Montag, 21. Oktober 2013

Gamberetti su polenta nera

Hierbei handelt es sich um ein Rezept aus dem Buch "Weinbars in Venedig" von C. Schinharl und B. Koelliker (GU-Verlag). Eine Rezension zu diesem Buch folgt in den nächsten Tagen. Kurz... in diesem Buch durchläuft man einen von fünf Wegen durch die venezianischen Weinbars - fernab der touristischen Attraktionspunkte. Es werden zahlreiche, regionaltypische Rezepte verraten.

... und die Garnelen auf schwarzer Polenta sind einer dieser ungewöhnlichen, kulinarischen Geheimtipps. Es stammt aus der Osteria da Carla...
 Ohne das Buch hätte ich die Zutaten so nie kombiniert und als Vorspeise oder Teil einer Vorspeise ist das eine echt überraschende Angelegenheit.

Gamberetti su polenta nera - Garnelen auf schwarzer Polenta

Rezept: 
Zutaten für 8 - 12 Stück: 

Polenta: 
- Salz
- 100 g weiße oder gelbe Polenta
- 1 EL Olivenöl
- 1 TL Tintenfischtinte

Auflage
- 2 Eier (Größe M)
- 1 (kleine) Handvoll Rucola
- 150 g gegarte geschälte kleine Garnelen
- 1 EL Salatmayonnaise
- 1 TL Zitronensaft
- Salz, Pfeffer
- 2 EL Mohnsamen


Polenta:
1. 400 ml Wasser zum Kochen bringen und salzen
2. Polenta mit Schneebesen einrühren --> Hitze verringern
3. Deckel auf die Polenta geben, solange bis sie nicht mehr blubbert
4. Polenta offen 30 min garen und möglich häufig umrühren
5. 1 TL Tintenfischtinte vor dem Kochende kräftig hineinrühren
6. großes Holz- oder Kunststoffbrett mit kaltem Wasser abspülen
7. Polenta daraufstreichen --> 1cm Höhe, glatt gestrichene Fläche --> mind. 2 Stunden auskühlen lassen
8. Backofen auf 250 Grad vorheizen
9. Polenta in 8 - 12 Stücke schneiden (so dass eine Scheibe gekochtes Ei darauf gut Platz hat) --> auf Backblech legen
10. Polentastücke mit Öl beträufen --> ca. 5 min heiß und knusprig backen (bei mir waren es eher 7-10 min)

Auflage:
1. Die beiden Eier ca. 10 min hart kochen - während die Polenta erkaltet - abschrecken, abkühlen lassen
2.  Rucola verlesen, Blätter trocken schütteln und in feine Streifen schneiden
3. Rucola, Mayo, Garnelen, Zitronensaft mit Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren
4. Mohnsamen in einer Pfanne anrösten
5. Eierschälen und in Scheiben schneiden

Zusammenführung:
1. Polentastück auf einen Teller legen
2. darauf eine Scheibe Ei geben
3. darauf die Garnelenmasse
4. ordentlich Mohn darüberstreuen
5. warm servieren


Gamberetti su polenta nera - Garnelen auf schwarzer Polenta


Tipp: Statt kalt abgespültem Brett würde ich einfach ein beschichtetes Backpapier empfehlen.
Die einzelnen Bestandteile sind leicht zuzubereiten und zusammenzuführen. Die Polenta kann auch schon einen Tag vorher zubereitet werden und einfach im Kühlschrank bis zum gewünschten Zeitpunkt aufbewahrt werden.
Beim Glattstreichen der Polenta ist es gut den Löffel oder das Messer immer wieder anzufeuchten, so bleibt sie nicht kleben und wird richtig schön glatt.

Der Mohn ist ein wichtiger Bestandteil, der nochmals so eine gewisse Note verleiht - also den nicht vergessen ;-) !!!!!!

Buon Appetito!



Dies ist mein italienischer Beitrag zum spanischen Blogevent von "Katha kocht!":


Blog-Event-Tapas-2

Kommentare:

  1. Was für leckere Häppchen - da könnte ich mir sofort eins schnappen. Und mal wieder der Beweis, dass Tapas auch international sein dürfen!
    Danke für deine Teilnahme am Event
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katha.

      Ja, die waren sehr ungewöhnlich und lecker.

      Bitte, bitte, gern geschehen... es ist auch ein sehr interessantes Event!

      Liebe Grüße von Sonja, Amor und dem Kartoffelsack

      Löschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...