Donnerstag, 12. Juni 2014

Torta della Nonna - DER Kuchen zur WM 2014



Na, auf der Suche nach passenden Desserts oder Kuchen für die kommende Fußball-EM oder WM? Dann hätte ich hier im Angebot einen italienischen Kuchen - eine Torta della Nonna oder einen Kuchen mit eingebackener Deutschlandflagge (ohne künstliche Farbstoffe). Wie wärs?
Die Flagge welchen Landes seht Ihr hier?


Ein anderes Land wäre uns nicht in die Wohnung gekommen *zwinker*. Die Aufgabe empfand ich im ersten Moment leicht, im zweiten aber gar nicht mehr. Denn was schmeckt und ergibt noch Sinn zur WM? Hmmm....

Es wurde eine:

Torta della nonna als Italien-Kuchen für die WM

Na, wer schießt das entscheidende Tor bei dieser WM?


In der klassischen Varianten befinden sich nur Pinienkerne und Puderzucker auf der Oberfläche. Für die WM-Variante habe ich ein Drittel mit klein gehackten Pistazien, ein Drittel klassisch mit Pinienkernen und Puderzucker und das letzte Drittel mit Himbeermarmelade und Himbeeren belegt.

Ich kann Euch berichten, dass dieser Kuchen bzw. die Kuchendekoration echter Luxus ist.
Luxus - wieso? Die Himbeeren sind privater Luxus, da vom eigenen Balkon - frisch gepflückt. *freu* Die Pinienkerne kosten in diesem Jahr Unmengen von Geld. Wahnsinn! Achtet mal darauf beim nächsten Einkauf. Ich habe 60 g für 6 Euro erstanden. Man kann da sicherlich auch gestiftelte Mandeln statt Pinienkernen oben drauf legen.

Ein Tipp: Bereitet diesen Kuchen NIEMALS bei 34 Grad Außentemperatur zu. Ich habs getan und wäre bald verrückt geworden. Zum Einen weil es durch Koch- und Backdämpfe ja nochmals heißer geworden ist. Zum Anderen meinte der Mürbteig dasselbe. Mir ist zu heiß! Aber wie Ihr sehen könnt, aber ich das Match gegen/mit ihm gewonnen.


Die drei Varianten schmecken ganz unterschiedlich lecker - spannend! Nur Pinienkerne finde ich mittlerweile fast fad.



Zutaten für die Crema Pasticcera:

- 1 l Milch
- 8 Eigelbe
- 250 g Zucker
- Saft 1 halben Zitrone
- 80 g Mehl
- Mark einer Vanillestange



Zubereitung:
1. Von der Milch 5 EL abnehmen und in eine Schüssel geben
2. in der Schüssel alle Zutaten bis auf das Vanillemark in der Schüssel gut verrühren
3. Restliche Milch mit Vanillemark kurz aufkochen
4. Wenn die Milch beginnt hoch zu kochen, vom Herd nehmen und nun GUT RÜHREN. Die Ei-Zucker-Mehl-Masse langsam unterrühren --> Die Masse sollte nun etwas eindicken
5. Nochmals kurz auf den Herd stellen, ständig rühren und einmal noch hochkochen lassen

--> es sollte eine dickflüssige (Pudding-)Masse entstanden sein

6. Crema in eine verschließbare SChüssel füllen, damit sich keine Haut an der Oberfläche bilden kann
7. Im Kühlschrank erkalten lassen

Habt Ihr auch die farblich passende Azzurro-Kuchenplatte entdeckt?


Zutaten für den Mürbteig:

- 400 g Mehl
- 4 Eigelbe
- 150 g Zucker
- 1 Prise Salz
- 200 g Butter
- Mark einer Vanilleschote


- 120 g Pinienkerne
- etwas zusätzliches Mehl zum Teigausrollen
- etwas Butter zum Einfetten der Tarteform
- Puderzucker zum Bestreuen


Zubereitung:
1. Alle Zutaten kräftig durchkneten
2. Eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen
3. Zwei Drittel des Teiges ausrollen und eine gebutterte Tarteform geben
4. mit einer Gabel kleine Löcher hineinpicksen
5. Erkaltete Crema Pasticcera hineinfüllen - eine einheitliche Oberfläche sollte entstehen und zum oberen Rand sollten noch ca. 3 -4 mm frei sein
6. Eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen
7. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und das letzte Drittel des Teiges ausrollen (Ich habe es auf Backpapier ausgerollt, so konnte ich den Teig gut auf den Kuchen legen)
8. Ausgerollten Teig oben auf den Kuchen legen
9. Überstehenden Teig abtrennen und am Rand mit den Zacken einer Gabel etwas rundherum festdrücken (es entstehen dabei auch ein schönes Muster)
10. vorsichtig mit einer Gabel wieder kleine Löchlein einstechen überall
11. Pinienkerne auf der Teigdecke verteilen
12. 45 - 50 Minuten im Backofen backen (keine Angst, der Kuchen wird etwas aufgehen, er senkt sich aber beim Auskühlen auch wieder)
13. Kuchen auskühlen lassen und dann mit Puderzucker bestreuen



Buon Appetito! Guten Hunger un

Forza Italia!


Wünsche uns allen eine friedliche, spannende und schöne WM 2014!

Der Peter vom Blog "Aus meinem Kochtopf" hat in Zusammenarbeit mit Playmobil ein Blogevent zur WM veranstaltet bzw. tut es gerade immer noch. Und es ist mir eine große Ehre daran teilzunehmen.
Hol Dir den Kick aus fernen Töpfen



Jeder Teilnehmer durfte sich ein Land aussuchen für welches er gerne etwas Kulinarisches zubereiten möchte und da habe ich mir eines ausgesucht. Errätst du welches? --> Auf dem Foto siehst du einen "kleinen" Hinweis  ;):



Kommentare:

  1. Hallo Sonja,
    vielen Dank für Deine Beteiligung. Das sieht ja wirklich toll aus!
    Und auch das neue Bloglayout.
    Von dem Kuchen nehme ich gern ein Stück.

    Mit leckerem Gruß aus meinem Kochtopf
    Peter

    AntwortenLöschen
  2. Klingt so lecker dass ich ihn auf meine NZB (Nachzubacken)-Liste nehme :D

    AntwortenLöschen
  3. ..... muss doch mal nachschauen was die anderen Küchenchefs leckeres aus Bella Italia anbieten.
    Mmmmh, da brauch ich bestimmt keinen Füßball dazu. :)

    Ciao Werner

    AntwortenLöschen
  4. Eine ganz tolle Idee die Landes Farben einzubinden :-)

    LG Stephie

    AntwortenLöschen
  5. Gefällt mir sehr gut, deine Version der wunderbaren Torta della Nonna! :)
    Liebe Grüße, Yushka

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin begeistert von deinem WM-Kuchen.
    Toll die Flagge auf dem Kuchen.
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...