Donnerstag, 8. Mai 2014

Mediterraner Schweinebraten - es muss nicht immer der klassische Schweinebraten sein



Heute wirds mediterran und eine große, knusprige Schweinerei.... Schweinebraten kann man auf viele Arten und Weisen zubereiten, v.a. wenn man aus Bayern kommt :), aber dieser hier hat seine ganz eigene, ganz besondere und ganz duftige, sommerliche Note... Er verlangt auch nicht lautschreiend nach Knödel und Kraut... im Gegenteil. Diese beiden Komponenten würde ich damit nicht kombinieren. Vielleicht lieber etwas Polenta oder Püree mit mediterranem Gemüse... die ganze Wohnung duftete herrlich! 



Mediterraner Schweinebraten mit knuspriger Kruste und viel Gemüse


Zutaten:

-          1,2 – 1,5 kg Schweinebraten mit Knochen (von der Rippe oder vom Kamm)

-          4 EL frischer Rosmarin, gehackt

-          Salz

-          2 EL Olivenöl

-          3 Knoblauchzehen, geschält, klein geschnitten

-          1 halbe Zucchini, in Scheiben geschnitten

-          2 große Zwiebeln, geschält in Viertel geschnitten

-          Ca. 200 g Knollensellerie, geschält, in mittelgroße Stückchen geschnitten

-          7 Cocktailtomaten, halbiert

-          2 Karotten, geschält, in Scheiben geschnitten

-          2 Lorbeerblätter

-          80 g kalte (!) Butter

-          1 TL Tomatenmark

-          Ca. 8 EL weißer Balsamico

-          2 EL dickflüssiger, dunkler Balsamico

Schweinebraten - gut komibinierbar mit Püree, Kartoffeln oder Polenta... mmmmmhhhh...



1.       Backofen auf 250 Grad Umluft vorheizen, Grillrost und Bräter ohne Deckel vorbereiten

2.       Schwarte rautenförmig einschneiden, Fleisch rundherum trocken tupfen

3.       Salz und gehackten Rosmarin in die Einschnitte der Schwarte reiben

4.       Knoblauch, restlichen Rosmarin, 1 EL Öl und 2 EL dickflüssigen, dunklen Balsamico pürieren und mit dieser Paste das Fleisch des Schweinebratens rundherum einreiben (NICHT die Schwarte!) und 30 min marinieren lassen

5.       Weißen Balsamico, Lorbeerblätter, Tomatenmark, 1 EL Olivenöl und das Gemüse in den Bräter geben

6.       Schwarte einsalzen auf der Oberseite, so gibt es eine schöne, aufgepoppte Kruste

7.       Schweinebraten auf den Grillrost geben und diesen möglichst weit oben in den Backofen schieben, den Bräter inkl.  400 ml Wasser und dem Gemüseinhalt direkt unter das Fleisch schieben, damit der Fleischsaft in den Bräter tropft

8.       30 min bei 250 Grad braten, danach kurz den Backofen öffnen und die Temperatur auf 150 Grad reduzieren für ca. eineinhalb bis 2 Stunden weiterbraten. Wird die Kruste zu dunkel, einfach die Zeit verlängern und die Temperatur verringern (z.B. 2 Stunden bei 120 Grad). Das Fleisch muss am Ende sich ganz leicht vom Knochen lösen lassen, dann ist es fertig.

9.       Ein Drittel des Gemüses und die gesamte Flüssigkeit aus dem Bräter in einen Topf schütten und pürieren

10.   Soße zur Hälfte durch ein Sieb gießen und dann etwas einreduzieren lassen, gegebenenfalls noch salzen und pfeffern

11.   Kalte Butter in die Soße geben und sofort mit dem Pürierstab nochmals bearbeiten. Die Soße sollte so etwas gebunden werden. Wer möchte kann noch einen Klecks Sahne, Creme fraiche u.ä. hinzugeben.

12.   Fleisch an den Schwarteneinschnitten entlang aufschneiden und anrichten

Gut dazu passen z.B. Topinambur-Kartoffelpüree, Polenta oder Kartoffelspalten, die man einfach mit im Bräter gar werden lässt! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...