Dienstag, 27. Januar 2015

Foodtrucks im Vergleich

Wie schon im vorangegangenen Post zu Foodtruck-Allgemeinem, Tipps und Meinung zum Round-Up folgt nun hier wie versprochen der Test einiger Foodtrucks (bzw. deren Streetfood), die da waren. Leider haben wir zu viert nicht alle 25!!! Trucks geschafft ;) Aber irgendwann ist der größte Bauch halt vollvoll.... :)
Einige Fotos habe ich von Tanja gestellt bekommen. Herzlichen Dank an dieser Stelle... sie verrät Euch nachher auch ihren Lieblingsfoodtruck bzw. dessen Gericht.


Lokal1food.club

Herkunft: Hamburg
Was gibts: ist mir nicht so ganz klar was es da an einem Normaltag gibt... beim Round-Up gab es zwei Arten von "Fish and Chips".... erst die eine, dann die andere.

Mit viel Aufregung wurde der Foodtruck aus Hamburg erwartet und angekündigt. Die Erwartungen waren dementsprechend hoch. Eigentlich hatte sich auch noch noch Tim Mälzer mit seinem neuen, eigenen Foodtruck angemeldet, doch da dieser nicht rechtzeitig fertig wurde, wurde der Lokal2food.club von ihm unterstützt (manchmal auch etwas behindert, da soviele den Tim fotografieren/ansprechen wollten)

viele Portionen standen minutenlang mit warmen Komponenten rum und warteten...

Pünktlich um 12 Uhr waren alle anderen Trucks schon voll im Verkauf, der grüne Hamburger blieb eine gefühlte Ewigkeit noch geschlossen. Ganz erschrocken öffneten die Jungs den Wagen und waren baff, dass schon eine laaaaaange Schlange Hungriger anstand. Man merkte schnell, dass die Handgriffe nicht saßen und eher verwirrt die vielen verschiedenen Komponenten zusammengesammelt wurden.

Fazit: Es war (glaube ich) eigentlich köstlich! Aber es war eisig kalt (Außentemperatur)! Wie frisch aus dem Kühlschrank! Durch die vielen verschiedenen Komponenten und Verkünstelungen, z.B. Soße mit dem Isi aufspritzen, waren die "Fish and Chips" nicht Round-Up-tauglich :( Es dauerte und dauerte und dauerte... Vielleicht dachten die Hamburger, dass Nürnberg keine Ahnung von Foodtrucks haben und irgendwann mal um 15 Uhr zwei Leute auftauchen. Ich hoffe sehr darauf, dass dieser Truck beim nächsten Round-Up wieder da ist, besser vorbereitet. Leute, Ihr könnt kochen! Das war jetzt schon zu merken.


Garnelenwürstchen, panierter Fisch, Süßkartoffeln und Co - alles kalt!



Guerilla Gröstl


Herkunft: Nürnberg
Was gibts: eine große Auswahl an Burgern aus Rindfleisch (mit oder ohne Bun, verschiedene Kombi-Möglichkeiten), vegetarische Burger, Salatiges ...., Gröstl( Frittierte Kartoffelscheiben),

Mein absoluter Foodtruck-Favourite!!! Seht Ihr Ihn irgendwo stehen... sofort hin! Er zeichnet sich auch dadurch aus, dass eine Luke auf dem Dach geöffnet ist und leckerer, rauchiger Grillgeruch emporsteigt... die frisch gegrillten Fleischpaddies gibt es in medium und durch. Typisch ist auch, dass es viel Salatiges gibt. Die Kartoffelscheiben liebe ich sowieso. Das Team ist super nett und es schmeckt himmlisch!
Preislich so zwischen 5 - 7 Euro. Dieser Foodtruck hats bei uns wirklich in den Alltag geschafft!

Tanja hat ihn am Round-Up probiert... allerdings war der Burger so schnell verspeist, dass 
nur noch Reste vom Guerilla Gröstl-Probierburger über waren: 

Schwups, war er weg!


...daher hab ich Euch nochmal ein Foto von einem "Beef meets Gröstl" von einem Normal-Betriebstag fotografiert. Es gibt übrigens zwei super leckere Selfmade-Soßen zur Auswahl: Koriander-Limette (siehe Foto) oder BBQ.

Sorry, das mein Handy keine hübschen Fotos macht *heul*



Chivito

Herkunft: München
Was gibts: Sandwiches (wer sich fragt wer oder was ein Chivito ist, wird auf dem Truck plakativ aufgeklärt)
--> dem Ein oder Anderen vielleicht bekannt von einer Kabel1-Reportage. 

Master of Sandwich - Chivito


Tanjas Empfehlung: "Mein persönliches Highlight.. Hauch dünn geschnittenes Rindersteak, gepfeffert und kurz angebraten kommt auf reinem Salatblatt und Tomaten, (Koch-)Schinken, Käse-Häubchen daher. Lecker!"(auf unserer "Müssen-wir-unbedingt-noch-probieren-Liste" steht er ganz oben)


Das ist ein Chivito!


