Sonntag, 10. November 2013

WONKA - Geschmackserlebnis in Nürnberg aka waren da nicht Give-Away-GewinnerInnen?

Heute möchte ich dir von einem kulinarischen Erlebnis der besonderen Art berichten.
Da der Geburtstag meines Mannes anstand und wir diesen nicht groß mit einer wilden Meute feiern wollten, überlegten wir uns stattdessen ein richtig gutes Lokal in Nürnberg auszukundschaften und so ging die Suche im Internet mit Sternen und Punktebewertungen los. Die erste Idee "Essigbrätlein" mit zwei Sternen, doch da sich a) auf unsere Anrufbeantworter-Ansprache niemand gemeldet hat und b) die Besucherkritiken zunehmend schlechter zu werden schienen suchten wir eine Alternative zu diesem Nürnberg-"Klassiker". Mit der Melodie von Charlie und die Schokoladenfabrik im Ohr (Willi Wonka) entschieden wir uns schließlich für das WONKA in St. Johannis. Der Telefonkontakt war schon sehr wohl wollend und zufriedenstellend und so stieg die Vorfreude.

Die Taxifahrt dorthin war bereits sehr amüsant, da unser Fahrer in einem adäquaten Lokal dem "Koch&Kellner" jahrelang gearbeitet hatte und uns schon erzählt wie toll und lecker es im Wonka wäre und dass wir gut gewählt hätten.

Die Ankunft war etwas unpompös. Anders als erwartet war die Lokalität von außen mehr als schlicht. Sie würde einem so niemals auffallen.
Der Empfang durch den bretonischen Kellner war sehr herzlich, die Athmosphäre warm. Doch wie es schon das Äußere vermuten ließ, war das Innere mehr als schlicht und reduziert.

Hintendran gab es noch einen Bereich, der wie ein Wintergarten wirkte und ebenfalls sehr gemütlich.

Zur Auswahl gab es zwei verschiedene - monatlich wechselnde - Menüs: ein Vier-Gänge und ein Fünf-bzw.-Sechs-Gänge-Menü. Wir entschieden uns für das 4 Gänge-Menü... im Monat Oktober 2013 ;-)

Zunächst kredenzte man uns ein Brot mit Fenchelsamen, getrockneten Tomaten bzw. Speck mit einer gepimpten Butter und zweierlei Salzen... schon das ließ für das Folgende Großes erahnen.

So gaben wir uns dem Genuß hin und versanken in ein Meer an impressionistischen Geschmackseindrücken, die ohne großes Schi-Schi zubereitet waren, aber mit großem handwerklichen Geschick und einem Wollen, das eigentliche Produkt als Hauptdarsteller herauszuarbeiten. Respekt!


Amuse Geule: 

Federweißer mit Federweißerespuma darauf und einem kleinen Stück Zwiebelkuchen

--> Federweißer und Zwiebelkuchen kennt man als Duo... aber beides war 1A zubereitet und der (oder die?) Espuma gab dem ganzen eine faszinierende Rafinesse.

1. Gang: 

auf einem Strich Pesto gabs Steinpilz-Gemüse mit Rucolasalat und knusprig gebratener Wachtel

--> frisch, knackig, köstlich, verwegen hats geschmeckt

2. Gang: 

Zander auf Limettengelee und Gemüse mit frittiertem Fenchel und Brunnenkresse-Brokkoli-Salat umspielt von Zitronenmarmelade und Mayonnaise

--> die Zitrusnoten haben uns durch ein erfrischendes Geschmackserlebnis geführt, bei welchem gewisse erdverbundene Komponenten (Brunnenkresse und Brokkoli) ihre wohlwollende Standhaftigkeit verliehen haben

3. Gang:

Kalbsrücken mit Karotten-Rosinen-Gemüse und Wildkräutersalat

--> Klassisch(Fleisch), doch der Gaumen wurde durch das Karotten-Gemüse angestachelt genauer hinzuschmecken... mmmmhhhh...

Dessert:

Schokoküchlein aus dem Kühlschrank auf Knallbrauseboden mit Pfeffer-Vanilleeis und marinierten Kirschen

--> der Knallbrauseboden war wie ein Kinderstreich in einem erwachsenen Arrangement - Pfeffereis? Wow... Die Kombi - Wow!

Zu unserer großen Überraschung gab es nach dem Dessert nochmals einen geheimen Gruß aus der Küche - deklariert als Petit fours:

Erdbeerespuma auf Krokant mit einem warmen Waffelherz




Passend zum Essen gab es ein begleitendes Weinmenü, dieses testen wir natürlich auch und es hat unser Menü perfekt abgerundet. Es gab edelste Tropfen aus Baden, Frankreich, Südtirol... einer besser als der andere... Die eigentliche Weinkarte umfasste ca. 20 Seiten mit köstlichsten Tropfen - vom Geheimtipp bis zum Klassiker!


Zum Preis ist nur zu sagen: absolut angemessen. Natürlich gab es Preise, die höher waren als jedes Sonntagsausflugsrestaurant, aber das ist auch eine andere Art und Weise zu Speisen.
--> Dieses große Handwerk und Geschmackserlebnis ist jeden Cent wert.

Der Kellner war genauso wie man sich seinen Traumkellner basteln würde. An jedem Tisch agierte er genauso wie es passend war: wer mehr erfahren wollte, durfte mehr über Essen oder Weine erfahren. Wer in Smalltalk schwelgen wollte, fand einen angenehm interessierten Gesprächspartner und wer seine Ruhe haben wollte, bekam seine Ruhe... Ein wirklich charmanter, zurückhaltender und doch offener Restaurantfachmann, der einen geschickt durch den Abend begleitete. Ein großes Lob an ihn!

Im Nachhinein verstehen wir diese schlichte Reduziertheit der Inneneinrichtung, da so die Gerichte eventuelle Gemälde an der Wand perfekt ersetzen. Die Gemälde befinden sich auf dem Teller und nicht an der Wand.

Ich kann dem Wonka versichern, Ihr habt uns jetzt öfter an der Backe!
...und danke liebes Küchenteam! Ein großes Lob an Euch! 

PS: Der Name des Lokals ist der Name des Küchenchefs!

Eine telefonische Reservierung ist dringend notwendig!!!!

Fazit: Wer auf qualitativ hochwertige Produkte wertlegt, die außerdem super verarbeitet und kreativ präsentiert werden, darf dieses Restaurant nicht verpassen! Es ist kein Restaurant für jeden Tag, aber für jeden besonderen Anlass sehr zu empfehlen. Preis-Leistung absolut gerechtfertigt!


Adresse: Johannisstraße 38, 90419 Nürnberg
Telefon:0911 396215
Öffnungszeiten:
MontagGeschlossen
Dienstag12:00-13:30, 18:30-22:00
Mittwoch12:00-13:30, 18:30-22:00
Donnerstag12:00-13:30, 18:30-22:00
Freitag12:00-13:30, 18:30-22:00
Samstag18:30-22:00
SonntagGeschlossen



----------

Das Give-Away-Gewinnspiel ist rum.... Ich habe beschlossen, bei 500 Likes wird das nächste folgen... Also liken nicht vergessen...

Die Glücksfee von random hat zugeschlagen... Zweimal.... Herzlichen Glückwunsch den beiden Gewinnerinnen: Ihr werdet von mir eine Email erhalten... brauch ja Eure Postadressen. Der Rest darf nicht traurig sein, denn das nächste folgt (hoffentlich) bald! 

Gewonnen haben: Kathrin Zellner und und Tina von Pralinesurprise...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...