Donnerstag, 10. November 2016

Gastbeitrag: Guinness Stew von Schlemmerkatze

Heute haben wir Besuch im Gepäck... und zwar ganz lieben. Zur Zufallen sind wir uns das erste Mal auf einer Foodmesse begegnet und gleich hab ich die zwei von der Schlemmerkatze ins Herz geschlossen. Ihren Foodblog solltet Ihr unbedingt im Auge behalten. Und heute wird es wird bierig. Ihr riecht das Stew bestimmt schon, oder? mmmmhhhh...


UND: an dieser Stelle gratulieren wir alle ganz herzlich! Die Schlemmerkatze ist jetzt schon fast im Kindergartenalter... sie ist gerade zwei geworden! Happy Blog-Geburtstag! (Ihr solltet dringend bis ganz unten lesen) 

____________________

Hallo!
Wir sind Cat & Onkel, kommen aus Hessen, sind "etwas" über 35 Jahre alt und lieben gutes Essen. Normalerweise bloggen wir auf www.schlemmerkatze.de. Dort findet ihr von Süß bis Herzhaft all das, was auf unserem Teller landet. Kürzlich haben wir unseren Blog mit der Rubrik "Bier & Kochen mit Bier" erweitert, also dreht sich auch unser Gastbeitrag um das Lieblingsgetränk vom Onkel! Wir freuen uns sehr, dass wir bei AmKa zu Gast sein dürfen und hoffen das deftige Guinness Stew trifft euren Geschmack.

Irish Stew mit yorkshire pudding

Ich glaube Sonja mag keine Staudensellerie und verzeiht uns, dass wir ein Rezept mit ihrem "Hassgemüse" ausgewählt haben.... Ist das dann das erste Rezept auf AmKa mit den gesunden grünen Stangen?! ;-) (Anmerkung von AmKa: Ja, das ist es und bleibt wohl das einzige ;) lol)
Viel Spaß beim Kochen!


Rezept für Guinness Stew



Zutaten für 6 Portionen:
  • 1kg Rindergulasch
  • 4 Stangen Sellerie
  • 3-4 Möhren (je nach Größe)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1-2 EL Mehl
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 800ml Guinness
  • 2 EL Zuckerrübensirup
  • Salz & Pfeffer
  • 4 Eier
  • 500ml Milch
  • 200g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Butter

 Schmorgericht mit Bier - Guiness Stew

Zubereitung: 
Sellerie, Möhren, Zwiebeln und Knoblauch putzen und in kleine Würfel schneiden oder im Mixer klein häckseln.
Olivenöl in einem Bräter erhitzen und die Gemüsewürfel 5-10 Minuten anschwitzen. Tomatenmark und Mehl hinzugeben und gut umrühren. Mit Guinness ablöschen. Anschließend die Dosentomaten, Lorbeerblätter und das Fleisch hinzufügen. Alles zusammen aufkochen lassen und mit geschlossenem Deckel ca. 3 Stunden bei niedriger Hitze schmoren lassen. Hin und wieder umrühren.
Die Flüssigkeit sollte nach 3 Stunden gut einreduziert sein. Nochmals richtig aufkochen lassen und mit Zuckerrübensirup, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Falls noch zuviel Flüssigkeit übrig ist, einfach bei mittlerer Hitze ohne Deckel weiterköcheln lassen. Das Stew ist fertig, wenn es eine beinah sämige Konsistenz erreicht hat und nicht mehr abgebunden werden muss.
***
Für den Yorkshire Pudding die Eier mit Mehl, Milch und Salz kräftig verquirlen sodass keine Klümpchen mehr übrig sind. Für eine Stunde abgedeckt in den Kühlschrank stellen.
Butter in einem Topf zerlassen und in 12 Muffinförmchen (oder in ein Muffinblech) füllen. Die Förmchen für 5 Minuten in den auf 180°C Umluft vorgeheizten Backofen stellen.
Förmchen aus dem Ofen holen und den flüssigen Teig einfüllen. Im Backofen ca. 12-15 Minuten backen, bis der Teig schön aufgegangen ist.
***
Guinness Stew mit Yorkshire Pudding servieren!
Guten Appetit wünschen
Cat & Onkel


_____________________
Och menno... da kriegt man doch riesen Hunger! Genau das richtige Gericht für den kalten Winter... herzlichen Dank für Euren leckeren Besuch <3

Und wer jetzt Lust auf eigene, kulinarische Bierexperimente hat, sollte ganz zügig bei der großen Geburtstagssause auf der Schlemmerkatze vorbeischauen. Es gibt auch tolle Preise zu gewinnen: (Klick aufs Bild)

http://schlemmerkatze.de/
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...