Freitag, 12. Dezember 2014

Zucchinischnitzel mit Knoblauchtomatensoße und Nudeln - Soulfood

Zucchinischnitzel mit 

Knoblauch-Tomatensoße und Nudeln

Panierte Zucchini
Hier ist noch ein Bisschen Pecorino-Käse darübergehobelt

DAS Lieblingsrezept aus meiner Kindheit! Love it! Love it! Love it! An Fleischgerichte in meiner Kindheit kann ich mich nicht wirklich erinnern.... oh, wenn ich von meiner "Kindheit" spreche, merke ich, dass ich ganz schön alt werde *hihi* Jedenfalls! Esst mehr Zucchinischnitzel! :)

Ist Euch das auch schon aufgefallen, dass es fast keine guten Knoblauch mehr gibt? Ich finde, seit letztem Jahr schmecken alle Knoblauch (was ist der Plural von Knoblauch? Knoblauche, Knobläuche... vielleicht Knoblauchzehen?) Knoblauchzehen irgendwie seltsam. Laut meiner Mutter schmecken sie nach dem gleichen Geruch/Geschmack den Bananen an sich hatten/haben. Mein absolutes Soulfood! Ich liebe es!
Ich bin totaler Knoblauch-Junkie, aber auf den normalen Supermarktwegen kann ich mir keinen mehr kaufen :( leider! Der Knoblauch schmeckt merkwürdig, aber nicht nach Knoblauch - egal wie oft wir es probieren, egal in welchem Supermarkt wir es  probieren :( *schnief*
Wir haben unseren jetzt vom Bauernmarkt.

Geht es Euch mit dem Knoblauch auch so oder ist Euch da noch nichts aufgefallen?


Zutaten für die Zucchinischnitzel:

- Pro Person rechnet man ca. eine halbe große Zucchini
- Paniermehl oder Panko (wir haben Panko verwendet)
- Mehl
- Eier (für zwei Zucchini habe ich drei Eier gebraucht)
- Salz, Pfeffer
- Öl zum Anbraten

Zubereitung:
1. Backofen auf 100 Grad vorheizen
2. Zucchini in ca. 0,8 cm Längsscheiben schneiden und gleich weiterverarbeiten in der Panierstraße
3. zunächst in Mehl wenden, dann in verquirltem, gesalzenem und gepfefferten Ei, dann in Paniermehl
4. Wie Schnitzel in einer Pfanne von beiden Seiten braten (allerdings mit nur ein Bisschen Öl), dass die Panade schön braun wird
5. zum Warm halten in den Backofen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben



vegetarisches Hauptgericht
Guten Appetit!

Die Tomatensoße kann man auch schon am Vortag oder mehrere Stunden vorher zubereiten und zum gewünschten Zeitpunkt nur noch warm machen

Zutaten für die Knoblauch-Tomatensoße:

- 1 Liter passierte Tomaten (für ca. 3-4 Personen geeignet)
- 0,3 Liter Wasser
- 1 EL Olivenöl
- 1 große Zehe Knoblauch, geschält
- 1 Schalotte, geschält und in Stücke geschnitten
- je 1 Prise Salz, Pfeffer und Zucker
- 1 Schuss Balsamico
- 1-2 EL Basilikum


Zubereitung:
1. Schalotte kurz in Olivenöl anbraten
2. Zucker hinzugeben, kurz darin karamellisieren lassen, dann Balsamico darauf schütten und Tomaten, Wasser, Knoblauch sowie Salz und Pfeffer hinzufügen
3. auf mittlerer Hitzestufe ca. 30 - 40 Minuten köcheln lassen
4. pürieren, Basilikum hineingeben, umrühren und nochmals abschmecken


Nudeln als Beilage passen super. Klassisch habe ich dieses Gericht immer mit Spagetti gegessen.



Die Zucchinischnitzel kann man auch gut kalt essen. Statt Zucchini kann man Auberginen, Sellerie oder Kohlrabi verwenden. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...