Samstag, 1. Februar 2014

KaKoCu-Meatballsoup

Die Überschrift verrät es schon: in meiner Küche wurde das mentale Experimentierköfferchen ausgepackt. Tada.... entstanden ist eine sehr lecker schmeckende Suppe, für die ich aber keinen Namen gefunden habe... lustige verthaite Suppe mit dem Fleischbällchen-i-punkt?  wenn jemandem ein passender einfällt - schreib mir doch bitte einen Kommentar unter den Post :)

Karotten-Kokos-roter Curry-Apfel-Suppe mit Fleischbällchen
Die Suppe schmeckt nach "fröhlich", nach einem Hauch thailändischem Essen und nach "Ich-Will-Mehr" und das so ganz ohne Tüte aufreißen.


Rezept für  hungrige Personen: 

Zutaten für die Suppe:
- 7 Karotten, geschält und in Stücke geschnitten
- 2 mittelgroße rote Zwiebeln, geschält und in Stücke geschnitten
- 1 kleine Petersilienwurzel, geschält und in Stücke geschnitten
- 1 halber süß-säuerlicher Apfel, geschält und in kleine Scheibchen geschnitten
- 1 Dose cremige Kokosmilch (etwa 400 g)
- 1 EL Tomatenmark
- 1-2 TL rote Currypaste (je nach Intensitätswunsch)
- 2 TL Gemüsebrühepulver
- Salz, Pfeffer und ein Schuss Sojasoße


1. Alle Karotten, Zwiebeln und Petersilienwurzel, Gemüsebrühe in etwa 2 Litern Wasser zum Kochen bringen.
2. Köcheln bis die Karotten und Co. weich sind
3. Pürieren
4. Kokosmilch, Tomatenmark, Currypaste, Salz, Pfeffer, Sojasoße hinzugeben und nochmals ein paar Minuten leicht  köcheln lassen.
5. Kurz vor Ende der Kochzeit die kleinen Apfelstückchen hinzugeben

Zutaten für die Hackbällchen:
- 400 g RINDERhackfleisch
- 2 Schalotten, klein geschnitten
- ca. 7-9 Stängel Petersilile, klein gehackt (inkl. Stängel selbst)
- 1 Schuss Worcestersoße
- 1 Eigelb
- 1 EL Paniermehl
- Salz, Pfeffer und eine große Prise süßes Paprikapulver

- Sonnenblumenöl zum Anbraten

1. Alle Zutaten miteinander vermengen und kleine Kügelchen daraus formen (Durchmesser ca. 1,5 cm)
2. In einer Pfanne mit Sonnenblumenöl von allen Seiten kräftig anbraten
3. Herd ausschalten und die Hackbällchen noch in der Pfanne lassen bis sie durch gegart sind

Nun kann man die Hackbällchen in die Suppe geben oder sie erst zum Anrichten hineingeben. Ich habe etwa zwei Drittel in die Suppe hineingegeben, damit die Suppe noch etwas fleischiger schmeckt und das restliche Drittel habe ich auf Spießchen gestochen und je Suppe nochmals ein Spießchen serviert.

Gutes Gelingen! Und ich würde mich freuen, wenn Nachkocher erzählen, wie ihnen diese Suppe gemundet hat.  Liebe Grüße...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...