Dienstag, 6. Juni 2017

Klare Kartoffelsuppe mit Parmesannockerl



Heute findet Ihr hier schon Teil 3 unseres Kartoffelmenüs. Bisher haben wir Euch ein leckeres italienisches Brot mit Kartoffeln im Teig (Kartoffelfoccacia) vorgestellt und außerdem Pasta e patate (Nudeln mit Kartoffelschaum). Heute gibt es – passend zum Pause machenden Sommer – eine klare Kartoffelsuppe.  

 Kartoffelsuppe mal anders mit Parmesanknödelchen



Wir müssen ja gestehen wir haben in der vorletzten Nacht wieder die Winterbettdecken hervorgekramt. Brrrr…. Ganz schön kalt geworden. Aber so für zwischendurch ist es für uns alle und die Natur eine gute Erholungsphase. Oder wie seht Ihr das? 


Auf Instagram oder Facebook könnt Ihr übrigens die erste Kartoffelblüte von unseren selbst angebauten Kartoffeln entdecken. Yipiiiieeeeeh! Wer hätte gedacht, dass die Kartoffelsorte, die total langsam am Anfang den anderen hinterher gewachsen ist, jetzt die ist, die als erstes eine Blüte hat. Wir reden hier von den lila Vitelotte-Kartoffeln. Die Blätter haben alle übrigens einen lila farbenen Rand. 

Zum heutigen Rezept:

Kartoffelsuppe mal anders

Kartoffelsuppe kennt man. Schön pampig! Vielleicht noch mit Würstchen drinnen. So dass sie eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeewig satt macht. Als klare Suppe isst man sie dann doch seltenst, oder? Wer diese Frage jetzt mit „Hab ich überhaupt noch nie probiert“ beantwortet hat, sollte sie schleunigst mal nachkochen. Mitte/Ende Juni gibt es übrigens leckere Frühkartoffeln… mmmhhh…

Diese Kartoffelsuppe hat den runden Geschmack nach Kartoffeln, aber sie liegt nicht so schwer im Magen. 

Und mit den cremig-weichen Parmesannockerl! Super lecker! Und keine Angst… die Nockerl sind ganz schnell gemacht!!!


Rezept für klare Kartoffelsuppe mit Käseknöderl

 Kartoffelsuppe mal anders vegetarisch

Suppe für etwa 4 Portionen:
-          1 kg geschmacksintensive, festkochende Kartoffeln, geschält und in große Stücke geschnitten
-          1,5 Liter Gemüsebrühe
-          200 ml Weißwein oder trockener Prosecco (alternativ einfach 3 – 5 EL Weißweinessig hinzugeben)
-          1 Karotte, geschält und in große Stücke geschnitten
-          2 Zwiebeln , geschält und in große Stücke geschnitten
-          3 Lorbeerblätter
-          10 Pfefferkörner
-          3 Pimentkörner
-          1 TL Muskatnuss, gerieben
-          1 – 2 TL Salz
-          1 Prise Zucker
-          1 Mairübchen (alternativ Radieschen)
-          Etwas frische Petersilie
-          3 Schloten/dünne Frühlingszwiebeln

Zubereitung:
1.       Kartoffeln, Karotte und Zwiebel mit Brühe aufgießen, aufkochen
2.       Gewürze hinzugeben und etwa 40 – 60 Minuten auf geringer Hitze köcheln lassen
3.       Die Brühe durch ein Sieb gießen und dabei die Flüssigkeit auffangen
4.       Währenddessen die Nockerl zubereiten
5.       Kartoffelbrühe einreduzieren lassen bis sie richtig schön kräftig kartoffelig im Geschmack ist, gegebenenfalls nach würzen
6.       Mairübchen und Schloten in Streifen schneiden und etwa 5 Minuten mitköcheln lassen
7.       Servieren

 Kartoffelsuppe am Kartoffeldienstag

Zutaten für die Parmesannockerl:
- 35 g Butter
- 70 g Mehl
- 2 Eier
- 90 g Parmesan, gehobelt
- 125 ml Wasser
- je eine Prise Muskatnuss, Salz


Zubereitung:
0. in einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen
1. Wasser, Butter, Muskat und Salz in einem zweiten Topf zum Kochen bringen
2. Mehl einrühren - > solange auf der Herdplatte weiterrühren bis sich ein Teigklumpen bildet, der sich vom Topfrand löst(geht recht schnell)
3. vom Herd nehmen, die Eier unter Rühren hinzufügen und weiterrühren
4. Parmesan unterheben
5. mit zwei nassen Teelöffeln Nockerl abstechen und in das kochende Salzwasser geben
6. acht bis zehn Minuten kochen lassen
7. in die eigentliche Suppe geben

Statt dem Parmesan können auch andere Geschmacksrichtungen kreiert werden, z.B. mit Tomatenmark oder Kräutern. Uns schmecken und gefallen konsistenzmäßig die Parmesannockerl am besten. Und zu dieser Suppe passen die Parmesannockerl auch super, super gut. 


In der Suppe befinden sich übrigens noch Shitake-Pilze, Mairübchen und Schloten. 


Für mehr Infos zum Thema KARTOFFEL und viele, viele weitere Kartoffelrezepte bitte hier entlang:


http://www.amor-und-kartoffelsack.de/p/jahresthema-kartoffeln.html


1 Kommentar:

  1. Oh, das klingt aber sehr köstlich und sieht auch so aus! Kommt auf die nach unten offene Nachkostliste

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...