Mittwoch, 17. Dezember 2014

Gelbe Beete-Carpaccio mit Frischkäsenocken

Seit Jahren wollte ich sie probieren und was finde ich da aufm Bauernmarkt? Da liegen sie ganz friedlich im Holzkistchen: die gelbe Beete. Sehr selten, aber ein Must-buy, wenn man sie mal bekommt! Vor allem dann, wenn die Sonne am Himmel ausbleibt im Spätherbst, holt man sie sich so auf den Teller. Auf dem ganzen Heimweg habe ich mich gefreut wie ein kleines Kind über diese drei von außen so unscheinbaren Kugeln. Hihi!

Geschmacklich finde ich sie einen Hauch anders als Rote Beete, aber genauso gut. Wer Rote Beete mag, mag auch die Gelben (Übrigens haben wir auch noch zwei Rosa-Weiße entdeckt... die folgen bestimmt noch auf dem Blog :) )


Notwendiges Zubehör: Ein Hobler, der ganz feine Scheiben hobeln kann (Vorsicht auf Eure Finger!)


Gelbe Beete Carpaccio 

mit Frischkäsenocken

Gelbe Beete statt Roter Bete
Eine leichte Vorspeise


Zutaten für 4 Portionen:

- 3 große gelbe Beete (kann man auch schon am Vortag vorkochen)

- 1 große, rote Zwiebel, geschält und in sehr kleine Würfelchen geschnitten
- 100 g Frischkäse (bei uns war es ein Ziegen-Quarkfrischkäse)
- 100 g Magerquark
- ein paar gehobelte Splitter von Parmesan oder Pecorino (bei uns: Pecorino)
- ein halber Bund Schnittlauch, in kleine Röllchen geschnitten
- Salz, Pfeffer, Zucker
- feiner Weißweinessig (oder ein anderer), Rapsöl

wer mag noch ein paar Kerne: z.B. Kürbis oder Pinie


Zubereitung:
1. Gelbe Beete in leicht gesalzenem Wasser ca. 1 Stunde kochen (ungeschält)
2. abkühlen lassen
3. häuten (huch, sind wir jetzt bei Fisch gelandet?) ;)
4. Fein in fast durchsichtige, aber noch "stabile" Scheibchen hobeln
5. Frischkäse und Quark mit der Hälfte von Schnittlauch und der Zwiebel sowie je einer Prise Salz und Pfeffer verrühren
6. Gelbe Beete-Scheiben wie Carpaccio auf Tellern anrichten und mit einem Teelöffel über dem Carpaccio Essig und Öl verteilen (jeweils zwei TL Essig und auch Öl pro Teller)
7.  Carpaccio salzen, pfeffern und leicht zuckern
8. Frischkäse auf das Carpaccio setzen
9. gehobelten Käse und Kerne darüber streuen


Gelbe Beete Carpaccio
Los! Gabel sie auf!
Servieren und genießen! :)



PS: Jedes Mal, wenn ich Gelbe Beete schreiben wollte, habe ich aus der Gewohnheit heraus mit "Rote..." angefangen... Oh Mann! Wenn man etwas als automatisch im Kopf abgespeichert hat, kommt man schwer davon los.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...