Montag, 11. August 2014

Amaretti, die Geheimwaffe der Eiweißverwertung

Mit diesem Rezept war ich bei Yuschka auf ihrem sehr familiären und charmantem Blog zu Gast. Schaut doch mal bei Yuschka vorbei. Hier klicken! Bei Ihr ist man Gast am großen Esstisch und darf gleich auf ganz persönliche Art und Weise am Leben in ihrer Großfamilie teilhaben.



Mitgebracht habe ich Ihr „Amaretti al limone“ (Mandelkekse mit Zitrone). Ich liebe diese Dinger.

Kennt Ihr das? Da kocht bzw. backt man und hat noch eine  „Zutat“ über… und findet sie viel zu schade zum Wegwerfen. Bei mir ist das sehr oft Eiweiß. Der Dotter wandert in Cremes, Eis, Soßen und Co. und das Eiweiß bleibt über. An einem Backtag hatte ich mal 14 Eiweiße über....
Mein Rezept ist eine super Eiweiß-Verwertung!

Die Amaretti sind außerdem mehlfrei. Soweit ich weiß, stammt dieses Rezept aus (oder heißt das von?) Sardinien.

 Rezept für Amaretti (italienisches Mandelgebäck)

 


Zutaten:

-          200 g gemahlene Mandeln, am besten wären solche von geschälten Mandeln

-          3 Eiweiß

-          1 Prise Salz

-          2 EL Vanillezucker

-          150 g Puderzucker

-          1 TL Bittermandelaroma

-          Ein halber TL Abrieb einer unbehandelten Zitrone

-          1 TL Zitronensaft

-          Etwas zusätzlicher Puderzucker zum Bestäuben

 


Zubereitung:

1.       Die Masse miteinander vermengen

2.       Eineinhalb Stunden in den Kühlschrank stellen

3.       Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, Backblech mit Backpapier vorbereiten

4.       Mit 1 TL ein Häufchen abstechen, zu einer Kugel formen (wahlweise: oben mit Daumen, Zeige-, Mittel- und Ringfinger etwas zusammendrücken, sodass ein kleines Häufchen entsteht)

5.       Auf das Backblech mit Backpapier legen und in den Backofen für 10 – 12 Minuten backen

6.       Sobald sie aus dem Ofen kommen, mit Puderzucker bestäuben und dann auskühlen lassen




Kommentare:

  1. Wie lecker die aussehen!
    Wenn ich das nächste Mal Eiweiß über hab beim Backen, dann kommen die gleich danach in den Ofen! ♥ Ich glaube, nachher back ich.. :D

    Liebste Grüße,
    Seija von ifsoever

    AntwortenLöschen
  2. Muss ich auch mal probieren...ich lieeebe sie über alles :) sitze gerade mit einer Packung vorm Computer, aber die schmecken bestimmt nicht halb so gut wie deine ;)

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...