Donnerstag, 21. April 2016

Brotaufstrich mit Bärlauch



Oh, Brotaufstriche! Ich liebe sie! Und der Brotaufstrich mit Bärlauch tut sein Übriges dazu. Mittlerweile könnte man ja schon fast von einer beginnenden Brotaufstrichssucht sprechen. 

So sammeln sich ja auch zahlreiche mittlerweile hier auf dem Blog zusammen. Schon entdeckt, dass es oben im „Reiter“ jetzt diverse Kategorien gibt und die Brotaufstriche – als Beispiel – sind so viel leichter zu finden als zuvor. 

Bärlauch creme

Vegane Gemüseaufstriche sind schnell gemacht

Mit Kichererbsen aus der Dose als Basis ist diese Gemüsecreme schnellstens zubereitet. Durch diese Basis bleibt das Ganze vegan. Why not! :) 

Einfach alles in ein hohes Gefäss geben, Pürierstab rein und fertig. Danach könnt Ihr natürlich noch nachwürzen wie Ihr wollt. Tobt Euch aus! Sollte er geschmacklich noch nicht rund sein, probiert doch einfach ein Bisschen mehr Salz und Pfeffer aus hineinzurühren. Das bringt in solchen Fällen immer sehr viel – bei mir zumindest. 


Bärlauchrezepte als Start in den Frühling

Beim Kauf des Bärlauchs hab ich mir ganz schön Gedanken gemacht, was ich alles so mit ihm anstellen könnte. Bärlauchpesto und Bärlauchsalz sind ja schon Klassiker für Bärlauchfans. Wenn Ihr es richtig bärlauchig mögt, könnt Ihr den Bärlauchanteil natürlich auch kräftig erhöhen.
Bärlauch aufs Brot geht gut.

Rezept für Bärlauchaufstrich

Bärlauch aufstrich vegan


Zutaten für zwei Gläser: 

-          1 Dose Kichererbsen ca. 400 g, Inhalt abspülen und abtropfen lassen
-          1 Bund Bärlauch, Stiele entfernen
-          1 EL Tahin, Sesampaste
-          1 säuerlicher Apfel, geschält und Kerngehäuse entfernt
-          1 Prise Chilipulver
-          1 – 2 EL natives Olivenöl
-          1 ordentliche Prise Salz und Pfeffer
-          1 Schalotte, in sehr kleine Würfel geschnitten
-          1 – 2 TL Cumin
-          2 – 3 EL Walnusskernstückchen

Brotaufstrich mit Bärlauch


Zubereitung: 

1.       Kichererbsen, Öl, Bärlauch, Salz, Pfeffer, Chili, den Apfel und Tahin miteinander pürieren
2.       Schalottenwürfel, Cumin und Walnusskernstücken untermengen
3.       Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen


Etwa eine Woche im Kühlschrank haltbar.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...