Sonntag, 20. April 2014

Casatiello napoletano 2.0 ... oder wer entdeckt die Ostereier?


Amor&Kartoffelsack wünscht: 
Frohe Ostern Euch allen!             Buona Pasqua a tutti!




Heute und morgen habe ich jeweils ein typisches neapolitanisches/süditalienisches Osterrezept für Euch.


Casatiello napoletano mit Eier

Traditionell wird das Casatiello zu Ostern gebacken und verschenkt. Wer hat die Ostereier entdeckt???

Aber es schmeckt nicht nur zu Ostern gut, sondern auch zu einem Picknick, Fingerfood-Buffet oder einem Gläschen Wein an einem lauen Sommerabend oder oder oder... ausprobieren lohnt sich wirklich. (Dann einfach die Eier weglassen)

Eine einfachere Variante dieses Casatiello habe ich im letzten Jahr bereits gepostet, aber dies hier entspricht dem originalen Rezept.

Casatiello von Innen




Zutaten:

-          600 g Mehl

-          1 Würfel Hefe

-          10 g Salz

-          2 TL Zucker

-          400 ml lauwarmes Wasser

-          120 g zimmerwarme Butter

-          1 große Prise Pfeffer



-          100 g Salami, in feine Würfelchen geschnitten

-          100 g Pancetta, in feine Würfelchen geschnitten

-          100 g Provolone (Käse), in feine Würfelchen geschnitten

-          40 g Pecorino, gemahlen

-          40 g Grana Padano, gemahlen





(man kann die Salami, Schinken und Käsesorten natürllich auswechseln nach eigenem Gusto: z.B. statt Panchetta ein anderer Schinken mit etwas Fett, statt Provolone Bergkäse, statt Pecorino und Grana Padano lieber Parmesan....)


-          Zusätzliches Mehl zum Ausrollen des Teiges

-          1 verquirltes Ei zum Bestreichen

-          Öl und Paniermehl zum Vorbereiten der Rundbackform

-          3 rohe Eier, mit einem kleinen Loch (wie beim Eier kochen) versehen


-          Rundbackform mit Loch in der Mitte (ähnlich einer Gugelhupfform), wer eine solche (wie ich) nicht hat, nimmt einfach eine Rundbackform und gibt eine kleine Schüssel umgedreht hinein
Casatiello - welch Duft nach würzigem Schinken und Käse

Zubereitung:

1.       Butter, Mehl, Hefe, Wasser, Salz, Zucker und Pfeffer zu einem homogenen Teig verkneten

2.       Zweieinhalb Stunden bei etwa 30 Grad gehen lassen

3.       Freie Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben(wie beim Plätzchen backen)

4.       Teig mit einem Teigroller zu einem Rechteck (ca. 60 x 45 cm) ausrollen und ca. 2 cm abtrennen und aufheben

5.       Pecorino und Parmesan flächendeckend darauf verteilen

6.       Salami, Pancetta und Käsewürfelchen auf dem Rechteck verteilen, etwa jeweils 1 cm vom Rand freilassen

7.       Mit Hilfe eines Teigschabers den Teig aufrollen (die lange Seite bleibt bestehen, die ca. 43 cm) werden aufgerollt

8.       In die Rundbackform legen

9.       Nochmals ca. 30 Minuten bei 30 Grad gehen lassen

10.   Drei Eier auf dem Teigkreis platzieren und jeweils zwei dünne Schnüre aus dem übrigen Teig formen und jeweils ein Kreuz über jedes Ei legen

11.   Mit dem verquirlten Ei den Teig einstreichen (nicht die Eier)

12.   Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze 40 – 50 Minuten backen

Frohe Ostern!


Wer jetzt noch Hilfe benötigt, von dieser italienischen Kochseite habe ich das Rezept und dort gibt es ein Video und zahlreiche Fotos, die Euch sicherlich weiterhelfen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...