Samstag, 20. Juni 2015

Pasta ortolana mit Ofentomate


Pasta geht immer, oder? Ja! Eigentlich poste ich ja - gefühlt - viel zu wenig Pastarezepte. Aber heute habe ich mal wieder eines für Euch. Auf Sia´s Soulfood findet gerade ein Blogevent statt und da mache natürlich gerne mit :)

und da ich gerade mächtig im Gemüsespiralenfieber bin, natürlich ein Rezept mit Spiralgemüse :)

Wer es vegan mag, kann den Käse einfach ersetzen...
Wer es mit Bissl Speck oder Schinken mag, schnippelt ihn einfach mithinein...
Das Rezept kannst du natürlich jederzeit auf deinen Wünschen und Gelüsten anpassen.

Das Besondere ist hier die Ofentomate, die schön saftig nochmals den süßsauren Extra-Tomaten-Exzess geben sollte, also besorgt Euch hierfür gute Tomaten!!! ;)


Pasta mit Tomatensugo und Gemüse
Warum eigentlich nicht mal den Teller gegen ein Einmachglas tauschen?


Pasta ortolana heißt übersetzt übrigens Gartennudeln. ;) -->  Und warum Gartennudeln? Na, weil du hier das Gemüse mitreinschnippeln kannst, dass gerade Saison hat. Von Karotten, über Sellerie, Zwiebeln, Zucchini, Kürbis, gelbe oder rote Beete, Petersilienwurzel und Co. kann man sich hier richtig austoben.



Rezept für Pasta Ortolana

Zutaten für 4 Portionen:
- 500 g Linguine
- 1 Zucchini
- 1 Karotte, geschält
- 1 mittelgroße, rote Zwiebel, geschält
- 1 gelbe Beete, geschält
- 1 Dose stückige Tomaten
- 2 EL Tomatenmark
- je 1 Prise Salz, Pfeffer, Zucker
- 1 TL Balsamico Essig
- 1 halbe Zehe Knoblauch, geschält und in kleine Würfel geschnitten
- 1 Handvoll Petersilie, gewaschen und in feine Streifen geschnitten
- 1 EL Olivenöl
- Salz fürs Nudelwasser (etwa 2 EL) 
(wer mag, kann noch ein Bisschen Speck oder Schinken mitreinschnipseln)
 - etwas Pecorino oder Parmesan zum Drüberhobeln

- pro Person eine mittelgroße Tomate (am besten mit dickerer Haut)

- Spiralschneider

Tomatensoße mit Gemüse
In dieses Foto habe ich mich ja ein Bisschen verliebt <3


Zubereitung:
0. Zucchini, Karotten, gelbe Beete, Zwiebel mit einem Spiralschneider in Streifen drehen, Knoblauch in kleine Würfelchen schneiden
1. Wasser mit 2 EL Salz in einem großen Topf zum Kochen bringen, auf die Herdplatte daneben eine große Pfanne stellen und den Backofen auf 250 Grad Umluft vorheizen

2. Nudeln al dente kochen (dürfen ruhig noch kurz vor durch sein)
3. absieben
4. Währenddessen die Tomaten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und in den Ofen schieben (für etwa 5 - 7 Minuten) --> ab und zu mal reinschauen, die Schale sollte gerade geplatzt sein, dann Ofen ausschalten und Tomaten nur noch warm halten
5. und währenddessen das Gemüse in der Pfanne mit 1 EL Olivenöl etwa 5 Minuten anbraten (vorsichtig umrühren)
6. Gemüse wieder herausholen
7. stückige Tomaten in die Pfanne geben und Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Zucker, Balsamico und Knoblauch hinzufügen
8. etwa 5 Minuten auf hoher Stufe köcheln lassen --> sollte etwas eindicken
9. Pasta in die Tomatensoße geben, durchmengen, Gemüsestreifen und Petersilie hinzugeben und ebenfalls nochmals durchmengen
10. gegebenenfalls nochmals nachwürzen
11. sonst servieren und etwas Käse darüber hobeln


Tomatensugo mit Gartengemüse


Dieses Rezept darf sich mit vielen anderen tollen Pasta-Rezepten vereinen und zwar beim Blogevent auf Sia´s Soulfood (ein sehr ansprechender Blog mit vielen, inspirierenden Rezepten):

Da das Wetter draußen kalt und nass ist (zumindest bei uns. brrrr.....), holen wir uns den Sommer zurück auf den Teller mit dem Gemüste-Twist-Kuchen


Pastarezepte sollen nicht kompliziert sein, sondern einfach nur Freude bereiten und gut schmecken :) Buon appetito! 


Spiralschneider Gemüsenudeln

1 Kommentar:

  1. Liebe Sonja,
    deine Pasta ist ganz nach meinem Geschmack..mhhh lecker! Ich möchte sofort einen Riesenteller haben. Vor allem die Ofentomate hat es mir angetan :-) Danke für deinen leckeren Beitrag.
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...