Dienstag, 13. August 2013

Sitzendes Ratatouille - ein einfaches Low Carb Gericht

Irgendwo habe ich ein diesbezüglich inspirierendes Bild gesehen und nicht mehr vergessen. Leider habe ich vergessen, wo dies war.
Dies hier ist mal eine andere Sommergemüsebeilage... darf ich vorstellen, Eduard, das sitzende Ratatouille. Macht auch Low Carb Anhänger glücklich.
Bei meinem ersten Versuch habe ich versucht erst im Nachhinein zu würzen. Ich kann nur empfehlen, die verschiedenen Scheiben noch vor dem Zusammenstecken zu würzen.

Wer sich fragt, warum dieses Gebilde nicht verrutscht oder auseinanderfällt... der Trick ist erst alles übereinanderzusetzen und dann von oben nach unten einen Schaschlikspieß hindurchzustechen. Ist das Gebilde auf dem anzurichtenden Teller gelandet, zieht man einfach den Spieß heraus.


Sitzendes Ratatouille

Rezept: 

Zutaten:

- Backofen vorheizen auf 200 Grad
- Boden der Aufflaufform mit Olivenöl knapp bedecken
- 3 Zehen Knoblauch zerdrücken und in die Auflaufform (NEBEN!) die Sitzenden dann legen
- ein halber Bund Thymian


die Gemüsesorten müssen etwa gleichgroß sein: jeweils in Scheiben schneiden

- Tomate: Oben(Deckel mit Strunk) und unten(Boden) aufbewahren (Rest in Tomatensalat u.ä. verwandeln)
- gelbe Zucchini: diese mit Paprikapulver bestreuen
- Aubergine: diese mit Salz bestreuen und mit Balsamicoessig beträufeln
- Rote Zwiebel
- Grüne Zucchini: mit Pfeffer bestreuen

Jeden Sitzenden - wie schon beschrieben - zusammenschichten, einen Spieß von oben nach unten hindurchstechen und in eine Auflaufform setzen.

Jeden Sitzenden nochmals mit etwas Olivenöl beträufeln und eine kleine Prise Zucker darauf verteilen.

Ca. 15 Minuten im Backofen grillen mit Ober- und Unterhitze.


Tipp: Eine gute Beilage zu Fleisch oder Fisch

 


Sitzendes Ratatouille



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...