Montag, 8. August 2016

Haferflocken-Knabberstangerl mit Feta und Walnüssen


Gefühlt ist grad halb Deutschland im Urlaub. Wo seid Ihr so?

Waaaaaaaaaas? Ihr sitzt vor dem PC und stöbert im Kartoffelsack rum? Hihihi, na zumindest einer liest diese Zeilen. Heute gibt es hier eine leckere Ladung Haferstangerl, die zu launigen Gelegenheiten eine perfekte Ergänzung sind.

Unsere Portion haben wir für ein Open-Air am See gemacht.Leider ists schon rum das Wochenende. Trotz Winterjackenwetter mit eiskalten Winden und zeiweisem Brrr-frier-Regen war es schön und sehr launig.

Denkt dran ab jetzt immer mal wieder in den August-Nachthimmel zu schauen. Ab jetzt beginnt die Sternschnuppenzeit. Ich habe zwei am Samstag gesehen... pssst.... der Wunsch wird nicht verraten.


Feta Walnuss Haferflocken

Hafer, die Alleskörner

Haferflocken an sich kennt man vom Frühstücksmüsli oder –brei, vielleicht noch Haferflockenkekse, aber wieso nicht mal etwas Anderes damit anstellen? 

Hafer ist ein Getreide, das recht geringe Ansprüche an seinen Boden stellt. So wird es in Europa vor allem in gebirgigen Alpen- und Bergregionen angebaut.
Diese Knabberstangen sind perfekt zu Grillabenden, zum Dippen vor dem Lieblingsfilm oder einfach so für Zwischendurch. Sie sind ruckzuck zubereitet. Und haben noch so einige Vorteile. Am besten schmecken sie am nächsten Tag, wenn man sie über Nacht in eine verschlossene Keksdose oder luftdichte Box gibt. 

Einfaches Knabbergebäck das schmeckt

Und wie schmeckt das Haferstangerlbackwerk denn nun? Hafer hat einen viel charakteristischeren Eigengeschmack als das allseits verwendete Weizenmehl. Am einfachsten könnte man es mit dem Wort „kerniger“ beschreiben. Hafer richtig kombiniert ist ein tolles Getreide.  Im heutigen Rezept kombinieren wir den Hafer mit Fetakäse und Walnüssen und ein paar Kräutern. 

Am Ende – nach dem Backen – pinselt Ihr sie kurz mit nativem Olivenöl ein. Das bringt den besonderen Hauch Geschmack.

Gut dazu passen Dipps auf Frischkäse, Butter- oder Tomatenbasis. Nomnomnomnom… wir sind dann mal am Nagen …

Rezept für Haferstangerl mit Feta und Walnüssen


Haferflockengebäck

Zutaten:
-          500 g Haferflockenmehl (entweder selbst herstellen aus Haferflocken, zu kaufen gibt’s das z.B. bei den Backschwestern)
-          1 gehäufter TL Salz
-          1 halber TL frisch gemahlener Pfeffer
-          2 TL Honig
-          300 ml lauwarmes Wasser(nicht heißer als 30 Grad)
-          1 Päckchen Trockenhefe
-          200 g Feta
-          50 g Walnüsse, klein hacken
-          1 kleine rote Zwiebel, geschält und in kleine Würfelchen geschnitten
-          1 TL Paprikapulver
-          1 TL Zitronenabrieb
-          1 TL Rosmarin, klein gehackt


Grillbeilage Haferflocken


Zubereitung:
1.       Hefe mit dem Honig vermengen und das lauwarme Wasser unterrühren, etwa 5 Minuten stehen lassen
2.       Salz, Paprikapulver, Zitronenabrieb, Rosmarin, Pfeffer und Mehl hinzufügen und etwa 5 - 10 Minuten gut durchkneten
3.       Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen (bei uns wars genau ein Backblech)
4.       Feta zerbröckeln und mit in den Teig kneten, ebenso die Walnussstückchen und die Zwiebelwürfelchen
5.       Aus der Masse nun kleine Stangerl von ca. 5 cm Länge formen (Dicke etwa 1,5 cm) und jeweils auf das vorbereitete Backpapier legen, 15 Minuten stehen lassen
6.       Etwa 25 – 35 Minuten backen (schaut lieber einmal mehr nach oder verlängert immer wieder nur um fünf Minuten). Sie sollen außen schön gebräunt sein
7.       Aus dem Backofen holen und wenn sie noch lauwarm sind mit Olivenöl auf der Oberseite bepinseln



Habt einen tollen und genussreichen Restsommer! (das "Genussreich" bezieht sich bei uns jetzt erstmal auf die Ohren ;) )

Snack mit Haferflocken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...