Freitag, 21. März 2014

Zeppole di San Guiseppe

Diese süße, fettige Sauerei gibt es in Italien traditionell zum Tag des "San Guiseppe", dem Vatertag (zu deutsch: Josefstag -> Josef wird als Vater von Jesus verehrt). Dieser Tag wird ähnlich groß gefeiert wie der Muttertag. Das Datum für den Vatertag ist immer der 19.März. Gestern war ich mit einem Gastpost bei Praline Surprise. Schaut doch mal bei Tina vorbei!



Zeppole di San Guiseppe



Rezept für Zeppole die San Guiseppe:

Für die Zeppole brauchen wir drei verschiedene Komponenten:
a) Amarenakirschen (gibt es gute im Glas zu kaufen!)
b) Crema pasticcera
c) die Zeppole an sich



zu b) Crema pasticcera
diese muss von vor den Zeppole zubereiten, da sie kalt werden muss. Mich hat diese Crema bei der Zubereitung sehr an Vanillepudding erinnert. Wer also nicht selbst Crematore werden will/kann, bereit einfach einen Vanillepudding zu.

Zutaten:
- 500 ml Milch
- 150 g Puderzucker
- 1 TL Zitronenabrieb
- Vanille, aus einer Vanillestange gekratzt
- 4 Eigelbe
- 40 g Stärke
- ein Spritzbeutel mit Tülle


1. Alle Zutaten kalt in einen Topf geben und die Herdplatte auf mittlere Hitze stellen.
2. Am Anfang gut verrühren. Es bestimmt immer die Gefahr, dass die Eier stocken, deswegen bitte rühren.
3. Umso wärmer die Masse wird, umso mehr bitte rühren. Die Masse soll stocken, aber nicht kochen! Ist sie in Vanillepuddingfestigkeit gestockt, vom Herd nehmen, etwas auskühlen lassen und in den vorbereiteten Spritzbeutel füllen.
4. Im Kühlschrank auskühlen lassen

Zeppole di San Guiseppe

zu c) Zeppole

Es ist nicht ganz so einfach die Vorgänge in Worte zu fassen. Eine gut bebilderte Reihenfolge bzw. ein Video gibt es hier zu sehen. Vorsicht! Alles ist auf Italienisch!

Zutaten für ca. 10-15 Stück:

- 250 ml Wasser
- 60 g Butter
- 25 g Zucker
- 1 Prise Salz
- 180 g Mehl
- 5 Eier
- 3 g Backpulver
- Frittierfett
- Spritzbeutel mit einer stark gezackten Tülle
- Backpapier, in 8x8 cm Quadrate geschnitten
- Puderzucker zum Bestreuen danach

1. Wasser, Butter, Zucker und Salz in einem Topf vermengen, Butter schmelzen und aufkochen lassen
2. Kocht die Masse, Mehl und Backpulver hinzugeben und mit einem Holzlöffel kräftig rühren bis ein homogener Teig entsteht, der sich vom Randlöst (Brandteig)
3. vom Herd nehmen
4. 2 Minuten weiterrühren, auch wenns weh tut
5. ein Ei hineingeben und so schnell rühren, dass das Ei nicht stocken kann. Die Masse wird nun wieder "gatschiger"
6. nach und nach die Eier hinzugeben und gut verrühren
7. sind alle Eier in der Masse solange rühren, bis eine schöne Masse wieder entstanden ist
8. in einen Spritzbeutel geben und fast auskühlen lassen (evtl. im Kühlschrank so werden die Kanten schöner später)
9.Frittierfett in eine Pfanne oder einen Topf geben. Die Ölmenge sollte vom Boden mindestens 4-6 cm hoch sein, auf 160 - 170 Grad erhitzen
10. auf jedes Backpapier nun einen Kringel spritzen (hierzu am besten die Fotos kurz anschauen)
11. ein Backpapierquadrat mit Kringel nun kopfüber in das heiße Frittierfett geben, das Backpapier kurz ebenfalls untertauchen und versuchen den Zeppole vom Backpapier zu trennen
12. Zeppole kopfüber solange frittieren bis er schön braun ist, dann umdrehen
13. herausfischen und auf ein Küchentuch zum Ent-Ölen geben
14. so mit allen Backpapierquadraten mit Kringeln verfahren
15. Zeppole auskühlen lassen

--> ausgekühlte Zeppole mit Puderzucker bestäuben, in die Kringelmittel einen Klacks Crema Pasticcera spritzen, eine Amarenakirsche hineinsetzen und genießen!

Keine Angst! Liest sich schwieriger als es ist!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...