Sonntag, 8. Juni 2014

Käsekuchen mit Ricotta, Zitrone und Beeren der Saison

Oh oh oh... Beeren - frisch gepflückt, frisch gekauft oder frisch vom Nachbarn... es gibt nichts Leckeres zu dieser Jahreszeit, oder? Hhhhhmmmm...

Wir haben auf unserem Großstadtbalkon seit 4 Jahren Himbeersträucher angepflanzt und beherbergen 4 Erdbeerpflänzchen seit 3 Jahren. In den letzten Jahren habe ich schon oftmals überlegt, ob sie nicht wieder rausgerupft werden und etwas Ertragreicheres dort seinen Standort finden sollte. ABER in diesem Jahr... ENDLICH! Ein richtig tolles Beerenjahr. DIe Himbeeren und Erdbeeren im Kuchen sind selbstgezogene.

Himbeersträucher auf unserem Großstadtbalkon
Ich wusste - auf Grund des bescheidenen letzten Jahres - gar nicht mehr wie schön es ist, Selbstgezogenes zu ernten. Ein tolles Gefühl! Kann ich jedem nur empfehlen! So klein Euer Balkon auch immer sein mag - oder die Fensterbank! Nutzt sie, es lohnt sich!

Drückt mir bitte die Daumen, dass das auch mit den Tomatensträuchern heuer gut klappt. 

Käsekuchen mit Ricotta, Zitrone und Beeren... mmmmhhhh






Für dieses Rezept könnt Ihr Euch Eure Lieblingsbeeren aussuchen. Es sollten ca. 300 g Beeren in der Masse landen...  und frische, junge, unschuldige Früchtchen kombiniert mit einem cremigen, saftigen Käsekuchen... Ja, passt *breitgrins*!

Besonderheit dieses Käsekuchens ist der Anteil an Schafsricotta, der nochmals eine besondere Geschmacksnote verleiht. 

Und hier gehts zum Rezept für den 

Cheesecake mit Ricotta, Zitrone und Beeren



Zutaten:

Käsekuchenmasse:
- 500 g Ricotta (am besten vom Schaf)
- 350 g Magerquark
- 150 g Frischkäse
- 6 Eier
- 180 g Zucker
- 20 g Vanillezucker
- Abrieb einer Zitrone/Limette oder 2 TL Limettenfruchtpulver
- 2 TL Zitronensaft
- 4 gestrichene EL Speisestärke
- 1 Prise Salz
- 300 g Beeren (z.B. gemischt aus Heidel-, Erd- und Himbeeren)

Boden:
- 1 EL weiche Butter
- 160 g Butterkekse Kakao (gibt es z.B. von Leibniz Bahlsen)
- 75 g weiche Butter

Fruchttopping:
- 250 g Beeren
- 2 EL dickflüssiger Balsamico
- 3 EL Zucker
- 1 halber TL Zitronensaft
- Sofort/Kalt-Gelatine-Pulver für 300 g Flüssigkeit

- ein paar Beeren zum Dekorieren

- 26 cm-Springform

Mmmmhhh, zum Anbeißen!

Zubereitung:

1. Backofen auf 160 Grad Heißluft oder 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, Backblech im unteren Drittel platzieren
2.  Springform mit 1 EL Butter einfetten
3. Kakao-Kekse zerbröseln und mit der zimmerwarmen Butter vermengen
4. Masse flächendeckend auf dem Boden der Springform festdrücken und im Kühlschrank kalt stellen
5. Ricotta, Quark, Frischkäse, Stärke, Vanillezucker, Zucker, Salz, Zitronenabrieb mit den Eiern verquirlen
6. Beeren verlesen, Erdbeeren eventuell halbieren oder vierteln
7. Springform aus dem Kühlschrank holen, Käsekuchenmasse darauf gießen, Beeren darauf verteilen
8. 40 - 45 Minuten im Backofen backen
9. Auskühlen lassen
10. 250 g Beeren pürieren, 3 EL Zucker, 2 EL dickflüssigen Balsamico und Sofort-Gelatine hineinrühren
11. Masse über den Käsekuchen geben und den ganzen Käsekuchen in den Kühlschrank stellen und ca. 4 Stunden durchkühlen lassen
12. mit einem Messer am Rand zwischen Form und Kuchen rundherum stechen
13. Kuchen aus der Form lösen

Fruchtig und erfrischend!

Ich wünsche Euch einen guten zitronigen Beeren-Hunger! 

Er schmeckt köstlich fruchtig und für die heißen Tage perfekt erfrischend mit dem Käsekuchenanteil, wenn man ihn direkt aus dem Kühlschrank serviert.



TIPP: Erdbeeren würde ich nicht nochmals verwenden, da sie sehr aussuppen. Aber Him-, Heidel- und Brombeeren sind super! 

Ein Stückchen gefällig?


!!! --> Bei Mara und Mia gibt es gerade Zitronenkuchen-Sammel-Aktionen... wer Lust auf weitere zitronig-fruchtige Rezepte hat, klickt da am besten gleich vorbei.<-- !!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...