Donnerstag, 10. April 2014

Kurzgebratenes mit Balsamico-Zwiebel-Chutney und lauwarmen Bulgursalat



 Ein leckeres Essen für Zwischendurch gibt es heute für Euch. Frühlingshaft und klar in der Zusammenstellung! Während die Zwiebelchen vor sich hin köcheln, kann man so Einiges in der Küche erledigen, was es so zu tun gibt und dann entspannt Bulgursalat zubereiten und Schnitzel braten. Die Zusammenstellung schmeckt wirklich lecker und nicht 0-8-15. Die Zwiebeln bringen eine schöne, aus dem Winter erwachende Entspanntheit zwischen SÜß und SAUER auf den Teller. Der Bulgursalat schmeckt frisch und knackig... mmmmmh..... Das Schnitzel kann man natürlich auch durch irgendwelche Bratlinge oder Tofu ersetzen - kein Thema. Dies ist wahrlich kein Essen, das einem schwer im Magen liegt, sondern Kraft und Ideen verleiht für anstehende Aufgaben.


Kalbsschnitzel mit Zwiebelchutney und Bulgursalat






Rezept für 4 Portionen:
Zutaten für das Chutney:
-          4 Rote Zwiebeln, geschält, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten
-          4 EL Olivenöl
-          1 EL Rohrohrzucker oder brauner Zucker
-          1 EL Tomatenmark
-          1 Prise Salz
-          1 Prise Pfeffer
-          Ca. 5 EL Balsamico (je nach Größe der Zwiebeln)
-          4-5 Zweige Thymian -> davon die Blättchen herunterzupfen

1.       Zwiebeln im Olivenöl in einer beschichteten Pfanne anbraten
2.       Tomatenmark und Zucker hinzugeben und nochmals 7 Minuten weiterbraten à es darf nichts am Pfannenboden festkleben, gegebenenfalls Hitze reduzieren
3.       Mit Balsamico ablöschen und auf geringer Stufe ca. 40 Minuten weiterköcheln lassen, mehrmals rühren à das Chutney sollte schön eindicken, aber nicht am Pfannenboden festkleben
4.       Wird es zu dickflüssig, nochmals etwas Balsamico hinzufügen
5.       salzen und pfeffern und nochmals 10 Minuten weiterköcheln lassen
6.       vor dem Anrichten die Thymianblättchen hineingeben à sollte warm serviert werden

Zutaten für den lauwarmen Bulgursalat:
-          1 Tasse Bulgur
-          1 kleine Zwiebel, in feine Würfel geschnitten
-          2 kleine Tomaten, entkernt und ohne Samen, in feine Streifen geschnitten
-          1 Prise Salz und Pfeffer, falls vorhanden 1 TL  Tabouleh-Gewürz
-          1 halber Bund glatte Petersilie, davon die Blätter abzupfen und diese in Streifen schneiden

1.       Die Tasse Bulgur auf ca. 2 Tassen Gemüsebrühe nach Packungsangaben zubereiten (ca. 10 Minuten quellen lassen)
2.       Währenddessen Gemüse schneiden und in eine Schüssel geben
3.       Bulgur und Gewürze hinzufügen, vermengen und anrichten
 
Zutaten für das Kurzgebratene:
-          4 Stück Kurzgebratenes, z.B. Kalbsschnitzel, Schweinemedaillons, Schweineschnitzel, Lammkotelett…(hier Kalbsschnitzel)
-          Etwas Mehl
-          1 TL Butter oder Bratöl

1.       Fleisch trocken tupfen und im Mehl wenden
2.       In einer Pfanne mit Butter braten (dauert je nach Dicke des Fleisches)

  


Guten Appetit! 
Alles dann anrichten, wenn das Fleisch durch ist. Guten Appetit!

1 Kommentar:

  1. Heute gekocht! Einfach nur lecker :D Danke für das tolle Rezept. GRUß rosa

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...