Dienstag, 25. März 2014

Osterlamm nach Marlies Heinritzi

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Die pure Lust am Landleben" (erschienen im Mosaik Verlag).







Zutaten für ein Osterlamm: 

-          3 Eier
-          80 g zimmerwarme Butter
-          80 g Zucker
-          1 Päckchen Vanillezucker oder 1 EL selbstgemachter Vanillezucker
-          80 g Mehl
-          80 g Speisestärke
-          1 TL Backpulver
-          80 g gemahlene Nüsse (bei mir Mandeln)
-          1 Prise Salz
-          Etwas Butter und Mehl für die Backform
-          2 Wacholderbeeren für die Augen
-          Puderzucker zum Bestreuen

1.       Eier, Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren
2.       Mehl, Speisestärke, Backpulver dazugeben und weiterrühren
3.       Nüsse und Salz unterrühren
4.       Backform gut fetten, mit Mehl bestäuben und mit der Teigmasse bis 2 cm unter dem Rand befüllen (die Masse geht beim Backen noch auf)
5.       Form im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad auf der unteren Schiene 45 Minuten backen
6.       Backform auskühlen lassen, vorsichtig öffnen
7.       Osterlamm herauslösen und ganz abkühlen lassen
8.       Wacholderbeeren als Augen platzieren und das Lamm mit Puderzucker bestäuben








Fazit:

Zwei Anmerkungen habe ich leider:
Osterlamm-Formen gibt es in verschiedenen Volumengrößen. Ich habe ein 0,8 l-Lamm verwendet und mir ist sehr viel "übergelaufen". Schade, dass eine Mengenangabe hierzu zum Rezept fehlt.

--> wer auf staubtrocken steht, ist mit diesem Rezept genau richtig... Einer meiner Kollegen mag diese Art von Kuchen und fand das ganz toll! :-)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...