Montag, 21. Oktober 2013

Bloody Mary Suppn

Der ursprüngliche Antrieb für dieses Rezept stammt aus der Lecker Christmas, die ich Euch wirklich wärmstens empfehlen kann. Aber da ich nicht einem Fondue hinterher arbeiten musste/konnte, habe ich die Suppe etwas sonjaisiert... eine sehr interessante und alternative Tomatensuppe mit einem Hauch Kartoffel...

Bloody Mary Suppe



Rezept: (für etwa vier Personen)

Zutaten:
- 2 Liter passierte Tomaten
- 1 große rote Zwiebeln in mittelgroße Stücke geschnitten
 - eine halbe Süßkartoffel, in kleine Stücke geschnitten
- 3 EL Tomatenmark
- 2 EL Olivenöl
- eine halbe Karotte, im Ganzen
- ca. 2 x 2 cm von einem Knollensellerie, im Ganzen
- Salz, Pfeffer, Zucker, Tasbasco oder Sambal Olek, 2 EL Balsamicoessig
- 5 EL Wodka

- 0,5 l Fond (Gemüse, Rind, Lamm oder Ente)

- 5 EL Saure Sahne
- 1 TL grünes Pesto

1. Zwiebel im Öl in einem Topf anbraten
2. Prise Zucker und Tomatenmark hinzugeben, vermengen und mit 2 EL Balsamico ablöschen
3.  passierte Tomaten und Fond hineinschütten
4. Süßkartoffelwürfel, Karotte und Selleriestück hinzugeben
5.  alles ca. 1 1/2 - 2 Stunden leicht vor sich hin simmern lassen
6. Karotte und Sellerie rausfischen - den Rest pürieren
7. abschmecken mit Salz, Pfeffer, Sambal
8. Saure Sahne mit Pesto vermengen
9. kurz vor dem Servieren Wodka hinzugeben, nochmals kurz aufkochen (!)


Achtung: die Suppe nochmals kurz aufkochen lassen, sonst schmeckt man viel zu viel vom Wodka und zu wenig von der Suppe.
Bloody Mary Suppe


Topping: 200 g Sauerrahm vermischt mit Rucola-Mandel-Pesto

Als Beilage hat sich - da auch kartoffelig - eine Scheibe Süßkartoffel-Foccacia angeboten und dies hat auch sehr gut zusammengepasst.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...