Samstag, 13. Januar 2018

verrückte Champignontarte mit Glasnudeln und Haselnüssen



Wir haben da heute mal ein Bisschen verrückt experimentiert… und was sollen wir sagen? Experiment geglückt! Yipieeeehhhh!

Fazit: Man kann Glasnudeln in einer Tarte backen UND sie schmecken danach noch! Cool, cool, cool… So können wir Euch heute eine super leckere, vegetarische Champignontarte mit Glasnudeln und Haselnüssen präsentieren.


Pilzkuchen mal anders mit Haselnüssen


Frühlingsrollen mit Glasnudelfüllung


Vielleicht habt Ihr schon mal gebackene Frühlingsrollen gegessen, in denen Glasnudeln waren, dieses Prinzip haben wir versucht in „big“ zu transferieren. Die sind meist mit Karotten, Sprossen, Zwiebeln gefüllt. 

Könntet Ihr Euch für Glasnudeltartes noch andere Füllungskomponenten als Champignons und Haselnüsse vorstellen? Welche denn?  Mit „nur“ Karotten, glauben wir, kann man kein ganzes Stück essen, weil es so süßlich schmeckt. Was meint Ihr?

Der nächste Testschritt: schmeckt das auch noch? Testperson S. hatte drei Stückchen vor sich und hat auf Anhieb zwei verputzt. Muss man noch mehr sagen? Vor allem – aber eigentlich für alle – nicht zu verachten: Haptisch hat man im Gaumen ein Bisschen das Gefühl als wäre Hackfleisch drinnen. S. war sehr begeistert.

 Quiche mit Pilzen, Glasnudeln und Haselnüssen

Seht uns nach, dass wir Tarteteig aus dem Supermarktregal verwendet haben… der von „Tante Fanny“ ist ganz okay und Ihr wisst ja, das wir das Allermeiste versuchen selbst oder direkt herzustellen. 

Glasnudeln? Sind das diese weißen Nudeln?


JEIN! Glasnudeln sind nach dem Kochen durchsichtig, was uns ja immer ein Bisschen fasziniert. Glasnudeln dürft Ihr nicht mit Reis- oder Mienudeln verwechseln. Hat ein Bisschen was von durchsichtigem Glibber in Nudelform. Hehe! … gerade nachgelesen, sie bestehen aus Stärke und Wasser. Die Stärke stammt meist von Mungbohnen, kann aber auch von Erbsen oder Mais stammen.
Das Schöne ist, dass sie nicht gekocht werden müssen, sondern nur 5 Minuten überbrüht werden müssen. ABER Ihr braucht eine Schere zum Zubereiten, denn die Glasnudel an sich ist ziemlich lang und so schneiden wir sie im Sieb kreuz und quer mit einer Schere durch. Dann haben sie eine Länge, dass man sie nicht mehr mit Gabel und Löffel essen müsste. 

Kennt Ihr eigentlich unseren super simplen Glasnudelsalat, den wir zwangsweise zu Grillabend-Einladungen mittlerweile gezwungen werden mitzubringen? Unbedingt mal das Rezept hier anschauen, denn einfacher geht es nicht und er ist wirklich ein Nudelsalat der unerwarteten Art…

So, aber jetzt zu unserem Experimentierobjekt zurück. Das Ganze ist nicht schwer. Ihr müsst nur drei Schritte machen: Champignons braten und abkühlen lassen, Glasnudeln "kochen" und abkühlen lassen, Tarte befüllen und backen. Die Zubereitungsliste ist leicht lang geworden, aber keine Angst. Es ist nichts Schwieriges drin versteckt!  



Rezept für Champignontarte mit Glasnudeln und Haselnüssen

 

 Pilztarte mit Glasnudeln


Zutaten für eine Springform mit Durchmesser 26 cm:
-          2 x frischer Tarte- und Quicheteig von Tante Fanny aus dem Kühlregal
-          500 g Champignons, Stilenden abschneiden und die Hälfte vierteln, die andere Hälfte kreuz und quer schneiden von groß bis klein
-          5 EL gehackte Petersilie
-          1 Zwiebel, geschält und in Würfel geschnitten
-          100 g Glasnudeln
-          100 ml Gemüsebrühe
-          2 Knoblauchzehen, geschält und in kleine Würfel geschnitten
-          4 Eier, Größe M
-          50 g gemahlene Haselnüsse
-          5 EL Sojasoße
-          1 EL Bratöl
-          150 g geriebener Emmentaler
-          5 - 10 kleine Cocktailtomaten, klein gewürfelt
-          Je eine ordentliche Prise Salz, Pfeffer und Muskatnuss

 Glasnudeln, Champignons, Haselnüsse

Zubereitung:
1.       Bratöl in einer Pfanne erhitzen
2.       Zwiebeln hinzugeben und anbraten, Hitze auf höchste Stufe stellen
3.       Champignon hinzugeben und solange sie noch nicht „suppen“ die Haselnüsse hinzugeben und kurz mitbraten
4.       Mit Sojasoße ablöschen und 100 ml Gemüsebrühe hinzugeben
5.       Alles zügig in eine Schüssel geben und abkühlen lassen
6.       1 Liter Wasser kochen und die Glasnudeln hineinlegen, Herd dann gleich ausschalten und 5 Minuten ziehen lassen
7.       Absieben und mit einer sauberen Schere die Glasnudeln mehrmals durchschneiden, so dass sie etwa 2 – 3 cm lang sind (kein Stress – so genau geht es dabei nicht) , abkühlen lassen
8.       Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
9.       Eine Springbackform bereit stellen
10.   Einen der runden Tartteige samt Backpapier in die Springform geben und den Boden und den Rand damit „auskleiden“ (also vorsichtig hineindrücken, am Rand wird es sich an manchen Stellen überlappen, aber das ist nicht schlimm, achtet nur darauf, dass das Backpapier nicht zwischen den Teigschichten landet)
11.   Alle Zutaten für das „Innenleben“ bereit stellen, die Glasnudeln mit 3 Eiern, der Hälfte des Käses und der Champignonmischung miteinander vermengen
12.   Innenleben auf die Teigschicht geben und leicht andrücken, dass sie gut eng liegt
13.   Restlichen Käse darauf verteilen
14.   Zweite Teigscheibe mit auf die passende Größe zurecht schneiden
15.   Entweder ein kleines Luftloch stechen oder mit Plätzchenformen ein Motiv ausstechen und dieses ausgestochene Teigstück wieder auf die Teigplatte legen
16.   Außerdem haben wir aus den übrigen Teigresten noch kleine Blumen ausgestochen um unschöne Stellen am Rand zu verstecken (aber psssst!) ;)
17.   Nun die zweite Teigplatte vorsichtig auf die Masse heben und am Rand den überstehenden Teig nach innen drehen, so dass die Tarte quasi „dicht“ und verschlossen ist am Rand und wer mag, kann nun ein paar kleine Ausstecherle am Rand drapieren
18.   Die Teigdecke mit Ei einpinseln
19.   Und das Ganze ab in den Ofen und für 40 – 45 Minuten backen, der Kuchen sollte gebräunt sein
20.   Wir haben dann den Ofen geöffnet und die Tarte auf dem Rost auskühlen lassen, weil wir sie kalt essen wollten – aber Ihr könnt sie natürlich auch warm servieren


Guten Hunger und Appetit!  Und vergiss nicht heute noch jemandem ein Kompliment zu machen!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...