Dienstag, 1. Dezember 2015

Rosenkohl aus dem Backofen mit Asia-Dipsoße



Kennt Ihr das, wenn der Rosenkohl so „durch die Gegend kohlt“? Ah, das kann ich ja gar nicht leiden… Rosenkohl kann aber so ein tolles Gemüse sein… bei dieser Zubereitungs- und Servierart hat er keine Chance rumzukohlen. Hier bildet er die herzhafte Basis, damit die Dipsoße in den oberen Geschmacksregionen tanzen kann… probiert es aus… Vorsicht, die Soße könnte etwas scharf sein… 

Rosenkohl asiatisch


Für zwei Portionen gerechnet

Zutaten für den Rosenkohl: 

-           ca. 35  – 40 Rosenkohlröschen (abhängig von der Größe)
-          Pfeffer, Salz, 1 EL Olivenöl
Zubereitung:
1.       Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen
2.       Backpapier auf Backblech legen
3.       Vom Rosenkohl die äußeren Blätter abtrennen, halbieren
4.       In einer Schüssel mit Salz, Pfeffer und Olivenöl marinieren
5.       Auf dem Backblech verteilen und (je nach Größe der Röschen) etwa 20 – 25 Minuten backen
6.       Bei mir wurden sie am besten, wenn sie auf der aufgeschnittenen Fläche lagen

Rezept sauerscharfe Asiasoße

Zutaten für die Asia-Dipsoße:
-          1 kleine Zehe Knoblauch, geschält und in feine Streifen geschnitten
-          1 TL Zucker
-          1 Chilischote (wählt bitte nach Eurem Schärfeempfinden den Schärfegrad)
-          3 TL Zitronen- oder Limettensaft
-          3 TL Fischsoße (hierzu habe ich eine vegane Meersoße verwendet, ein Rezept findet Ihr hier, falls es jemand interessiert)
-          3 TL Sweet Chili Soße
-          Eine halbe Tasse Wasser
-          1 TL Ingwerwürfelchen (von frischem Ingwer, ganz klein geschnittene Würfel)


Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander verrühren und etwas ziehen lassen.

Die Rosenkohlhälften mit einer Gabel oder Stäbchen nehmen, in die Dipsoße tunken und genießen… Ich hoffe, es schmeckt Euch genauso gut wie mir…



Guten Hunger!

Kommentare:

  1. Rosenkohl auf asiatisch.

    Oh ja. Da bin ich dabei! Klingt mega verlockend.

    AntwortenLöschen
  2. Abgesehen davon, dass Ofenrosenkohl einfach unschlagbar gut ist, wäre ich durchaus auch an dem "Fisch"soßenrezept interessiert. ^_^

    AntwortenLöschen
  3. Der Dip wäre ein Scheidungsgrund, wäre ich mit meiner Lebensgefährtin verheiratet. Bei aller Freundlichkeit und allem Respekt, aber die asiatische Küche ist eine wohl-strukturierte Küche. Es gibt so etwas wie "dip nur vorsichtig in die Sauce" in der asiatischen Küche nicht. Dieses Rezept war für mich heute abend das wohl persönlich - ich bin selbst ambitionierter Koch seit mehr als 20 Jahren, insbesondere ein Fan der asiatischen Küche von Malayasia über Indonesien über Japan über Korea über China - mieseste Erlebnis ever. Ich würde mir da erst mal Gedanken machen, bevor ich ein Rezept in der Form veröffentliche. Tut mir leid, aber das hat mit echter asiatischer Küche mal so gar nichts zu tun und ist einfach nur eine europäisierte Variante im Stil von "ist bisschen scharf und die Würzung schmeckt asiatisch, sei vorsichtig". Echt übel - danke für den scheiss Abend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber anonymer Kommentierer.

      Schade, dass dir ein kleines Sößchen deinen Abend so dermaßen versauen kann.

      Wir haben in keinster Weise den Anspruch, dass dieses von dir so nieder gemachte Sößchen authentisch "asiatisch" ist. Sonst hätten wir das auch dazu geschrieben.

      Wir finden dieses Sößchen perfekt in dieser Gerichtskombi, da es die leichte Bitternote vom gebackenen Rosenkohl auffängt. Uns hat es geschmeckt und wir haben es schon mehrmals gegessen.

      Wie gut, dass Geschmäcker verschieden sind.

      Und glaube uns, wir essen das Zeug auch, das wir posten. Und wenn du auf einem Blog unterwegs bist, bekommst du halt Rezepte nach dem Geschmack des entsprechenden Foodbloggers... Wir schreiben hier kein neutral gehaltenes Kochbuch. Dazu solltest du in die Buchhandlung gehen und ein Kochbuch mit authentisch asiatischer Küche suchen.
      Vielleicht bekommst du ja eines von deiner Lebensgefährtin geschenkt.

      Übrigens: Wenn wir deine Lebensgefährtin wären, würden wir uns aber fünf Mal überlegen, ob wir dich jemals heiraten wollen würden, wenn dich ein klitzekleines Sößchen schon so dermaßen in Rage versetzt. Hui...

      Grüße aus dem Kartoffelsack

      Löschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...