Donnerstag, 6. August 2015

Mücver - türkische Zucchinipuffer mit Minz-Knoblauch-Soße

Da sieht man die Monate dahinrennen. Seit einigen Monaten haben Melanie von "Kleine Chaosküche" und Sibel von "Insane in the kitchen" Ihr Dauer-Blogevent laufen und denke mir bei jedem neuen Thema: jetzt.... nein, jetzt... aber, jetzt...



Heute kann ich sagen: Ja, jetzt! Endlich habe ich die Zeit gefunden um teilzunehmen.
Das große Thema ist die türkische Küche und in diesem Monat sind es vegetarische, türkische Gerichte.

Taste of Turkey  

...Von türkischer Küche habe ich eigentlich so gar keine Ahnung. Ab und zu mal ein gepflegter Besuch beim Edel-Türken ums Eck. Aber mehr an türkischen Genießererfahrungen kann ich nicht bieten. So hab ich mich auf die Suche gemacht nach einem zu uns passenden Rezept und das hier, das kam dabei heraus:

Zucchinipuffer mit Minz-Knoblauch-Soße


Besonders macht das Gericht die Minze und der Knoblauch im Dip und der Käse in den Zucchinitalern. Probiert es aus! Ein tolles, einfach zubereitbares und köstliches Sommergericht. Man kann es auch kalt essen. Wenn das mal nicht zu diesem Temperaturen derzeit passt. Also! Ran an die Zucchini!



Zutaten für 3 - 4 Portionen:
für die Puffer
- eineinhalb große Zucchini, geraspelt
- 1 TL Salz

- 1 große Zwiebel, geschält und in kleine Streifen geschnitten
- 4 EL Vollkornmehl
- 3 Eier
- 1 Prise Johannisbrotkernmehl oder 1 TL Speisestärke
- je 1 Prise Salz und Pfeffer
- 2 Handvoll Petersilie, klein geschnitten
- 2 TL Thymianblättchen (vom Stiel gezupft)
- 80 g Schafskäse oder wahlweise türikischer Hardkäse, klein gehobelt
- Bratöl


für die Soße:
- 2 Handvoll Minze, sehr klein geschnitten
- 1 Knoblauchzehe, geschält und sehr, sehr klein geschnitten
- 1 TL scharfes Paprikapulver
- 1 Prise Salz
- Abrieb einer unbehandelten Limette
- Saft einer halben Limette
- 300 g Jogurt, natur



Zubereitung für die Soße:
1. alle Zutaten vermischen und die Soße im Kühlschrank kalt stellen

Zubereitung für die Puffer
1. Zucchini hobeln, mit 1 TL Salz vermischen und etwa 30 Minuten stehen lassen
2. Wasser absieben/ausdrücken
3. alle Zutaten (bis auf das Bratöl) miteinander vermengen 
4. Bratöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, 1 EL von der Masse abstechen und in das heiße Öl geben
5. von beiden Seiten jeweils etwa 4 - 5 Minuten anbraten
6. wer mag, kann die Puffer im  Backofen bei etwa 80 Grad warm halten




Tipp:
Und falls Ihr genauso kräuterverliebt seid wie ich, habe ich hier noch eine Empfehlung. Es gibt ein kostenloses E-book zum Thema Kräuter. Das ich Euch wirklich empfehlen kann. Ihr findet es hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...