Freitag, 9. Dezember 2016

super saftige Mozart-Muffins




Muffins kommen irgendwie ja ein Bisschen aus der Mode oder werden so in die Rubrik „Für Backanfänger“ abgeschoben.  Das ist zumindest unser Gefühl! Wie seht Ihr das? 


Diese Mozartkugel-Muffins sind die köstlichsten Muffins, die wir jemals zusammengerührt haben.

 saftige Muffins mit Mozartkugeln

Wie schmecken die Muffins mit Mozartkugeln?

Sie sind total saftig und luftig und überraschen bei jedem Bissen. Manchmal schmeckt Ihr mehr Marzipan, manchmal ein Stückchen Mozartkugel und dann wieder mehr Teig und so wechselt sich das im Mund schön ab. Sie passen genauso gut zur Weihnachtskaffeetafel als auch als süße Highlight auf ein Fingerfood-Buffet. Eigentlich sollte man sie immer im Repertoire haben und nie wieder aus den super saftigen Lieblingsrezepten verbannen. Jup. So, siehts aus! Und psssst... nicht weitersagen ;) Ist jetzt Euer Rezept!


Sie sehen ganz „normal“ aus, haben es aber faustdick hinter den zuckrigen Muffinohren.  Entstanden sind sie eigentlich deshalb, weil wir 10 Mozartkugeln irgendwie verwerten wollten. Vom letzten Österreichbesuch lagen noch welche minderer Qualität rum.  Schon spannend was aus einer Mozartkugel-Resteverwertung entstehen kann.

Unser eindringlicher Hinweis:
NACHBACKEN! NACHBACKEN! NACHBACKEN! NACHBACKEN! NACHBACKEN!

Rezept für Mozart-Muffins

 luftige Mozartkugel-Muffins - eine wahre Geschmacksexplosion


Zutaten:
-          7 – 10 Mozartkugeln (3 Stück als Deko für oben drauf – wenn gewünscht)
-          300 g Mehl
-          1 Päckchen  Backpulver
-          Ein halber TL Natron
-          1 Prise Salz
-          200 ml Milch
-          50 g (backfeste) Schokotropfen
-          2 Eier
-          150 g Butter, Zimmertemperatur
-          75 g Zucker
-          200 g Marzipan, in kleine Stückchen gehackt
-          Eventuell Puderzucker


Backen mit Mozartkugeln


Zubereitung:
1.       Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen, Muffinblech mit Papierförmchen bestücken
2.       7 Mozartkugeln klein hacken (jede Kugel etwa in 6 Stückchen teilen – die Stücke nicht zu klein haken)
3.       In einer Schüssel Butter und Zucker cremig schlagen
4.       Eier hinzugeben und weiterschlagen
5.       Dann abwechseln Mehl, Backpulver, Natron, Salz, Milch hinzugeben und weiterrühren
6.       Zuletzt kurz Marzipan, Schokotropfen und Mozartkugeln untermengen (die Stückchen sollten dabei ganz bleiben, aber im Teig gut verteilt sein
7.       Jedes Papierförmchen nun bis zur Hälfte füllen
8.       In den Backofen schieben und nun 20 – 25 Minuten backen
9.       Auskühlen lassen
10.   Mit erhakten Mozartkugeln dekorieren oder einfach Puderzucker darüberstreuen


super saftige Mozartkugel-Muffins


Lasst es Euch schmecken!!! Heute ist Verwöhnzeit angesagt!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...