Sonntag, 12. Oktober 2014

Bulgur im Rap(s)Style mit Zucchini-Schafskäse-Stick

Da hat die Peggy aber was angefangen mit ihrer Rapsolution (Blog-Event zum Thema heimisches Rapsöl).

Blogevent Rapsölution
(Bild anklicken - dann gehts zum Blog-Event auf Multikulinarisch.es

Mit Rapsöl habe ich noch NIE bewusst gekocht. Rapsöl habe ich bislang nur gekauft, da es das günstigste Öl ist mit einem schönen Farbton - einzig als Brennmittel für die Erfurter Feuerblume. Das wird sich ab heute ändern.
Durch Peggys Event angstachelt, habe ich mir erstmal im Bioladen und die Ecke ein natives, so schön gelb leuchtendes Rapsöl gekauft und das Öl erstmals pur probiert.
Das native Rapsöl ist vielseitig einsetzbar, z.B. im Kartoffelsalat, in selbstgemachter Majo, in einem Pesto oder oder oder...
Mit erhitzbarem Rapsöl kann man auch schön frittieren oder etwas anbraten. Ja, ich muss wirklich gestehen, dass ich ohne das Event wirklich noch lange nicht an Rapsöl gedacht hätte, obwohl hier schon viele verschiedene Öle rumstehen - aber bislang war da kein Rapsöl dabei.


Bulgur im Rap(s)-Style mit Zucchini-Schafskäse-Stick

Rapsöl zum Kochen
Bulgur und Rapsöl - zwei tolle Freunde!

Zutaten für 4 Vorspeisen-Portionen:
(Zubereitungszeit: ca. 15 - 20 Minuten)

- 300 ml Rapsöl zum Braten
- 5 EL natives Rapsöl - 1 große Zucchini
- 1 200g-Scheibe fester Schafskäse, z.B. bulgarischer, türkischer oder Feta (gibts auch von der Kuh) 
- 2 Schalotten
- 2 Zehen Knoblauch
- ein halber Bund Schnittlauch
- 1 Tasse Bulgur
- 1 TL Senfkörner
- je 1 Prise Piment, Nelke, Salz, Pfeffer und Rohrohrzucker

Zucchini Bulgur Schafskäse
Durch die Zucchini wird der salzige Schafskäse ganz brav ;)

Zubereitung des Bulgurs:

1. Schalotten, Knoblauch und Schnittlauch in ganz kleine Würfelchen schneiden
2. alle Würfelchen mit dem nativen Rapsöl und dem Piment, Salz, Pfeffer, Zucker und der Nelke vermengen - etwas ziehen lassen
3. Bulgur mit 2 Tassen Wasser zum Kochen bringen und 15 Minuten leicht köcheln lassen
4. Bulgur und Marinade (bis auf 4 TL) miteinander vermengen, gegebenenfalls etwas nachwürzen
5. von der Marinade etwa 4 nicht gehäufte TL zurückbehalten und beim Anrichten auf den Schafskäse geben 



Zubereitung des Zucchini-Schafskäse:

1. die große Zucchini entweder mit einem Spiralschneider zu Spiralen schneiden oder dünne Scheiben schneiden (die Scheiben ganz kurz in Salzwasser blanchieren, damit sie nicht brechen) -> restliche Spiralen aufheben, frittieren und als Deko oben auf den Bulgur geben
2. Schafskäse vorsichtig in 4 Stücke schneiden
3. Schafskäse mit dem Zucchini umwickeln
4. Rapsöl erwärmen
5. die umwickelten Schafskäse-Sticks vorsichtig ins Öl legen und etwa 3 Minuten von jeder Seite braten lassen
6. Restliche Zucchinispiralen/Zucchinischeiben anbraten
7. alles kurz auf einem Küchentuch abtropfen lassen

--> alles anrichten

natives Rapsöl
Guten Appetit!

Uns hat es super gut geschmeckt und mein Mann hat gleich überlegt, wann er das als Vorspeise wieder einmal essen möchte :)! Kann Euch dieses Gericht wirklich sehr empfehlen!

1 Kommentar:

  1. Ich nahm an, dir schon für deinen sehr hübschen Beitrag zur Rapsölution gedankt zu haben. Tstst. Sorry, hole ich hiermit nach. Es freut mich, dass dich der Event zum Verkosten des Rapsöls motiviert hat. Ich kannte vorher auch nur das neutrale, liebe aber insbesondere die nussigen kaltgepressten Vertreter.

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...