Freitag, 23. August 2013

Sommerblütenkekse Quietscheente

Die Lavendelkekse bei Applewood House haben mich inspiriert zu diesem Rezept. Da ich keine Lavendelblüten hatte, habe ich auf fertige Blütenmischungen zurückgegriffen.

Isabelles Idee war es den Sommer nicht ins Glas zu bringen, sondern in den Keks einzubacken. Das hat mich sehr angesprochen und zack... ich muss gleich Kekse backen... ein vorweihnachtliches Gefühl hat sich beim Teig kneten und ausrollen schon ein Bisschen eingestellt... hihihihihihi... aber beim Backen ist er dann verflogen... die Wohnung duftet jetzt wie eine ganze Blumenwiesen. mmmmmmmmmmmmmhhhhhh....
Sommerblütenkekse



Rezept: (habs leicht verändert!)


Zutaten:

- 200 g kalte Butter, in kleine Stückchen schneiden
- 75 g Zucker
- 350 g Mehl
- 1 halber TL Backpulver (Achtung, beim Backen gehen die Keksis ein kleines Bisschen auf! --> Abstand halten)
- 1 Ei
- 1 Prise gehobelte Zitronenschale
- 4 EL getrocknete Blüten (bei mir: 2 EL Blütenhäubchen von Sonnentor und 2 EL Wildblüten von Herbaria)


1. alles in einer Schüssel gut verkneten (lassen) bis ein homogener Teig entstanden ist
2. Teig formen, gut in Klarsichtfolie einpacken und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank verbannen
3. Herd auf 175 Grad/Umluft vorheizen
4. Teig aus dem Kühlschrank befreien und natürlich auch von der Folie --> jetzt kurze 3 - 5 Minuten bei Zimmertemperatur liegen lassen
5. währenddessen kann man schon mal Mehl und Nudelholz vorbereiten, damit der Teig ausgerollt und ausgestochen werden kann
6. ausgestochene Teigteile auf ein Backblech (mit Backpapier) geben und 8 - 10 Minuten backen
7. rausholen und auskühlen lassen

8. Keksglasur herstellen und je nach Gusto mit Lebensmittelfarbpasten einfärben und die Kekse verzieren.

Die Keksglasuranleitung gibts hier.

Sommerblütenkekse

1 Kommentar:

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...