Montag, 31. August 2015

Trends 2015 - Besuch auf der Tendence 2015

Kaffeetassen aus übrig gebliebenem Kaffeesatz, Mülleimer aus Müll, Magnete aus Autoreifen... und und und... (-> um nur mal jetzt gleich ein paar Upcyclingsachen aufzuzählen) Wo man solche Dinge findet? Bald wohl in den Geschäften.

Am Samstag, den 29. August 2015, habe ich die Trend-Messe "Tendence" in Frankfurt besucht. Neben der bekannteren "Ambiente" und den "World"-Messen ist dies eine der tonangebenden Trendmessen im Bereich Living (Dekoration, Wohn- und Gartenaccessoires,...)  und Giving (Geschenke, Utensilien, Schmuck...). Spannend, sag ich Euch! Von der neuen Notenschlüssel-Büroklammer, über die neue Kuschel-Wolldecke bis hin zu Gartenmöbeln und Schränken... alles findet man hier.

Stellt Euch vor, Ihr geht in einen Megastore aus Butlers, Nanunana, Depot, Möbelhaus, Küchen- und Kochzubehörladen... mehrere Messehallen groß... So ungefähr ist das Gefühl auf der Tendence.

Gemeinsam mit ca. 30 anderen Bloggerinnen (männliche Blogger Fehlanzeige) haben wir eine Trendscouting-Tour absolviert. Tobias von "der Kuchenbäcker" und Claudia von "Il mondo di selezione" haben sich wirklich viel Mühe gegeben und in Ihrer Freizeit ordentlich was auf die Beine gestellt. Herzlichen Dank dafür!

Im Folgenden möchte ich Euch nun mit auf die Messe und meine subjektiven Eindrücke zeigen! Das ist das, was ich so entdeckt, empfunden und gesehen habe...



Statements, Sprüche:  Trag nach außen, was du bist oder denkst!

am besten auf allem: Tellern, Tassen, Besteck, Schüsseln, Magneten, Holzpostkarten, Einkaufstaschen, Wandschildern, Teelichthaltern, Lampen, Taschen... überall Statements, Schlagwörter... mehr oder wenig schlaue Sprüche... da kommt man mit dem Lesen gar nicht mehr hinterher... hier vier Beispiele :

einen in der Krone haben
Servietten von sticky jam


Kerzenhalter von Räder

















 

 

Farben: Schlicht und unauffällig, mit Hang zum naturbezogenen Seehauslook.

Wenn man so über die Messe schlendert, bekommt man das Gefühl, dass farbmäßig derzeit viel Weiß angesagt ist und zwar in Kombination mit etwas Holz (auch gräulich lackiertem Holzfarbton) und das Ganze abgestimmt mit einer Farbe. Dies können die diversen Pastelltöne sein, Altrosa, Taubenblau, fahles Grün, aber auch ein farbintensives Pink. Ebenso ist eine Kombination mit lackierten oder metallischen Vintagedingen in. -> ich sollte Zuhause dann mal die gesamte Einrichtung rausreißen ;) Hier zwei Beispiele: 

 

Frühjahr 2016: Sagte der eine Frosch zum anderen.

Freut Euch auf viele, viele Frösche... Osterhasen waren vergleichsweise wenig zu finden gegenüber der Vielzahl von Fröschen. Farblich wurde zumeist Weiß mit Giftgrün kombiniert. Also sprich ein grüner Frosch und ein weißer. Giftgrüne Vasen/Fläschlein mit weißen... vielleicht sind die Frösche einfach die neuen "Eulen"... quaaaaaaak ...


(an den Dekorationsmittelständen war meist Fotografieren verboten)

 

Trends: Das, was es sich zu entdecken lohnt. 

Mich haben die zahlreichen Recycling-Dinge fasziniert, denen man ihre Vergangenheit überhaupt nicht mehr ansieht.

Hier findet Ihr nun ein paar Dinge, die ich ganz entzückend fand und froh war, dass man auf der Messe - da Fachbesuchermesse - nichts einkaufen kann.

Am meisten fasziniert haben mich die Produkte von werkhaus. Aus recyceltem Papieren gibt es hier diverse, entzückende Steck-Dinge zu entdecken. Zum Beispiel Tiere oder Bullis als Stifteboxen, Hocker, bis hin zu richtigen und v.a. stabilen Möbeln! Die Firma produziert übrigens ausschließlich in Deutschland.

recyclingpappe box werkhaus
Bulli-Boxen für Diverses von werkhaus

Noch eine weitere innerdeutsche Entdeckung - ebenfalls aus dem Upcyclingbereich: sticky jam. Die Magneten (siehe oben) kennt Ihr vielleicht, doch wusstet Ihr schon, dass sie aus alten Autoreifen gemacht werden? Ebenso toll fand ich dort die Taschen aus Sweatshirtstoff, bedruckte Stoffservietten und auch den Mülleimer, der aus Müll gemacht ist. Daumen hoch!



Einige Dinge habe ich noch entdeckt, z.B. von Lékué, aber über diese möchte ich gerne in einem gesonderen Blogpost berichten. Herzlichen Dank für den netten Empfang am Jähn Vertriebs-Stand :)

Wie wäre es mit einem Kaffeebecher, der nicht umfallen kann? Ich habs ausprobiert :) stimmt wirklich...

stabiler Kaffeebecher grips
nicht umfallbarer Kaffeebecher von Grips

Geschirr aus Bambus und Mais von Zuperzozial (Niederlande) --> wer es nicht mehr braucht, kann es statt in die Mülltonne einfach auf den Kompost werfen.  Fühlt sich toll an und sieht auch noch wunderschön aus.

geschirr aus naturmaterial zuperzozial netherlands
biologisch abbaubares Geschirr aus Bambus und Mais



 Schade finde ich, dass jahrelange, treue Aussteller sehr unzufrieden mit der Tendence mittlerweile sind. Das habe ich in zahlreichen Gesprächen herausgehört. Der Schatten, den die Ambiente wirft, verdunkelt so manche gute Aussteller-Laune.


_________________
Herzlichen Dank an die Messe Frankfurt, an dexperty und an Tobias und Claudia für das organisierte und bereit gestellte Drumherum. Habe mich sehr willkommen gefühlt! 
Dieser Artikel spiegelt ausschließlich meine Meinung wider. 

1 Kommentar:

  1. Wow da gab es ja tolle Sachen zu entdecken!
    Schade das ich nicht dabei war.
    Danke dass Du berichtet hast, schön geschrieben :)

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...