Freitag, 20. Januar 2017

Einfacher Kartoffelsalat mit selbstgemachter Mayonnaise



Eigentlich liebe ich persönlich ja den bayrischen Kartoffelsalat – schön mit Brühe, ein Bisschen süß. Nomnomnomnomnomnom… Aber für die Kartoffeltage muss man auch ein paar Opfer bringen. Aber auf einen Dienstag hat er es trotzdem nicht geschafft! Haaaa! 


Einfacher Kartoffelsalat mit selbstgemachter Majo


Die selbstgemachte Mayonnaise schmeckt schon ganz anders als die gekaufte aus dem Glas und trotz der Verwendung von Ei und Senf wird sie schön weiß. So ist sie ganz schön gewhipt, aber ganz ohne Mirakel. (gnihohoho… welch blöder Wortwitz!) Das Weiß liegt vor allem am Öl und an der Milch!
Wie esst Ihr Euren Kartoffelsalat denn am liebsten? Die Nation spaltet sich da ja etwas in Süd und Nord. Mit oder ohne! Wie mögt Ihr ihn? 

Kartoffelsalat mit Majo oder Kartoffelsalat mit Brühe?


Jedenfalls findet Ihr hier in diesem Post zwei Rezepte:
a)      Für selbstgemachte, weiße Mayonnaise

b)      Für Kartoffelsalat mit Mayonnaise


Fürs Foto haben wir den Kartoffelsalat etwas aufgepimpt. Statt gekochtem Ei haben wir Omelett verwendet, die Kartoffeln wurden mit einem Kugelausstecher ausgepuhlt und statt Zwiebeln gab es Chalotten.


Rezept für weiße Mayonnaise wie aus dem Glas

selbstgemachte Mayonnaise wie aus dem Glas

 

Zutaten:
-          50 ml Milch, 1,5% Fettgehalt
-          100 ml Neutrales Pflanzenöl, z.B. Raps
-          Eine Prise Salz und Pfeffer
-          1 frisches Bio-Eigelb
-          1 halber TL mittelscharfer Senf
-          Ein paar Spritzer Zitronensaft
-          Eine kleine Prise Zucker

Zubereitung:
1.       Milch, Senf, Eigelb, Zucker, Zitronensaft in ein hohes, schmales Gefäß füllen und mit einem Pürierstab aufpürieren
2.       Langsam tropfenweise das Öl hineingießen und dabei weiterpürieren (vielleicht braucht Ihr gar nicht die ganze Menge an Öl)
3.       Nachwürzen mit Salz, evtl. etwas Pfeffer
4.       Kühl stellen



Rezept für vegetarischen Kartoffelsalat mit Mayonnaise

Einfacher Kartoffelsalat mit selbstgemachter Mayonnaise


Zutaten für 4 Portionen:
-          1 kg festkochende, bereits gekochte Kartoffeln abgekühlt, z.B. Annabelle (Gewicht vor dem Schälen)
-          Die Mayonnaise (siehe oben)
-          150 g Joghurt
-          5 EL Gurkenwasser (aus dem Essiggurkenglas)
-          3 – 5 Essiggurken, je nach Vorliebe und Größe der Gürkchen
-          2 gekochte Eier, geschält und in Würfel geschnitten  
-          1 halbe Zwiebel, geschält und in kleine Würfel geschnitten
-          Je 1 Prise Salz, Pfeffer
-          3 EL Schnittlauchröllchen, frisch geschnitten

Zubereitung:
1.       Die kalten Kartoffeln in Scheiben schneiden
2.       Essiggurken in Scheiben schneiden
3.       Alle Zutaten miteinander vermengen, die Eier als Letztes vorsichtig unterheben
4.       Den Kartoffelsalat mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen, gegebenenfalls nochmals nachwürzen


leckerer Kartoffelsalat mit selbstgemachter Majo


Yeah! Der Kartoffelsalat darf ins #teamkartoffel

Und wenn Ihr Lust auf noch mehr Kartoffelrezepte habt, dann bitte hier entlang: 


http://www.amor-und-kartoffelsack.de/p/jahresthema-kartoffeln.html


Kommentare:

  1. Ganz klar Team Brühe! (Oberpfälzer halt....). Eine Ausnahme mache ich für japanischen Kartoffelsalat - da muss Mayo ran. Allerdings auch Karotten und Gurken....Ob das noch als Kartoffelsalat durchgeht....😉.

    AntwortenLöschen
  2. Mit wenigen Ausnahmen nur mit Majo!
    Kleiner Tipp übrigens: Am Anfang keinen Zitronensaft dazu, auch kein Gewürz, dann kann man das Öl schußweise dazu geben und nicht nur tröpfchenweise. Schön mit dem Schneebesen schlagen wird wunderbar fest und gerinnt nicht. Erst zum Schluß die Gewürze dazu. LG

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...