Freitag, 3. Januar 2014

Meerrettichfleisch meets Kalter Hund

Kennt Ihr das?
 Da gibt es schon wieder beim Metzger Eures Vertrauens geschnittene Rinder-Rouladenscheiben im Angebot... die Frische lockt, der Preis für das gute Rindfleisch ist heute viel günstiger als sonst....
aber eigentlich mag man gar keine Rouladen? Dieses Gefühl hatte ich des Öfteren in der letzten Zeit. Was kann ich denn noch mit Rouladenscheiben anfangen?

Hier ein guter Tipp.... ich finde dieses Rezept ja schon genial. Einfach in der Zubereitung und doch ganz etwas Ungewöhnliches und Besonderes. Hauptbestandteile: Rindfleisch, Meerrettich, Pastinake und saure Sahne...
Einziger Makel: der fleischige Turm braucht etwa 2 h und 15 min im Backofen - ABER: ist er einmal im Backofen, hat man die Hände frei für alles anderes. Für ein Mahl mit Familie oder anderen lieben Gästen eigentlich ein gut vorbereitbares Essen.



Meerrettichfleisch







Das Foto im Kochbuch (Ein sehr tolles übrigens, das nach Jahreszeiten unterteilte Rezepte mit vielen einheimischen Produkten, in sich trägt- kann ich nur empfehlen: Das Grüne nicht nur vegetarische Kochbuch von GU) ... Das Foto im Kochbuch hat mich übrigens sehr an "Kalten Hund" (Butterkekse mit Schokolade) erinnert. Hihi...

Pastinake passt übrigens sehr gut. Der Geschmack von Pastinake geht deutlich ins Meerrettichartige.
Fazit des ersten Versuchs:
- Der Geschmack ist nur für Meerrettich- und Pastinakenliebhaber geeignet wie ich finde. Aber es schmeckt großartig. Ein ganz eigener süßsauerscharfer Geschmack. Ich empfehle dazu etwas Fruchtiges zu essen, z.B. Rote Beete Salat.
- Wie Ihr sehen könnt, ist mein "Warmer Hund" etwas zur Seite weggekippt... wir machen das Gericht garantiert nochmal. Dann werde ich einfach zwei Schaschlikspieße hineinstecken und dann rutscht da nix mehr.
- Das Gericht schmeckt nur gut, wenn es gleich nach der Zubereitung gegessen wird. Wir haben es nochmals aufgewärmt und das hat dem Fleisch sehr geschadet, da es sehr trocken geworden war mittlerweile --> also: gleich essen, nicht vorbereiten.




Zutaten:
- etwa 800 g Rindfleisch (6 Scheiben) und zwar unbedingt: dünn aufgeschnittene Rinderrouladenscheiben in etwa der gleichen Größe(die gleiche Flächengröße ist aber nicht zwingend
- 100 g frischer(!) Meerrettich, geschält und klein gehobelt (viel Spaß beim Weinen ;-) )
- 350 g Pastinaken, geschält und klein gehobelt
- 500 g saure Sahne
- 100 g Sahne
- etwa 60 g Butter zum Einfetten
- 1 ordentliche Prise Salz, 1 ordentliche Prise Pfeffer
- eine Auflaufform mit etwa der Fläche eines DinA4-Blattes

 
Meerrettich



1. geschnittene Rouladenscheiben trocken tupfen
2. Auflaufform mit Butter einstreichen
3. klein gehobelte Pastinaken, Meerrettich, saure Sahne und Sahne mit einer kleine Prise Pfeffer in einer Schüssel vermischen
4. jede Seiten der Rouladenscheiben salzen und pfeffern
5. die erste Scheibe des Fleisches in die Auflaufform legen
6. etwa 3 EL von der Pastinaken-Meerrettich-Sahne-Mischung auf diese erste Scheibe geben
7. weiter schichten auf diese Weise bis alles Fleisch aufgebraucht ist
8. auf die oberste Scheibe Fleisch nochmals von der Pastinaken-M-S-Mischung geben
9. die Auflaufform in den nicht vorgeheizten Backofen geben
10. das Ganze für ETWA 2 h 15 min im Backofen backen bei 150 Grad Umluft
11.... den köstlichen Duft nach etwa 30 min tief in die Nase einsaugen ;-) mmmmmhhhhhh....


Gutes Gelingen!!!!


Dazu passt etwas Kartoffeliges, etwas Kohliges oder oder oder... 


Kommentare:

  1. Liebe Sonja,

    tolle Idee, die ich direkt gespeichert habe - Meerrettich mag ich sowieso total gerne und der "kalte Hund" klingt wirklich nach einer super Variation des sonst immer gleichen Fleisches mit Meerrettichsauce.

    Mal schauen, ob ich Herrn D. zum Hobeln bestechen kann... ;)

    <3-liche Grüße,
    Kristina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kristina.

    Ich drücke dir alle Daumen, dass Herr D. hobelt... jaaaaaaaaa, bring ihn zum Weinen... Trost: Jegliche Schnupfennasen und Zwickereien in Hals und Rachen sind dann weg. :) Wenn du das kochst, melde dich - wie es geklappt hat.

    Gutes Gelingen und guten Appetit (hoffentlich) ;-)

    Gruß von Sonja, Amor und dem Kartoffelsack

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...