Sonntag, 26. Januar 2014

Rote Beete Kuchen - laktosefrei

Rote Beete Kuchen - laktosefrei


Ein weiteres Kapitel für meine Reihe "Gemüse im Kuchen". Zucchini, Karotten und Kürbis hab ich schon mal in Kuchen bzw. Muffins verbacken und jedes hat bisher gut geschmeckt. Nun ein weiteres Gemüse, das in nen Kuchen muss... Rote Beete in Kombination mit vieeeeeeeeeeeeeeeeel Kakao. Die ganz ursprüngliche Rezeptidee habe ich bei lecker.de entdeckt, aber es hat sich etwas verändert :).

Die flüssigen Reste des Teiges (beim Schüssel auskratzen) schmeckten wirklich schon phänomenal. Die Rote Beete macht den Kakao so richtig schön zartbitter.

Ist das nicht toll, es ist auch ein Kuchen, der keinem Zwangsmilchabstinenzler Probleme bereitet, da weder Butter noch Milch drinnen ist. 

Mein nächstes Kuchenopfer hab ich auch schon beim Surfen ausgemacht... Avocado. Das könnte auch lecker werden. Mal guggen, wann die erste Avocado dran glauben muss.
laktosefreier Kuchen mit Rote Beete und Schokolade

Zutaten:
- Fett für die Form und Paniermehl
- 280 g Mehl
- 300 ml gutes Sonnenblumenöl
- 5 M-Bio-Eier
- 1 Päckchen Backpulver
- 100 g Kakao
- 370 g Zucker
- 30 g Haselnüsse, gemahlen
- 1 EL selbstgemachter Vanillezucker
-  1 Prise Salz
- 370 g vorgegarte Bio-Rote Beete (aus dem Vakuumbeutel), abgetropft, abtrocknet und püriert

Beim Probieren fiel uns auf, dass da geschmacklich noch was geht und noch so die gewisse Raffinesse fehlt... deshalb der Geheimtipp für das Besondere: ein TL sehr guter, dickflüssiger Aceto Balsamico oder wer einen solchen nicht hat lieber 1 TL Crema di Balsamico











0. Backofen auf Umlust 175 Grad vorheizen und eine lange Kastenform (ca. 30 cm) mit Fett und Paniermehl vorbereiten (ich hatte nur eine kurze Kastenform und habe so noch drei kleine Tarteförmchen gefüllt mit halber Backzeit)

1. Die Eier kurz aufschlagen lassen
2. Zucker und Vanillezucker hinzufügen und langsam das Öl während dem Aufschlagen hineintropfen lassen (es entsteht eine schön homogene Masse)
3. Kakao, Salz, Backpulver und Mehl hinzufügen und weiterrühren
4. pürierte Rote Beete löffelweise hinzufügen
5. Haselnüsse hinzufügen
6..löffelweise das Rote Beete Püree hinzufügen und weiterrühren
7. in Form füllen und bei 170 Grad ca. 60 min backen (bei einer 30 cm Kastenform) (meine 20 cm lange hat etwa 45 min gebraucht) (kleine Förmchen natürlich noch kürzer)


Schokoladen-Rote Beete-Kuchen
Fazit:
- Der Kuchen schmeckt wunderbar nach Schokolade und die Rote Beete umspielt die Schokolade mit einem Hauch von "Erdigem". Kakao und Rote Beete! Passt!
- Geheimtipp mit Aceto unbedingt befolgen! So wird der Kuchen auch noch verrückter!
- Wer nicht weiß, dass Rote Beete im Kuchen ist, wird sie nicht wirklich herausschmecken.
- Oben drüber würde gut eine zartbittere Schokoladenglasur schmecken.
- Oben drüber schmeckt (wie im Originalrezept) ein Kakaogestöber nicht so gut.
- Der Kuchen schmeckt sehr luftig. 

--> Es wird ihn bei uns wieder geben!!!!





Wer jetzt auf den Geruch bzw. Geschmack mit Gemüse im Kuchen gekommen ist, hier mein bisheriges Zucchinikuchenrezept und Kürbiskuchenrezept.












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...