Mittwoch, 10. Januar 2018

Pasta con polpette - Nudeln mit Fleischbällchen



Nicht nur zwei Zeichentrickfilme huldigen diesem Gericht (Susi und Strolchi, Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen…), sondern auch viele, viele hungrige Mäuler. Ihr auch? 

 Nudeln mit neapolitanischen Fleischbällchen


Wir haben heute die neapolitanische Variante im Rezeptgepäck. Besondere Zutaten sind Pinienkerne, Pecorino (Käse) und Rosinen… Das hört sich im ersten Moment äußerst seltsam an mit den Rosinen, oder? Aber probiert es aus… einer von uns beiden mag überhaupt gar nie nicht Rosinen und deswegen haben wir die Rosinen einfach durch Speckwürfelchen ausgetauscht. Schmeckt dann natürlich ein Bisschen anders, aber nicht weniger benissimo. 


Viel Spaß beim Aufgabeln!


Rezept für Nudeln mit Hackfleischbällchen


Hackfleischbällchen, Tomatensoße, Nudeln



Rezept für ca. 3 – 4 Personen

Zutaten für die Hackfleischbällchen:
-          500 g gemischtes Hackfleisch
-          100 g Paniermehl
-          1 Ei, Größe L am besten
-          5 EL gehobelter Pecorino (= Ziegenhartkäse, alternativ: Parmesan oder Grana Padano)
-          30 g kleine Speckwürfelchen oder 30 g Rosinen
-          Je 1 ordentliche Prise Salz und Pfeffer
-          1 Knoblauchzehe, geschält und in kleine Würfelchen geschnitten
-          1 halbe, rote Zwiebel, geschält und in kleine Würfelchen geschnitten
-          2 EL Petersilie, frisch gehackt
-          20 – 25 g Pinienkerne
-          Bratöl


Zubereitung:
1.       In eine große Schüssel alle Zutaten (bis auf das Bratöl) geben und gut miteinander vermengen
2.       Kleine Bällchen formen (Durchmesser ca. 1 – 1,5 cm), die Ihr gut und stabil formt
3.       Bratöl in eine große Pfanne geben, richtig gut erhitzen und die Bällchen nach und nach hineingeben und gleich wenden(sonst werden sie eher platte Pflanzerl)
4.       Rundherum unter mehrmaligem Umrühren anbraten (sie müssen gar nicht durchgebraten sein, sondern nur außenrum gebräunt)
5.       In eine Schüssel geben und beiseite stellen
6.       Die Pfanne heiß lassen


 Nudeln mit Fleischbällchen in Tomatensoße

Zutaten für die Tomatensoße:
-          1 l passierte Tomaten
-          1 Dose stückige Tomaten oder Pelati (gehäutete, ganze Tomaten)
-          1 halbe Zwiebel, geschält und in kleine Würfelchen geschnitten
-          2 Knoblauchzehen, geschält und in kleine Würfelchen geschnitten
-          3 EL gehobelte Karotte
-          1 TL Zucker
-          1 EL Balsamico
-          2 EL Tomatenmark und eine Kaffeetasse Wasser
-          Je 1 ordentliche Prise Salz, Pfeffer
-          3 – 4 EL frisch gehackte Petersilie
-          Außerdem: 500 g Spaghetti oder Linguine, frisch gehobelter Pecorino/Parmesan


Zubereitung:
7.       In die Pfanne der Fleischbällchen nun Zwiebelwürfelchen anbraten
8.       Tomatenmark und Zucker hinzugeben, wenn die Zwiebelwürfelchen glasig sind, mit Balsamico ablöschen
9.       Nun alles Tomatige hinzugeben und die Hitze auf mittlere Temperatur herunterreduzieren
10.   Außerdem Knoblauch, Karotte, Salz, Pfeffer und auch die Fleischbällchen hinzufügen
11.   Nudeln kurz vor al dente kochen (sollen noch leicht hart sein) während die Tomatensoße mit Bällchen vor sich hin köchelt
12.   Tomatensoße nochmals abschmecken und die frisch gehackte Petersilie unterrühren
13.   Nudeln abgießen und in die Tomatensoße vorsichtig einrühren (die Nudeln sollen in der Soße nochmal nachgaren)
14.   Sofort anrichten, Käse darüber hobeln und genießen!

Lasst es Euch gut gehen, liebe Susis und Strolchis! Buon appetito! Und vielleicht habt Ihr ja doch Lust die ganze Angelegenheit mal mit Rosinen und Co auszuprobieren. 


Und wer mag, kann noch ganz andere Nudelzepte ausprobieren. Wie wäre es zum Beispiel mit Spaghetti, die mit dem „Parmesan der armen Leute“ bestreut werden. Was das ist und wie einfach das zuzubereiten ist, erfahrt Ihr hier

Arrividerci!

Kommentare:

  1. Hey,

    klasse Rezept und klasse Fotos - das macht direkt Appetit zum Nachkochen. Ich bin dabei, am nächsten Wochenende gibt es bei uns diese Pasta mit Hackfleischbällchen.

    Viele Grüße
    Kai

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Kai,

      danke für deinen Kommentar und dankedankedanke für die Komplimente :) .

      Wir wünschen dir vieeeeeeel Erfolg und gutes Gelingen beim Nachkochen. Hoffentlich schmecken sie dir auch so gut wie uns...

      Liebe Grüße aus dem Kartoffelsack!

      Löschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...