Samstag, 10. August 2013

Tagliatelle con salmone e sugo di pomodori

Trommelwirbel: Ein neuer Gastblog....


 
Hey, heute stellt dir mal eine männliche Person ein genussvolles Rezept vor: Gerhard. Den Gerhard kenn ich schon ziemlich lange (wie es heute so ist - mehr digital als analog) und wir teilen die Leidenschaft fürs Zubereiten von guten Speisen. Sein Blog ist schon etabliert und weithin bekannt. (Und wenn du den Hintergrund auf seinem Foto genau betrachtest, erahnst du vielleicht wo er da fotografiert worden ist!!!) 

Auf seinem Blog findest du auch eines meiner Rezepte. Wir sind jetzt quasi gastblogquitt ;-) (wer hätte das gedacht!). Gerhard bloggt schon seit Jahren. Bei ihm kannst viele interessante Zubereitungsweisen und Rezepte finden. Du findest ihn unter: Gerhardkocht


Gerhard: "Ich bin ja ein ganz extremer Fanatiker für frische Pasta. Soweit es mir meine Zeit erlaubt - meistens am Wochenende - mach ich die Pasta selbst. Entweder mit der elektrischen Pastamaschine, oder mit dem Kurbelgerät, zur Not auch mal wie meine Oma früher mit dem Nudelholz. Für Sonjas Blog habe ich mir jetzt mal eine Variante mit Lachs und Tomatensauce ausgedacht."

 


Tagliatelle mit Lachs und Tomatensoße


Zutaten für die Sugo:

- 1 Pfund möglichst aromatische Tomaten (z.B. Kirschtomaten oder Tasty Tom)
- 1 gelbe Rübe
- 1 Stange Staudensellerie
- 1 mittelgroße Zwiebel
- 2 Knoblauchzehen
- 1 Zweig Rosmarin
- 2 Zweige Thymian
- 2 TL Zucker
- bestes Olivenöl
- 250 gr. Lachsfilet
- Meersalz und Pfeffer aus der Mühle

Gemüse putzen, Tomaten waschen. Sellerie, Möhre, Zwiebel und Knoblauch würfeln, in einen Topf mit Olivenöl geben und 5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Den Zucker beigeben und karamellisieren. Tomaten ebenfalls würfeln und zum Gemüse geben. Rosmarin und Thymian grob hacken und ins Gemüse einrühren. Deckel drauf und 45 Minuten gar köcheln lassen. Dann wird die Sugo durch die Flotte Lotte gedreht. Wieder in den Topf schütten und ggf. noch etwas einkochen lassen. Den Lachs in mundgerechte Stücke schneiden und in der Sugo gar ziehen lassen.

Zutaten für die Tagliatelle:

- 250 gr. Hartweizengrieß und 250 gr. Mehl der Sorte 00
- 6 Eier
- 1 Prise Salz

Aus den Zutaten einen glatten Teig kneten. Eine halbe Stunde ruhen lassen. Dann noch mal kneten. Mit der Nudelmaschine oder dem Nudelholz zu dünnen Platten verarbeiten, leicht antrocknen lassen. Entweder mit der Nudelmaschine zu Tagliatelle schneiden oder die Teigplatten rollen und die Nudeln mit einem scharfen Messer schneiden. In Mehl wenden, damit sie nicht aneinander kleben. In sprudelndem Salzwasser brauchen die nur gut 2 Minuten.



So, Pasta auf den Teller, Gabel in die Hand, Hintern auf den Holzstuhl, Glas Wein auf ein Uhr neben den Teller stellen, Beine unter den Holztisch, rotweiße Stoffserviette umgebunden und ... dann buon appetito! Avanti, avanti! Wer braucht schon Mama Miracoli?

1 Kommentar:

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...