Donnerstag, 7. August 2014

ein Abend mit Aceto di Balsamico

SupperClubs und Co. geistern derzeit ja durch die Bloggerwelt - rauf und runter - links und rechts.
Vor einigen Monaten haben wir ein paar Freunde und Bekannte eingeladen (für einen quasi privaten SupperClub)... mich hatte es in den kochtechnischen Fingerkuppen gejuckt... endlich mal wieder für mehrere Personen ein mehrgängiges Menü zuzubereiten. Als Thema haben wir uns "Balsamico" ausgesucht. Alle verwendeten Balsamico-Sorten waren von der Firma "Carandini", die ich sehr weiterempfehlen kann.

Der Balsamico (dunkel oder weiß) ist oft nicht im ersten Moment erkenntlich, wo er sich versteckt/wirkt, aber er ist vorhanden... und das immer als besonderer Akzent! Am spannendsten finde ich ja Balsamico im Dessert oder generell in Süßspeisen. Das funktioniert traumhaft... v.a. in Verbindung mit Beeren.


Großes Lob erhielten v.a. der Gang mit dem pikanten Basilikumeis und das Dessert.

Das Unglaublichste an diesem Abend war für mich, dass manche Gäste beim Dessert noch mehrmals (!) Nachschlag verlangt haben... Die Teller beim Dessert hätte man eigentlich fast nicht mehr spülen müssen, da sie leer geleckt waren. Hihihi! *freu*

Mir macht das Spaß und Freude ein paar Wochen lang zu überlegen und in Gedanken verschiedene Komponenten zusammenzubasteln. Mein persönliches Highlight war, dass die Gänge alle schön entspannt am Vortag oder in der Vorzeit vorzubereiten waren und pro Gang nur noch ein oder zwei Komponenten frisch zubereitet werden mussten. Ole! Das heißt... trotz der vielen Gänge war es für mich trotzdem ein recht entspannter Abend! :)))))))))))))))
Hier nun zu den Gängen! Ich entschuldige mich für die nicht so perfekten Fotos... da war einfach zuviel Halli-Galli um schöne, konzentrierte Fotos zu schießen! Für die Rezepte einfach auf die Links klicken.


Rezepte zum Balsamico-Menü:


Amuse Gueule:

Balsamico-Butter und ein Bisschen klassische Caprese:
Alkoholbegleitung: Scavi&Ray mit Rhabarbersirup
























1. Gang:

Lauwarmer Spargelsalat mit glasiertem Lammkotelett
Weinbegleitung: Langhe Nebiolo, 2007


Hier gehts zum Rezept. 


2. Gang:

knuspriger Zander auf Parmesan-Polenta
Weinbegleitung: Roero Arneis, 2012


 Hier gehts zum Rezept. 


Zwischengang:

Pikantes Basilikumeis mit kandierten Specksplittern im Parmesankörbchen auf Salat


Hier gehts zum Rezept. 
 

Hauptgang:

mediumgebratenes Rindersteak mit Blaubeerjus mit Ofen-Schnittkartoffeln, Kräutersaitlingen und Zucchini-Röllchen

Weinbegleitung: Uva di Troja , 2008


Hierzu gibts kein verbloggtes Rezept. 
 
 

Dessert:

Balsamico-Vanilleeis mit kandiertem Kürbiskerncrunch und Beerentürmchen

--> hier habe ich zwei Posts daraus gemacht... aber die Kombination war wunderbar. 

 Hier gehts zum Rezept für das Eis. 
Hier gehts zum Rezept für das Türmchen.



--> Sooooo, wer möchte sich für das nächste Überraschungsmenü selbst einladen? 
Irgendwann wirds mich kochtechnisch wieder jucken...

Kommentare:

  1. Oooh da läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Alles sieht richtig lecker aus! Da wäre ich auch gern dabei gewesen:-)
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
  2. WOW! Ich bin gerade sprachlos, was für grandiose Gänge du da gezaubert hast! Einfach genial!
    Da hätte ich auch jeden Teller abgeleckt ;)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...