehlen, abtropfen lassen, Fleisch in kleine Würfel schneiden
d) Blätterteig in eine geeignete Tart-/Tortenform einpassen (kann man auch abschneiden und an anderer Stelle wieder dranbasteln!)
e) TK-Blattspinat in ein Sieb geben und Flüssigkeit herauspressen
f) Backofen nach Packungsanleitung vorheizen (bei mir waren es 225 Grad bei Ober- Unterhitze)

1. ausgedrückten Blattspinat in eine Schüssel geben
2. Hälfte des Knoblauchs hinzugeben
3. Hälfte des Ricotta zerbröseln und in die Schüssel schütten
4. Muskatnuss und Tomate ebenfalls hinzugeben
5. Zwiebeln, Karotte und restlichen Knoblauch in einer Pfanne anbraten
6. Wenn die Zwiebeln glasig sind, Herdplatte auf Maximum stellen und das Hackfleisch hinzugeben --> anbraten
7. Ist das Hack gut angebraten, Prise Pfeffer und Zucker hinzugeben
8. mit der Sojasoße ablöschen und Gemüsebrühenpulver hinzugeben
--> Das Hack muss jetzt recht salzig schmecken, so dass es gerade nicht mehr erträglich ist! Vorsicht!
9. Hack vollständig abkühlen lassen
10. das abgekühlte Hack und das Ei in der Schüssel mit dem Blattspinat und Co. vermengen
11. alles auf die Blätterteigmasse schütten und leicht festdrücken
12. den restlichen Ricotta ebenfalls zerbröseln und drüber streuen
13. nun final den Emmentaler darüber verteilen und dann heißt es: Ab in den Backofen

TIPP: Dazu passt ein leckerer Blattsalat. Dieses Gericht würde sich auch gut als kleine Portiönchen auf einer Vorspeisenplatte machen. Dann evtl. einen schönen Spieß zum besseren Halt jeweils hineinstecken.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...