Dienstag, 24. Mai 2016

Aprikosen-Crostata mit Aperol


Da brat mir einer nen Storch. Gestern Abend habe ich rasch diesen leckeren Kuchen mit Schuss gebacken. Doch warum?

Schaut man einmal nicht regelmäßig die Foodblogs durch, bei denen man gerne stöbert, übersieht man so manch wichtige Sache… sowas. Kurz vor knapp bin ich heute noch dabei. Bei was? Bei Tobi´s großer #GEBURTSTAGSSAUSE auf derkuchenbaecker.com! Herzliche, kulinarische Glückwünsche… wenn auch verspätet! Asche auf mein Haupt!

Die Feierlichkeiten auf dem Blog sind irgendwie an mir vorbeigegangen, doch grad noch… ich bin der Gast, der kurz vor Ende der Feier hereinschneit und alle Sektreste beseitigt . Prost! Auf dich und deinen zuckersüßen Blog! Happy birthday! Auch wenn deine Haare grau werden (meine auch), soll das Leben für dich bunt und lebendig sein. 

Dafür hab ich noch was kleines Leckeres mitgebracht. Hicks!

Crostata mit Aperol



Ein Schuss ordentlicher Schuss Aperol macht den Kuchen heute herb. Süßherb ist er dann in seiner Gesamtheit und wunderbar fruchtig. Kuchen, die nur pappig süß sind, sind nicht so mein Fall! Ich stehe ja eher auf das Spiel der Geschmacksrichtungen…



Vorsicht! Vorsicht! Vorsicht! Das hier ist kein Kuchen für Kinder! Eher für gestandene Erwachsene, die gerne den Hauch an Herbheit des Aperol zu schätzen wissen :) Prost! 

Rezept für eine Aprikosen-Crostata mit Aperol

Aprikosenkuchen mit Aperol

(Zutaten gerechnet auf eine 26 cm-Durchmesser-Form)

Zutaten:
-          170 g kalte !!! Butter
-          300 g Mehl
-          4 Eigelbe (Eigröße M)
-          140 g Zucker
-          Abrieb einer Bio-Zitrone

-          1 Ei zum Einpinseln

-          500 g Aprikosenmarmelade
-          4 EL Vanillezucker
-          100 ml Aperol
-          15 Aprikosen, entsteint und in Scheiben geschnitten

-          Paniermehl, etwas neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)

AperolSprizz Kuchen

Zubereitung:
1.       Marmelade mit Aperol kurz in einem Topf erhitzen, dass die Marmelade flüssig wird, gut verrühren und wieder etwas abkühlen lassen
2.       Tarteform mit Öl auspinseln und Paniermehl rundherum verteilen, restliches Paniermehl wieder ausschütten
3.       Teig vorbereiten: alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten
4.       Tarteform damit auskleiden (Teigdicke etwa 0,3 – 0,5 cm; der Teig sollte etwa 0,5 bis 1 cm höher am Rand sein als die Fruchtfüllung danach, mit einem Messer auf etwa gleiche Höhe rundherum trimmen), es sollte noch etwas Teig übrig bleiben
5.       Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen
6.       Aprikosen auf den Teigboden dicht schichten, Marmelade darauf verteilen
7.       Teigrand vorsichtig umklappen
8.       Mit dem restlichen Teig entweder lange Schnüre formen und diese auf dem Kuchen über Kreuz legen oder mit Ausstechern Keksformen ausstehen, z.B. Herzen, Sterne (diese rundherum am Rand verteilen oder quer über den Kuchen…) --> alle Teigoberflächen vorsichtig mit verquirltem Ei einstreichen
9.       Etwa 40 – 45 Minuten im Backofen backen
10.   Auskühlen lassen
11.   Genießen

(PS: Es handelt sich um essbaren Glitter! )

Kuchen für Erwachsene

1 Kommentar:

  1. Du weißt doch Sonja. Die coolen kommen erst ganz spät oder kurz vor Schluss. Also hast du alles richtig gemacht und die Crostata mit Aperol ist ja mal ne spitzen Idee.
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...