Samstag, 29. Oktober 2016

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Tafelspitz mit Wurzelgemüse und Meerrettichsoße


Dieses Gericht bereitet Ihr optimalerweise in einem Slowcooker zu. Im allergrößten Notfall ginge es aber auch in einem Topf auf der Herdplatte.  Der Tafelspitz wird besonders zart, wenn Ihr ihn in einem Slowcooker zubereitet. Das Wurzelgemüse (welches ja auch schon teil des Suds war, passt super dazu und die Meerrettichsoße ist ja quasi ein Klassiker dazu... 


Tafelspitz vom Kalb mit Wurzelgemüse

Montag, 24. Oktober 2016

süße Bacon-Whisky-Cupcakes - Verführung zum 500. Post

Das Tippen dieser Zeilen macht uns irgendwie erfürchtig deswegen versüßen wir sie heute mit Bacon und Whisky. Jaaaaaa....  Speck und Whisky in süßer Knabberei funktioniert wirklich mehr als gut. Wirklich! ;)


Übrigens - so nebenbei:

Dies ist der 500. Post auf Amor&Kartoffelsack. 5 - 0 - 0! Der fünfhundertste Artikel auf diesem Foodblog. Allen Ernstes! Allmächt! Wow!

Ganz schön was los hier seit Juli 2013. Im Hirn auf virtuellen Papier. Wieviele Buchstaben und Fotos das etwa sind? Keine Ahnung...

Wir (das ja eigentlich mal als "du" angefangen hat) möchten uns an dieser Stelle ganz, ganz herzlich für all Eure Klicks, Eure Kommentare, Eure Minuten bedanken, die Ihr auf unserem Blog verbracht habt.  

D A N K E !  Ohne Euch wäre der Blog kein Blog! Danke, dass Ihr da seid!



Habt Ihr Wünsche? Wünscht Ihr Euch mehr Artikel zu bestimmten Themen? Mehr Rezepte aus einem bestimmten Bereich?


Und jetzt gibts hier unser "Best-of" 500 Posts:


Unser Gruselfoodphoto, für das wir uns schämen:
 das Gruselfoto von der Currywurst: http://www.amor-und-kartoffelsack.de/2014/02/currywurst-mit-sukartoffelpommes.html

Dieses Rezept benutzen wir selbst am allermeisten:
schneller gehts nicht --> hier

Unser größter Aufreger:  
Ein Apfel ist ein Apfel? --> hier

Der bislang einzige Artikel zum Foodbloggen an sich: 
Foodbloggen - ein Abenteuer? --> hier

Euer Lieblingsrezept:
Stempeln und Keksen ist in! --> hier

Unser Lieblingsfoodfoto: 
Minigugl mit der Frankfurter Skyline im Hintergrund und originalem Licht --> hier

Unser Lieblingsrezept, das fast niemand anklickt: 
Ein Bisschen Rauch, ein Bisschen Hicks und ganz viel mmmmmhhhhh: --> hier

Unser Lieblings-Ups-das-schmeckt-geil-und-ging-so-einfach-Rezept: 
Nicht nur als Cupcakes ein Traum für jedes Kuchenbuffet: --> hier




So und nun: Eine Runde Speck-Whisky-Cupcakes für alle: (Rezept steht unten)

Cupcakes mit Speck, Whisky, Ahornsirup und Walnüssen

Die Cupcakes hatten wir für das Foodcamp von Chefkoch.de zubereitet, das letzten Samstag in Nürnberg statt gefunden hat... und Ihr könnt erahnen wie lecker sie waren, wenn wir Euch erzählen, dass die Cupcakes vor der Eröffnung des Kuchenbuffets schon laaaaaaaaange aufgefuttert waren und die Speck-Whisky-Cupcakes ganze 7 alleinige Posts auf Instagram bekommen haben.

Samstag, 15. Oktober 2016

total einfache Nussnougat-Birnen-Tarte



Schlemmen! Heute ein Schlemmer-Götter-Rezept! Heute wird (kalorienmäßig) gesündigt. Aber sie ist soooooooooooooooooooooo gut gewesen…


 Tarte mit Nutella und Birnen

Für was dieses Nussnougat könnt Ihr Euch schon vorstellen, oder? Für Nutella ;) Ob es mit anderen derartigen Cremes schmeckt, keine Ahnung.

Die Masse war total cremig und schlemmerig, wenn Ihr versteht was wir damit meinen… und Nutella passt mit Birne besser zusammen als wir es jemals gedacht hätten… alleine schon der Duft hat uns gekillt… mmmmmhhhh…. 


Freitag, 14. Oktober 2016

Korean Pop Up Restaurant Ssam Ssam in Nürnberg



Derzeit gibt es ein tolles, neues koreanisches Restaurant in Nürnberg. Bevor Ihr weiterlest und denkt: ach, da gehe ich nächstes Jahr mal hin. Nein nein... lest bitte weiter und überlegt nicht zu lange. Es handelt sich hierbei um ein Pop-Up-Restaurant, das heißt, dass es dieses nur kurz gibt. Und zwar: 

 korean pop up restaurant Nürnberg

Montag, 10. Oktober 2016

Kürbis-Hackfleisch - 1 Rezept - 2 Varianten


Kürbis und Hackfleisch sind für uns zwei, die sich gesucht und gefunden haben.


