Sonntag, 9. Oktober 2016

Veganes Zwiebelschmalz mit Apfel und Kräuter-Blüten



(Dieser Artikel enthält Werbung)

Mögt Ihr auch so gerne Apfel-Zwiebel-Schmalz? Ich persönlich könnte es ja ständig essen, doch die tierischen Bestandteile am „normalen“ Griebenschmalz mag ich so gar nicht und deswegen waren wir schon lange auf der Suche nach einer selbstgemachten Alternative dazu.

Joa… und heute haben wir sie endlich auf dem Tisch. Rundum lecker! Und sogar komplett vegan.
Die Grundlage für die Konsistenz ist Kokosöl (bzw. auch Kokosfett genannt) und die Grundlage für den Geschmack ist das brandneue „Kräuter-Blüten“-Gewürz der Firma Lebensbaum

veganer Brotaufstrich mit Äpfeln und Zwiebeln

Wie es gemacht wird?



Die Entdeckerküche von Lebensbaum

„Entdeckerküche“ so heißt eine Gewürzmischungsreihe der Firma Lebensbaum.  Wisst Ihr, was ich das Tollste an diesen Gewürzmischungen finde? Zum Einen sind sie aus biologisch angebauten Gewürzen und Kräutern gewonnen (sogar in demeter-Qualität) und zum Anderen – kennt Ihr diese Döschen, die beim Aufmachen nur zur Hälfte gefüllt sind? – bei Lebensbaum sind die Entdeckerküche-Döschen bis obenhin gefüllt. Keinerlei Lug und Trug! Ehrliche Produkte aus ehrlichen Zutaten!
Und wer im ersten Moment denkt, dass die Döschen aber einen stolzen Preis haben, der sollte mal ganz schnell hochrechnen wie viel „Gewürz“ in einem Maggi-/Knorrpäckchen ist und was die mittlerweile kosten.

 Entdeckerküche von Lebensbaum

Neue Sorten für Geschmacksentdecker

Es gibt seit Herbst 2016 – also jetzt ganz neu – vier neue Sorten: Veggie-Würzer, Hack-Würzer, Suppen-Allerlei und eben Kräuter-Blüten.
Vielleicht kennt Ihr ja schon Mykonos, Toskana, Korsika, Sahara und Co. Neben tollen Reisezielen sind dies Namen bisheriger Entdeckerküchen-Gewürzmischungen, die bei uns im Haushalt nicht mehr fehlen dürfen. Vor allem an langen Arbeitstagen, wenn man keinen Kopf für grandiose Kochaktionen hat, sind die Entdeckerküchengewürze eine tolle Geschmackshilfe. 

Manchmal laufe ich geschäftig und gestresst an unserem  Gewürzregal vorbei, blicke auf die Entdeckerküche und öffne verträumt das eine Döschen und dann vielleicht noch ein zweites, halte meine Nase darüber und tauche für ein paar Sekunden in sommerlich duftende Landschaften voll Sonne ab oder orientalische Gewürzmärkte oder Wiesen voller Blumen und Kräuter , durch welche ein Windhauch zarte Duftnoten weht. Und danach ist der Alltag ein Bisschen bunter und froher geworden. Probierts aus!

Wer jetzt sagt: Aaaach, Gewürzmischungen hab ich schon Zuhause. Denkste… einfach mal dran riechen! Jede einzelne ist so vielseitig einsetzbar (und nicht nur für das, was Ihr darauf als Rezeptidee findet), weil sie so überraschend abgestimmt sind. Wie ein Lieblingsparfum, von welchem man einfach nicht genug erschnuppern kann.  

Schwere Gewürzmischungen bestechen durch leichte Duft- und Geschmacksnoten und leichte Mischungen erhalten trotzdem stabile, erdende Töne. Sie hauchen alltäglichen Gerichten eine ganze Prise Besonders-Sein ein. 

