Donnerstag, 24. September 2015

Brotaufstrich: Cowboys Feuer



Da hat es sich der stinkende Cowboy am Tresen aber viel zu gemütlich gemacht, findet die Mary, die Köchin des hiesigen Saloons. Klar! Der braucht dringend Feuer unterm Hintern. Schon seit 5 Tagen sitzt er hier rum und betrinkt sich anstatt auf dem Feld zu malochen. Sie beschließt, dass das Feuer der Speise ihn aufrütteln soll. Nicht soll, sondern muss. So öffnet sie ihre besondere, schwarze Zutatenkiste, die sie von einem asiatischen Geschäftsreisenden geschenkt bekommen hat, und beginnt zu rühren...

Dieser Brotaufstrich weckt die Lebensgeister, gibt Kraft, macht wach durch seine Schärfe, aber er zwingt einen nicht in die Knie. Wer es schärfer mag, darf natürlich gerne noch nach-schärfen.
Warum dieser leckere Brotaufstrich jetzt genau Cowboys Feuer heißt? Probiers aus! Hehe! Lass das Feuer in deinen Cowboy einziehen. Vielleicht mutiert Ihr auch zu einem Cowgirl oder Cowboy? Wer weißt das schon so genau? 

Brotaufstrich Bohnen Tahin Tomate paprika Chili



Zutaten für etwa 6 – 8 Portionen:

-          175 g Kidneybohnen aus der Dose

-          2 EL Tahin (Sesampaste)

-          1 EL koreanisches Chilipulver, das verwende ich z.B. für das Kimchi

-          2 - 3 EL Paprika-Tomatenmark, z.B. von Byodo

-          1 EL Ketjab Manis

-          1 EL Sambal Oelek

-          1 halbe, kleine Zwiebel, geschält

-          2 geschälte, entkernte Tomaten

-          1 TL Limetten- oder Zitronensaft

-          1 EL Olivenöl, kalt gepresst

Tomate Paprika von Byodo
 
Zubereitung:

1.       Alle Zutaten in eine Schüssel geben und pürieren

2.       In ein verschließbares Glas füllen oder eine verschließbare Schüssel und im Kühlschrank mind. 1 Stunde durchziehen lassen


hier könnt Ihr auch gut das verwendete Chilipulver sehen
TIPP: Ihr könnt diesen Brotaufstrich auch gut für andere Sachen verwenden, z.B. als Dipp für Gemüsesticks, für Wraps. Ihr könntet die Paste auch etwas verdünnen, z.B. mit passierten Tomaten und sie dann als Soße zu Fleisch, Gemüse, Tofu und Co verwenden. Ihr seht schon... sie ist vielseitig einsetzbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...