Montag, 10. März 2014

Selbst gemacht und mitgebracht - Geschenke aus der Küche










5 von 5 Pfeilen
Ein Buch alle, die immer schon gerne Köstlichkeiten mitbringen wollten, sich aber bislang nicht getraut haben. 












Heute stelle ich Euch ein fröhliches und handliches Kochbuch von Regine Stroner vor, mit dem es ganz leicht fällt kulinarische Geschenke bzw. Mitbringsel herzustellen - von der Zubereitung bis zur Verpackung. Im Kosmos-Verlag gibt es schon seit längerem eine ähnlich anmutende Weihnachtsausgabe (Wünsch dir was - Geschenke aus der Weihnachtsküche) von der gleichen Autorin. Das Weihnachtskochbuch haben wir hier schon seit letztem Jahr und ich war durchweg begeistert.

Und ich bin es auch von diesem Selfmade-Kochgeschenke-Buch. Das ist zu Wünsch dir was die perfekte Ergänzung durch das ganze Jahr.

Es wurde wirklich gut darauf geachtet, dass man zu jeder Jahreszeit umsetzbare Rezepte findet.

Das Schöne an diesem Buch ist, dass man den Eindruck vermittelt bekommt, dass alles ganz einfach und locker ist zuzubereiten. Und das ist nicht nur ein Trugschluss... das ist wirklich so.

So, jetzt aber mal genug der Lobeshymnen... jetzt gibt es erstmal einen objektiven Eindruck.

Aufbau:
Das Kochbuch besitzt biegbare Buchdeckel, was das Blättern - wie so oft im Kosmos-Verlag - gut unterstützt.
Das Titelbild ist einladen. Ich hätte jetzt gerne einen Glückskeks.
Insgesamt besteht "Selbst gemacht und mitgebracht" aus ca. 140 Seiten.
Zunächst finden sich locker leichte Erklärungen im Kapitel "Know How", so z.B. zu Früchte gut konservieren, Kuchen und Plätzchen, Verpacken und transportieren. Wie gesagt - sie sind wirklich seeeeeeeehr kurz gehalten. Aber sie enthalten in der Tat die wichtigsten Hinweise und Tipps.

Ein ganz besonderes Augenmerk in diesem Buch gehört den schönen, schnell gemachten Verpackungsmöglichkeiten.
Jedes Rezept umfasst eine Doppelseite. Auf der einen Seite ist ein seitefüllendes Foto und auf der anderen ist das Rezept, oftmals mit Tipps. Auch finden sich weitere Tipps zu den gezeigten Verpackungen.


Inhalt/Rezepte:
Es gibt Rezepte, die in folgende Kapitel unterteilt sind:
- Fruchtgenuss (Konfitüren, Marmeladen, Gelees),
- Kochzutaten (Würzmischungen, Saucen, Öle, Pasten und Essenzen)
- Zum Naschen (Kuchen, Plätzchen und Konfekt)
- Pikantes (Baguette, Käsestangen, würzige Knabbereien)

Auch wenn für Erfahrenere die Rezepte im ersten Moment einfach und vielleicht "zu simpel" erscheinen, so entdeckt man doch beim zweiten Blättern, dass jedes Rezept einen gewissen, persönlichen (geheimen) Touch bekommt. Dies zeigt sich z.B. bei den Konfitüren: Aprikosenkonfitüre MIT Mandeln, Grüne Tomatenkonfitüre MIT Nelken und Zimt. Es sind wirklich einfache Grundrezepte vorhanden, die aber aufgepimpt sind.

Am meisten gefallen mir die Dinge im Kapitel "Kochzutaten". Diese kann wirklich jeder (Hobby-)Koch brauchen. Von Läuterzucker, über Würzpaste (wer braucht schon Brühwürfel?), Ketchup, Soßen bis hin zu  Aromazucker, Aromasalz findet man zahlreiche wirklich oft notwendige Küchenrezepte.


Fazit: Wer ein Einkoch/Back/Mitbring-Neuling ist, sollte sich dieses Buch unbedingt zulegen. Die locker-leichte Art dieses Werkes machen richtig Lust in die Küche zu gehen und aktiv zu werden - und das für manchen lästige Verpacken wird ebenso zum Kinderspiel. Rundrum bodenständig und sympathisch!


Ich habe mir ein Rezept herausgesucht und dieses nachgebacken und zwar Grissini. Das könnt Ihr hier sehen:




von Regine Stroner
Kosmos-Verlag





Kommentare:

  1. Hallo Sonja!

    Mit einem selbst gemachten Geschenk aus der Küche liegt man eigentlich immer richtig, da freut sich jeder darüber. Ich finde es bei Einladungen zu gemütlichen Kaffeerunden oder Feiern auch angebracht, eine Kleinigkeit als Dankeschön mitzubringen. Das Buch klingt sehr vielversprechend, sowohl optisch als auch vom Inhalt ansprechend. Das Kapitel über die Herstellung unterschiedlicher Kochzutaten finde ich auch sehr hilfreich, da ich von Fertigprodukten voller Zusatzstoffe nicht wirklich viel halte. Wie viel hast du für das Buch gezahlt?
    LG Selina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Selina.

    Danke für deinen Kommentar. Ja, das Büchlein macht wirklich Lust darauf Geschenke selbst zu backen/zu kochen/ herzustellen. Es kostet (normalerweise) 14,99 Euro. Die Weihnachtsvariante kann ich dir ebenfalls empfehlen, wenn du auf so etwas stehst. Daraus habe ich ebenfalls schon einige sehr köstliche Rezepte ausprobiert.

    Viele liebe Grüße von Amor, Sonja und dem Kartoffelsack!

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...