Sonntag, 2. März 2014

Mangold-Bratwurst-Tarte

Mangold-Bratwurst-Tarte



Für dieses Rezept habe ich den Bio-Dinkel-Blätterteig von Rewe mal ausprobiert und ich muss sagen, der ist wirklich gut. Sowohl im Geschmack als auch in der Handhabung und auch bzgl. der Inhaltsstoffe! Der kommt uns jetzt öfter ins Haus!


Mangold gibt es mit weißem, rotem und gelbem Strunk. Der weiße ist der am häufigsten erhältliche. Die Verarbeitung ist einfach. Also ran an den Mangold!

Zutaten:


- ein dichter Strunk Mangold (ca. 500 g), in kleine Streifen geschnitten (Die Stängel ganz dünn schneiden)
- 1 Zwiebel, in kleine Stückchen geschnitten
- 2 große Kartoffeln, vorgekocht, in kleine ca. 1x1 cm-Würfelchen geschnitten (gerne auch vom Vortag)
- 1 Zehe Knoblauch, in kleine Streifen geschnitten
- 1 mittelgroße Tomate, in kleine Würfel geschnitten, ohne Kerne und Gehäuse
- 1 halber Bund Petersilie, klein geschnitten

- 300 g Bratwurstbrät (falls Ihr das bei Eurem Metzger nicht bekommt, einfach große Bratwürste kaufen und hier das Brät aus den rohen Bratwürsten herausdrücken - geht auch mit Hackfleisch)

-  3 Eier
- 100 ml Sahne, Creme fraiche oder Frischkäse (ich habe ca. 60 g Ziegenfrischkäse verwendet und 70 ml Mandelmilch)
- 1 TL Gemüsebrühe
- 1 Prise Salz (hängt von der Salzigkeit des angebratenen Bratwurstbräts ab)
- 1 EL süßes Paprikapulver
- ca. 100 g Käse zum Überbacken, z.B. geriebener Emmentaler

- 1 Blätterteig aus der Kühlabteilung

Ein Stück gefällig?


Zubereitung:

1. Tarteform bereitstellen (mit heraushebbarem Boden; ein Einfetten ist nicht notwendig) und Blätterteig aus dem Kühlschrank holen
2. Bratwurstbrät auf höchster Stufe anbraten, vom austretenden Wasser befreien, abkühlen lassen, Testen wie salzig das Brät nach dem Braten ist
3.in einer kleinen Schüssel Sahne u.ä. mit den Eier, der Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer und Paprikapulver gut verrühren
4. Mangoldstreifen, Petersilienstreifen, Knoblauch, Zwiebel, abgekühltes Brät, Kartoffeln, Tomate in eine Schüssel geben und vermengen
5. Ofen vorheizen auf ca. 200 Grad
6. Blätterteig in die Tarteform legen und falls der Blätterteig viereckig ist, an den Enden abstückeln und den freigebliebenen Tarteformenrand auskleiden (es dürfen keine Löcher oder Risse auftreten)
7. Mangold-Gemisch in die Tarteform geben, gut verteilen und leicht andrücken
8. Ei-Mischung überall über das Gemüse schütten
9. Käse zum Überbacken darüber streuen
10. Tarteform in den Ofen schieben und ca. 30 Minuten backen

Gutes Gelingen und guten Appetit!

Tipp:

Bratwurstbrät kann mit Hackfleisch ausgetauscht werden und Mangold mit Spinat!

Mangold-Bratwurst-Tarte - einmal länger gebacken, einmal normal

Kommentare:

  1. Das ist eine echt witzige Idee! Klingt richtig gut. Für mich als Bratwurst-Freund allemal.
    Ich denke das werden wir die Tage mal ausprobieren, vor allem weil es noch frischen Mangold gibt.

    Gruß,
    Jens

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...