Dienstag, 26. September 2017

Kartoffelrisotto mit Kohlrabischnitzel und Moringaquark


Sonne, Sonne, Sonne

Ich glaube, ich sehe Sonne! Yeahie! Die beste Zeit Euch ein beschwingtes, fröhliches neues Kartoffelgericht am Kartoffeldienstag zu servieren: Kartoffelrisotto mit einem Kohlrabischnitzel und Quark, der mit Moringa gewürzt wurde.


Kartoffelrisotto mit paniertem Kohlrabi


Heute gibt´s endlich mal wieder ein paar Sonnenstrahlen nach diesen hässlichen, tristen Herbsttagen, die schon fast novembersche Züge angenommen hatten. Hoffentlich habt Ihr heute auch ein Bisschen Sonne abbekommen! 

Arbeitet nicht zuviel! Lasst lieber mal eine Stunde die Sonne auf Eurer Nase tanzen und atmet durch. Der Alltag, der Stress und die Rennerei! Ne, das ist es einfach nicht wert sich aufzureiben. Viel zu selten nehmen wir uns an einem normalen Alltags-Tag Zeit für schöne Momente. Pausen sind doch dann oft nur zur Nahrungsaufnahme oder zum Dies und Das-Erledigen! Einfach mal sein, einfach mal nur ein Menschlein sein. 


So ein Manschgal

Kennt Ihr eigentlich das Wort „Manschgal“? Diese lustige Diskussion hatten wir letzte Woche, da die Altbayern dieses Wort ganz selbstverständlich benutzen und selbst die Franken schon dran verzweifeln… Manschgal… Das ist ein kleines Männchen, z.B. sind Playmobil- oder Logo-Figuren Manschgal. Zu Menschen sagt man dieses Wort nur, wenn es halb abwertend gemeint ist. Da heißt es dann „so ein Manschgal“… Tja… Also, lasst den Tag so ein Manschgal sein und genießt Euer Leben! Das geht auch im Alltag! Auftrag!


Zum Gericht gibt es heute gar nicht so viel zu sagen… Risotto aus Reis mögen wir ja nicht so gerne. Moment, das heißt der Gustaiolo ist Risotto schon… ich mag es nicht recht. Aber dieses Kartoffelrisotto war mal eine witzige Alternative.
Wichtig ist, dass Ihr unbedingt festkochende Kartoffeln nehmt. Mit vorwiegend festkochen oder mehligen funktioniert es gar nicht. Das Kartoffel“fleisch“ soll ja erhalten bleiben und nicht wie ein dicker Brei davonschwimmen.
Hoffentlich schmeckt Euch dieses Gericht auch so gut wie uns…


Rezept für Kartoffelrisotto mit Kohlrabischnitzel und Moringaquark


 vegetarisch kochen: Kartoffelrisotto mit Kohlrabischnitzel

Zutaten für das Kartoffelrisotto:
-          2 EL Olivenöl
-          1 große Schalotte oder eine halbe Zwiebel, geschält und in feine Würfel geschnitten
-          700 g festkochende Kartoffeln, geschält und in ganz, ganz kleine Würfelchen geschnitten
-          100 ml Weißwein
-          1,2 Liter Gemüsebrühe
-          1 ordentliche Prise Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Thymian
-          2 EL kalte Butter aus dem Kühlschrank
-          60 g frisch geriebener Hartkäse, z.B. Parmesan, Grana Padano oder ähnliches

Zubereitung:
1.       Zwiebeln im Olivenöl in einem Topf glasig anbraten
2.       Kartoffeln hinzugeben und mitanbraten
3.       Mit dem Weißwein ablöschen und etwa die Hälfte der Gemüsebrühe hineingießen
4.       Ordentlich salzen und pfeffern
5.       Auf mittlerer Hitze die Flüssigkeit einkochen (verkochen lassen), wenn die Kartoffelwürfelchen durch sind, braucht Ihr nicht noch mehr Flüssigkeit hinzugießen, sind sie noch hart, dann gießt immer jeweils ungefähr eine halbe Tasse hinein und probiert dann nochmals, wiederholt das sooft bis die Kartoffeln durch sind (al dente)
6.       Muskatnuss und Thymian hineingeben, ebenso die kalte Butter und den Käse (jetzt sollte alles schön schlonzig sein)
7.       Nochmals nachwürzen und gleich servieren

Zutaten für das Kohlrabischnitzel:
-          Eine große Knolle Kohlrabi
-          3 Eier
-          Paniermehl
-          Mehl
-          Salz, Pfeffer
-          Bratöl

Zubereitung:
1.       Kohlrabi schälen und in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden
2.       Die „Panierstraße“ vorbereiten: drei Suppenteller aufstellen und in den ersten Mehl geben, in den zweiten Eier (diese verquirlen und mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen), in den dritten Paniermehl
3.       Die Kohlrabischeiben nun zuerst im Mehl wenden dann in der Eiermischung, dann im Paniermehl (die Scheiben müssen jeweils komplett von der Panieretappe bedeckt sein)

Moringaquark:
-          250 g Speisequark, mager
-          2 EL Wasser
-          Je 1 Prise Salz, Pfeffer
-          Ein TL Zwiebelwürfelchen
-          1 – 2 EL Moringapulver

Zubereitung:
1.       Alle Zutaten miteinander vermengen
2.       Mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen, gegebenenfalls nochmals nachwürzen

Servieren und genießen!

Und wenn Ihr jetzt Lust auf noch mehr Kartoffelrezepte habt, dann bitte hier entlang auf unsere Kartoffelseite!



http://www.amor-und-kartoffelsack.de/p/jahresthema-kartoffeln.html


1 Kommentar:

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...