Wenn es draußen kalt wird, kann man endlich wieder richtig kochen und bruzzeln und schmurgeln und und und...

Unter der Woche kochen wir gerne für zwei Tage. Und hier ist dieses Basisrezept super. Vielleicht fallen Euch ja noch ganz andere Verwendungsmöglichkeiten für diese Kürbis-Hackfleisch-Grundsoße ein.

Am einen Tag gab es bei uns die Mürbteig-Variante und am nächsten die Variante mit den Spaghetti mit Kürbissoße. Eine Grundbasis und daraus sind zwei ganz unterschiedliche Gerichte entstanden.

Zur Kürbiszeit gibt es von Tinas Foodblog ein tolles Event, bei welchem Ihr zahlreiche Kürbisgerichte entdecken könnt.

Rezept für die Kürbis-Hackfleisch-Basis: 


pumpkin minced meat recipes


Sonntag, 9. Oktober 2016

Veganes Zwiebelschmalz mit Apfel und Kräuter-Blüten



(Dieser Artikel enthält Werbung)

Mögt Ihr auch so gerne Apfel-Zwiebel-Schmalz? Ich persönlich könnte es ja ständig essen, doch die tierischen Bestandteile am „normalen“ Griebenschmalz mag ich so gar nicht und deswegen waren wir schon lange auf der Suche nach einer selbstgemachten Alternative dazu.

Joa… und heute haben wir sie endlich auf dem Tisch. Rundum lecker! Und sogar komplett vegan.
Die Grundlage für die Konsistenz ist Kokosöl (bzw. auch Kokosfett genannt) und die Grundlage für den Geschmack ist das brandneue „Kräuter-Blüten“-Gewürz der Firma Lebensbaum

veganer Brotaufstrich mit Äpfeln und Zwiebeln

Wie es gemacht wird?

Donnerstag, 6. Oktober 2016

Blumenkohlsnack mit Curry aus dem Backofen

Keine Lust, keine Lust! Ja, keine Lust! Lust zu gar nichts! Vielleicht doch ein Bisschen auf Blumenkohl? Ist doch gerade Keine-Lust-Wetter, oder? Traurig grau ist der Himmel – nach diesen unendlich vielen flauschig warmen Sommertagen. Depriwetter könnte man das Ganze auch nennen. Nass und kalt! Überall hustet, niest und grummelt es. 
 
Wie geht’s Euch gerade so? Macht Euch das eisigkalte Wetter etwas aus? 


baked Cauliflower

Wir stellen gerade mal wieder fest: frieren bei nasskaltem Wetter – neeee, brauch ma ned. ABER! Schluss mit Depri! Holt Euch die Farben, starken Gewürze und Geschmacksexplosionen als Soulfood auf den Teller! Gönnt Euch ne kurze Auszeit im grauen Alltag!



Wenig Aufwand und großer Genuss ist heute die Devise. Gut, oder? Es entsteht nur wenig dreckiges Geschirr, der zeitliche Arbeitsaufwand ist relativ gering und alle Mutigen können hier richtig richtig richtig experimentieren. Na, wer traut sich? Im Grunde braucht Ihr Blumenkohl, Öl - am besten gesundes Kokosöl (gibts z.B. von Dr. Goerg) und Gewürze und schon kanns losgehen. 

Statt Curry könntet Ihr z.B. auch etwas crunchige Erdnussbutter verwenden oder eine Kräuterauswahl oder oder oder… einfach mal ausprobieren, oder?

Als Dipp dazu etwas Kräftiges bzw. Cremiges. Wir haben es mit süßsauerer Soße probiert.



Rezept für veganes Blumenkohlcurry

 spiced cauliflower

Montag, 3. Oktober 2016

Blaukrautsuppe oder doch eher Rotkohlsuppe



Die Farbe! Die Farbe! Ein Traum in violett!!!! 

Ist sie nicht hübsch die Blaukrautsuppe? 

 Soup with red cabbage

Irgendwo im Netz ist sie mir begegnet und sofort war es um uns geschehen. Der Geschmack ist „witzig“. Ein Bisschen wie das Blaukraut, das Ihr vom Weihnachtsmenü kennt, und doch sind die Äpfel stark mit tonangebend. Sie schmeckt einfach witzig… ein anderer Begriff fällt uns wirklich nicht ein um sie besser zu beschreiben. Ich könnte ja heute schon wieder… sie macht Lust auf mehr.  Sie schmeckt süß-säuerlich.
Wer hat sich diesen Mist mit Rotkohl oder Blaukraut eigentlich überlegt? Wie heißt es bei Euch? Blaukraut oder Rotkohl?

In der Adventszeit oder um Weihnachten herum könnte sie ein absoluter Geheimtipp in einem mehrgängigen Menü sein um Gäste zu überraschen. 

Als kleine Kaubeigabe – sprich Suppeneinlage – könnten wir uns gut etwas vom Wild oder von der Gans vorstellen. Oder Ihr macht es so wie wir… und überlegt Euch etwas Anderes. Vielleicht eifnach auch als Aufstrich auf eine Scheibe Brot dazu.
Wir haben Green Fries (Grüne Bohnen aus dem Backofen) hineingegeben. Hat gut geschmeckt!

Rezept für Blaukrautsuppe aka Rotkohlsuppe


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...