Das Kräuter-Blüten-Gewürz und die drei anderen könnt Ihr heute übrigens gewinnen. Wir dürfen 1 Set aus diesen vier Sorten an unsere Leser verlosen. Wie das geht, lest Ihr weiter unten. 


Tipps zum Brotaufstrich mit Zwiebeln und Äpfeln 

Da es wichtig ist, dass das Kokosöl eine feste Konsistenz hat, dürft Ihr dieses Rezept nicht bei extrem hohen Sommertemperaturen zubereiten (Kokosöl fängt  ab etwa 26/27 Grad flüssig zu werden – was ganz normal ist – es wird bei absinkenden Temperaturen auch wieder weißlich und fest).

Aufbewahren solltet Ihr das fertige Zwiebel-Apfel-Schmalz im Kühlschrank und etwa 30 Minuten bevor Ihr es essen wollt aus dem Kühlschrank holen, damit es streichbarer wird (geht aber auch so). Wem das Schmalz zu fest ist, der kann beim nächsten Mal einfach ein Bisschen mehr Sonnenblumenöl hineingeben.
Und wer sich jetzt Sorgen um seine Figur machen sollte, ein EL Kokosöl am Tag soll sehr gesund sein!

Nun zum Rezept:

Rezept für veganen Zwiebel-Apfel-Schmalz:

 Rezept mit Kräuterblüten Brotaufstrich

Zutaten für etwa 2 mittlere Gläschen:
-          2 mittelgroße bis große Zwiebeln, geschält und in sehr kleine Würfelchen geschnitten
-          1 mittelgroßer Apfel (eine säuerliche, feste Sorte), geschält, entkernt und in sehr kleine Würfelchen geschnitten
-          180 g Kokosöl, am besten Bio-Qualität
-          50 ml Sonnenblumenöl
-          1 gestrichener  TL Salz
-          2 EL Kräuter-Blüten-Gewürz von Lebensbaum 

 vegan spread with onion and apple

Zubereitung:
1.       Zwiebelwürfelchen in einer Pfanne mit 2 EL Sonnenblumenöl anbraten bis sie gebräunt sind (sie dürfen nicht zu braun werden)
2.       In einem kleinen Topf das Kokosöl mit dem restlichen Sonnenblumenöl bei niedriger Temperatur schmelzen
3.       Apfelstücken mit in die Pfanne geben, wenn die Zwiebeln leichte Bräune bekommen haben, und ebenfalls kurz mitbraten
4.       Zwiebelwürfelchen und Apfelstücken nun unter die Kokos-Öl-Mischung geben, vom Herd nehmen und die restlichen Gewürze hinzugeben
5.       Alles gut verrühren und etwa 1 Stunde abkühlen lassen, dann gut durchmengen und in verschließbare Gläschen füllen, diese den Tag über immer wieder schütteln oder durchmengen, dass sie die Zwiebeln und Äpfel überall befinden und nicht nur unten


--> Die Konsistenz sollte streichbar, aber weißlich und fest sein. Aufbewahren könnt Ihr das Ganze im Kühlschrank bis zu vier Wochen.
Und wer hat jetzt Lust auf Würzen und Kochen und Bruzzeln und Braten? Dann gewinne das Viererset – bestehend aus Veggie-Würzer, Hack-Würzer, Kräuter-Blüten und Suppen-Allerlei!

Gewinnspiel:

Schreib dazu einfach eine Email an lebensbaum@ist-einmalig.de bis zum 14.10.2016 20.00 Uhr!

--> Gewonnen hat: Heiko D.

(Email deshalb, damit wir dich im Gewinnfalls gleich direkt kontaktieren können, deine Email wird vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, mitmachen dürfen alle, die eine Postanschrift in Deutschland haben und sie mindestens 18 Jahre alt sind, der Rechtsweg ist ausgeschlossen, zu SocialMediaKanälen wie Facebook besteht kein Zusammenhang).

Vielleicht wird deine Küche ja zur Entdeckerküche! Toi toi toi!


Guten Appetit mit der Entdeckerküche!


____________
Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Lebensbaum.

1 Kommentar:

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...