Donnerstag, 24. Juli 2014

Limettensorbet in der Melonenbadewanne

Heiß, heißer, am heißesten.... schwül, schwüler, am schwülsten... so kann man die wärmsten Tage des Jahres wohl am treffensten beschreiben. Wenn man im Freien das Gefühl hat, dass man sich als Grillhähnchen in den Backofen verlaufen hat oder man so sehr schwitzt, dass man mit der Druckbetankung mit Wasser nicht hinterherkommt, dann ist dieses Gericht genau das Richtige. Es erfrischt so sehr und beschwert den Genießer nicht.

Sommerdessert mit Melone und Eis
Prost und Mahlzeit!

Dieses Rezept habe ich ursprünglich in einer österreichischen Kochzeitschrift entdeckt, allerdings hat uns beim ersten Ausprobieren das Minzsorbet erschlagen vor lauter Minze, sodass wir nun die Alternative Limettensorbet bevorzugen und der Alkohol ist auch auf meinem Mist gewachsen.

Ich kann Euch dies sehr als Dessert an einem heißen Sommertag empfehlen. Gegessen wird das Ganze am besten mit einem großen Löffel, dass man den Rest der Melone schön herauslöffeln kann. Gutes Gelingen und gute Erfrischung!



Limettensorbet in der Melonenbadewanne


Sorbet in Melone
Sorry für den Rotstich auf den heutigen Bildern!

Zutaten für das Sorbet:

- 125 ml Wasser
- 125 g Kristallzucker
- Abrieb von zwei ungespritzten Limetten
- 500 ml Weißwein oder Sekt
- 50 ml Limettensaft


Zubereitung:
1. Wasser und Zucker aufkochen
2. vom Herd nehmen und Limettenabrieb hineingeben und ca. 15 Minuten ziehen lassen
3. Wein und Limettensaft unterrühren
4. ca. 4 Stunden in den Gefrierschrank geben oder in die Eismaschine für ca. 1 Stunde
5. Beim Frieren im Gefrierschrank jede halbe Stunde kräftig umrühren



Zutaten für die Melonenbadewanne:

- eine kleine, kernarme Wassermelone halbiert oder eine große Melone in Viertel oder Achtel geschnitten
- pro Person 2 Minzblätter, in sehr dünne Streifen geschnitten
- für Erwachsene: Wodka oder Sekt aus dem Kühlschrank
- 20 ml Limettensaft


Zubereitung:
1. Melone zuschneiden
2. Keil aus dem Spalt schneiden und Fruchtfleisch in einer Schüssel sammeln
3. leichte Version: Limettensaft mit herausgeschabtem Melonenfleisch pürieren --> es entsteht so eine Art Melonensuppe
4. alkoholische Version: Limettensaft mit einem Drittel des herausgeschabten Melonenfleisch und pro Person ein Stamperl Wodka pürieren (den Sekt erst am Ende aufgießen, sonst entfläucht ja die Kohlensäure)
5. Melonensuppe in die Melonenbadewanne füllen, Minzblätter hineingeben, evtl. aus dem restlichen Melonenfleisch kleine Würfelchen schneiden
6. Sorbet in die Badewanne setzen und zügig anrichten



Tipp: Entweder vorsichtig auf der Standfläche der Melone etwas herausschneiden, sodass sie gerade stehen kann oder das Ganze in einer Schüssel servieren, sonst besteht Kippgefahr. 




1 Kommentar:

  1. Ahahahaha, du hast mein Rezept geklaut :-P. Ich nutze genau das selbe, außer, dass ich noch etwas Himbeerlikör dazugebe.

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...