Donnerstag, 15. August 2013

Süße Heidelbeer-Topfen-Quiche

Die Lecker Bakery- Saison 2013 Sommer hat mich wirklich inspiriert. Die Zutaten waren zufällig alle in der Küche vorrätig. Da konnte es gleich losgehen.

Die Heidelbeeren hab ich auf dem Heidelbeerfeld sogar selbst von den Büschen gepflückt. Und statt dem eigentlich gedachten Quark gabs original österreichischen Topfen. Volltreffer! Landung! Ein gutes Rezept!

Wir können es nur empfehlen! Es sieht toll aus, ist aber total simpel vorzubereiten. Also keine Panik! Ran an die Rührschüssel... kann wirklich jeder! :)


Blätterteig mit Topfen und Beeren
Süße Heidelbeer-Topfen-Quiche

Rezept für einen Heidelbeer-Topfen-Blätterteig-Kuchen

Zutaten:
- 1 Rolle Blätterteig (270 g)
- 250 g Heidelbeeren (im original nur 200 g - aber ich mags lieber fruchtiger), verlesen und gewaschen
- 3 Eier (M), in Eiweiß und Eigelb trennen (Eiweiß bis zur Verarbeitung im Kühlschrank aufbewahren)
- 500 g Speisequark (20%) (bei mir wars Topfen aus Österreich)
- 80 g und 80 g Puderzucker
- 1 Prise Vanillextraxt aus dem Reformhaus/Bioladen oder Vanillemark einer Vanilleschote
- 1 kl. Prise Salz
- Puderzucker zum Bestäuben

- Backpapier
- Hülsenfrüchte zum Blindbacken


Zubereitung:
1. Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen
2. Blätterteig in eine am besten rechteckige Tartform schicken(runde Kuchenform geht genauso) und ich lasse immer das Backpapier nach Möglichkeit gleich drunter, dann gibts keine Probleme beim Rausheben nach dem Backen
3. Teig am Formrand hochziehen und leicht andrücken
4. Teigboden öfters mit der Gabel einstechen, mit Backpapier belegen und mit Hülsenfrüchten zum Blindbacken bedecken --> Boden im heißen Ofen ca. 10 min vorbacken.

5. Quark, Eigelbe, 80 g Puderzucker, Vanille und Salz mit dem Schneebesen in einer größeren Schüssel verrühren
6. kaltes Eiweiß steif schlagen und kurz vor dem Ende 80 g Puderzucker einrieseln lassen
7. Eiweiß vorsichtig unter die Quarkmasse heben
8. Blätterteig aus dem Ofen nehmen, Hülsenfrüchte und oberes Backpapier entfernen
9. Quarkmasse auf dem Teigboden verstreichen
10. Heidelbeeren darüber streuen und ein bisschen festdrücken
11. 20 min bei gleicher Temperatur weiterbacken
12. herausnehmen und mit Puderzucker bestäuben


PS: Der Schmetterling ist einfach nur mit Plätzchenausstechern aus Blätterteigresten ausgestochen und etwa 5 - 7 Minuten gebacken (gerne auch mit Eigelb bepinselt vor dem Backen).

1 Kommentar:

  1. Eine Tarte mit Quark??? Wie genial ist das denn bitte??? Ich möchte bitte auch ein Stückchen!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...