Isar Dogs

Herkunft: München  
Was gibts: Hot Dogs in besonderen und sehr kreativen Kreationen

Wir haben einen BBQ-Hot Dog namens "Old Peter" probiert. BBQ-Pfeffer-Sauce, Jalapenos... Super!
Man merkt, dass die Würstl und auch Brot eigens für Isar Dogs produziert werden. Stimmig in Geschmack und Konsistenz von vorne bis hinten! Was sich hinter einem "Sissi&Franz"-Hot Dog verbirgt, müsst Ihr selbst herausfinden. .. Preislich liegt der Hot Dog je nach Ausstattung so ab 6 €. Absolut angemessen!

zum Anbeißen (keine Probiergröße)



Bacon Bomber

Herkunft: Main-Spessart
Was gibts: Pulled Pork, Pulled Beef und Pulled Turkey, kombiniert mit viel Bacon 

Der Truck hat einen leichten Elvis-Fan-Touch, nicht zuletzt durch das recht "amerikanisch" gestaltete Namensschild. 
Probiert haben wir "Pulled Beef" in Probiergröße - der Round-Up-Favorit meines Mannes - wie Ihr auf dem Foto sehen könnt. Es gab noch Röstzwiebeln, Bacon, Coleslaw, BBQ-Soße und auf Wunsch Jalapenos drauf. Wenn auch das Semmerl etwas hart war und man an der Soße noch das ein oder andere Quentchen rausholen könnte... es war lecker und wir würden das Pulled Beef wieder essen! Die Preise sind seeeehr moderat: von 3,90 bis 5,90 €

Pulled Beef mit Coleslaw, Röstzwiebeln und BBQ-Soße


Donutfactory


Herkunft: Nürnberg
Was gibts: Donuts - gefüllt/ungefüllt und in verschiedensten Variationen

Wir haben uns 6 Donuts zum Mitnehmen geholt. Der Geschmack ist top! Man hat nie das Gefühl in etwas Fettiges hineinzubeißen. Preislich ebenfalls super: 1,60 € für die ungefüllten, 1,80 € für die gefüllten... im 6er- oder 12er-Karton wirds nochmal günstiger.
 
welchen sucht Ihr Euch aus?




RibWich

Herkunft: Nürnberg
Was gibts: Pulled Pork im Baguette mit Soßen

Der RibWich ist im Nürnberger Raum eine feste Größe und Institution. Ich kenne sehr viele Leute, die freudestrahlend vom "RibWich" (damit ist eigentlich das Essen dann gemeint) erzählen. Die Geschmackskombination muss man echt mögen: Pulled Pork, eine BBQ-Soße, ein Essiggurken-Mischmach und rohe Zwiebeln, wer möchte noch Jalapenos. Auf dem Foto seht ihr einen halben Ribwich... es ist sooooo viel Baguette! Unser Geschmack war es leider nicht wirklich (aber das sagt ja nur was zu unserem persönlichem Geschmacksempfinden aus). Ich im Speziellen fand es sehr viel Brotteig mit einer gemischten Mischmasch-Sache innen drinnen.

Vielleicht ist er ohne Round-Up-Stress anders? Vielen anderen schmeckt er wirklich sehr gut. Der Halbe kostet, z.B. 4,20 €, der Ganze 7,90€.




--> So, mehr haben wir leider bauchtechnisch nicht geschafft ;)

Aber der Probier-Wunschzettel fürs nächste Round-Up ist lang: das Heimatweggla von Goud, Burrito Bandito, Red Flag BBQ, Pasta Laster, Swagman und und und... und bei der "intoleranten Isi" (alleine schon des Namens wegen) müssen wir auch unbedingt vorbeischauen... Ich hoffe, wir sehen uns!


Kommentare:

  1. Toller Beitrag und anscheinend hattest du ja echt Glück gehabt mit den Schlangen. In München sind die Schlangen meist so lang, dass man richtig die Lust an Food Trucks verliert. Werde aber sicher noch ein paar ausprobieren müssen.
    Bei den meisten ist einfach das Problem, dass die schön kochen können, aber keine Ahnung von Geschäft haben und mit den Standzeiten, die die haben ja ausserhalb von überfüllten FT - Märkten gar kein Geld verdienen können.

    AntwortenLöschen
  2. Uhh ein wirklich toller Post! Ich finde Foodtrucks absolut spannend und freue mich, wenn ich diesen Sommer auch mal hier in Leipzig die Möglichkeit habe, einige auszuprobieren (anscheinend wird es eine Art Food-Truck-Festival geben :) ). Sonst sieht es hier nämlich leider eher mau aus, was Round Ups angeht :(

    Aber dein Post hat meine Vorfreude nur noch gesteigert!

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh, langsam werde ich neidisch. Eigentlich wollte ich auch zum Food Truck Festival, aber das Wetter hielt mich davon ab. Ich hoffe es klappt biem nächsten Mal...

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...