Donnerstag, 24. März 2016

Sushi-Kochkurs bei Cookionista in Nürnberg



Wart Ihr schon mal bei einem Kochkurs? Ich habe einen Sushi-Kochkurs bei Cookionista besucht und erzähle Euch nun wie es so war. Passt auf! 

Sushi rollen lernen
 
Erinnert Ihr Euch noch an das Crowdfunding eines Nürnberger Kochblogs, der soooo gerne in die eigenen Vier-Wände umziehen wollte. Darüber hatte ich Ende letzten Jahres ja schon mal hier geschrieben. 

Obwohl in Nürnberg der Begriff „Crowdfunding“ eher für Verwirrung als großes Echo sorgte, haben die Vier es dennoch geschafft. Sie konnten in Ihre eigenen vier Kochwände einziehen. Der lang gehegte Wunsch ging in Erfüllung. Und diese wunderbaren Räume durfte ich im Rahmen eines Kochkurses für Euch besuchen. 

KochKunstRaum in St. Johannis


Gleich vorweg die neuen Räumlichkeiten sind toll geworden. Richtig zum Wohlfühlen. In derselben Woche war ich noch in einer anderen Nürnberger Kochschule und muss sagen… kein Vergleich! Die Cookionista-Räume sind charmant loft-artig, zurückhaltend in den Farben und man fühlt sich sehr wohl – nicht zuletzt wegen großartiger Kunstwerke an den Wänden. Stilvoll, modern und wirklich sehr schön. 

Kochschule Franken Nürnberg



Gelegen ist die Cookionista-Kochschule in St. Johannis und zwar in der Wiesentalstraße. Theoretisch gibt es gaaaaaaaaanz viele Parkplätze vor der Hause. Man wird auch sicherlich einen finden, doch rechnet trotzdem ein paar Minuten zur Parkplatzsuche ein. Neben an befindet sich ein Museum. Fragt mich aber nicht welches ;) Das könnt Ihr ja dann selbst bei einem Besuch eines Kochkurses herausfinden.  

Kochkurse bei Cookionista


Aber Räumlichkeiten – sind Räumlichkeiten und das Wichtige bei einem Kochkurs sind die Inhalte und Menschen, die diesen Kurs zu einem Erlebnis werden lassen und auch das stimmt hier.
Mittlerweile gibt es viele verschiedene Kochkursthemen. Von Kochbasics und Fisch über Fleisch, Thailändischer Küche, Streetfood oder "wie koche ich ein Menü für Freunde“ oder oder oder….

Cookionista Kochkurs

Außerdem werden auch thematische Stadtführungen angeboten und noch einiges… schaut doch mal auf der Event-Seite vorbei. 

Sushikochkurs


Ich hatte mich damals für den Sushikochkurs entschieden. Ebenso wie eine der drei Kochkurs-Gewinnerinnen. Zufälligerweise war das Los auf eine Arbeitskollegin von mir gefallen und so war die Freude groß, dass wir zu zweit los-sushi-n konnten.
Habt Ihr das schon mal gemacht? Sushi gerollt? Ich noch nicht… JETZT schon. Und macht wirklich Spaß Sushi zu rollen… 

so macht man Sushi


Karin leitet die Kochkurse, die mir irgendwie für ein Foto enthuscht ist. Hmpf! Bei unserem Sushikochkurs erklärte sie uns – nach einer herzlichen Begrüßung mit Sekt und anderen Getränken – zunächst alles Wichtige. Wir waren eine Kochgruppe von knapp 10 Personen. Wir teilten uns in zwei Kochgruppen, ähm besser gesagt Reisgruppen, auf. 

Softdrinks, Wein, Bier und Espresso sind übrigens im Preis inbegriffen. 

Und dann ging es auch schon mit dem Kochen des Sushi-Reis los, der wirklich sehr köstlich geworden ist. Nebenbei haben wir noch zwei weitere kleine Gerichte zubereitet, um die Kochzeit des Reises (= Wartezeit) zu überbrücken. Einen Sprossensalat und eine Suppe. 

Suppe mit Miso BohnenSprossensalat Japan

Sushi rollen leicht gemacht

Und dann ging es los: Das große Rollen! Wir hatten freie Auswahl zwischen sehr hochwertigen und allumgreifenden Zutaten. Klassisches und eher Experimentelles wurde schließlich von uns Kochkursteilnehmer aufgerollt. 

Zuviel verrate ich hier jetzt nicht. Müsst Ihr schon selbst hingehen ;) Karin machte ihren Job wirklich gut, denn sie war stets präsent, doch nicht nie aufdringlich. Sie sorgte für eine gute und entspannte Stimmung beim Kochen. Wie es immer so ist, wenn man ein paar fremde Menschen in einen Kurs packt, am Anfang ist es immer recht steif. Doch plaudert man einfach so drauf los mit den Menschen rechts und links freut sich jeder über diese Gespräche. Also, nicht zaghaft sein! Wir mussten manchmal in unserer Kochgruppe aufpassen, dass die Lehrergene nicht Überhand gewannen, denn wir waren immer in Gefahr alle Aufgaben gerecht und konsequent in der Kochgruppe zu verteilen. „Das könntest du doch machen“ und „das wäre doch was für dich“? Nicht? Ja…
Jeder durfte so viele Rollen ausprobieren und rollen wie er nur wollte. Dabei habe ich zum Beispiel festgestellt, dass man eine Inside-Out-Roll nicht zu Beginn mit Sesam einkleidet, sondern erst danach. Es kam ein Sesammassaker heraus. schmeckte aber trotzdem lecker. Und ich war definitiv zu sparsam mit dem Rolleninnenleben. Sushihäuser würden mit mir viel Geld verdienen. Hihi… 

 Sushi Kochkurs Nürnberg

Im Anschluss an die Rollerei standen wir erstmal vor den Ergebnissen und waren mächtig stolz. Man merkte deutlich die Fortschritte ab den ersten Rollen. Und dann ging es ans Genießen. In gemütlicher Runde und fröhlicher Stimmung schnabulierten wir unsere Sushirollen.

 Sushi mmit Lachs Thunfisch Avocado

Die Rezepte erhielten wir im Anschluss per Mail. Dies wird aber nun umgestellt auf eine App, was ich sehr praktisch finde. 

Fazit


Ein rundum gelungener Kochkurs! Der launige, und kurzweilige Abend wurde mit super Kochergebnissen gekrönt. 

Ein Gewinner meines damaligen Gewinnspiels erzählte mir, dass er vom Fisch-Kochkurs sehr begeistert war und gar nicht abwarten könne, dass er die Rezepte Zuhause nachkocht. 

Und falls Ihr noch ein rasches Ostergeschenk braucht? Wie wäre es mit meinem Kochkursgutschein? Den könnt Ihr unter Cookionista.com (da seht Ihr auch ein schönes Foto von Karin) gleich buchen.  Wenn Ihr Euch manchmal fragt, warum manche Kochkurse teurer sind als andere, liegt das an den Zutaten, die nicht irgendwo im Discounter besorgt werden.
Das war bestimmt nicht mein letzter Kochkursbesuch bei Cookionista. 


Sushi Nürnberg Franken

______________________

Dieser Beitrag entstand, weil ich über den Kochkurs schreiben wollte. 
Er entspricht also zu 100% meiner Meinung. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...