Mittwoch, 4. Oktober 2017

Pizza nera e bianca - schwarze Pizza




Bei der lieben Alex vom Blog Schokoladenfee  gibt es ein Blogevent mit dem Titel: Black & White! (Unbedingt auf ihrem nun fünfjährigen, süß-leckeren Blog vorbeischauen…. Happy Bloggeburtstag, liebe Alex!!!) Auftrag! Gehirnzellen angesprungen! Challenge accepted! …Und was wird´s?

Naja, was es geworden ist, könnt Ihr ja heute hier entdecken. 

Schwarze Pizza mit Ricotta und Mozzarella

 Wie wird eine "Pizza nera" schwarz?

Wir haben einen schwarzen Pizzateig gebacken. Hey, wer jetzt denkt, dass die mit Lebensmittelfarbe so schwarz geworden ist…. NEIN! Keine Lebensmittelfarbe!

Im Pizzateig ist Pflanzenkohle enthalten. Und nein – das ist auch noch nicht mal eine neue Kreation von uns. In italienischen Pizzerien sind sie relativ bekannt – die schwarzen Pizzen. 
Die Pflanzenkohle (carbone vegetale) haben wir im italienischen Supermarkt entdeckt und der Experimentiersuchtl musste sie natürlich sofort mitnehmen ;) Die gibt es bestimmt in der Apotheke oder im Internet. 

Vorsicht, bei uns war der Teig etwas klebrig... benutzt einfach etwas mehr Mehl, wenn notwendig! Aber nicht zuviel, sonst wird sie grau statt schwarz!


 schwarze Pizza mit Mozzarella und Ricotta

Und warum ist der Pizzabelag weiß?

Als Belag haben wir uns für die einer „Pizza bianca“ (einer weißen Pizza) entschieden. Die gibt es vor allem um Rom. Wir haben Ricotta und Mozzarella drauf gepackt und ein kleines Bisschen Gemüse drauf versteckt... 

Ihr seht also – es muss nicht immer die Standardpizza mit Tomatensoße sein.
Lustigerweise schmeckt sie nicht nach „schwarz“ oder total unbekannt. Neeee… vom Geschmack her ist sie eine stinknormale Pizza. Aber so sieht sie schon irgendwie anders aus… sie wurde schon als „greepy“ betitelt… na ja… Halloween ist ja bald! Und orangefarbene Elemente machen sich bestimmt auch gut auf dem schwarzen Teig. Was meint Ihr?

Rezept für Pizza nera e bianca, die schwarze Pizza



Zutaten für ca. 3 – 4 Pizzen:
-          500 g Dinkelmehl(Weizenmehl geht auch)
-          10 g Pflanzenkohle
-          1 TL Salz
-          1 Prise Zucker
-          1 Päckchen Trockenhefe
-          300 ml lauwarmes Wasser (nicht wärmer als Körpertemperatur)
-          Etwas mehr Dinkelmehl zum ausrollen 

 

Für den Belag:
300 g Mozzarella, 300 g Ricotta, 4 – 5 Champignons, 1 Schalotte, Salz, Pfeffer

Zubereitung:  
1.       Trockenhefe mit der kleinen Prise Zucker und den 300 ml Wasser vermengen und 15 Minuten stehen lassen
2.       Alle Zutaten für den Teig mindestens 5 Minuten gut miteinander in einer Küchenmaschine verkneten lassen
3.       Teig zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde stehen lassen
4.       Teig in vier Teile teilen und jeweils auf einem Backpapierstück ausrollen (zur Hilfe ein kleines Bisschen Mehl nehmen), 30 Minuten stehen lassen
5.       Backofen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
6.       Die vier Pizzen mit Ricotta bestreichen, Champignon, Schalotte und Mozzarella in dünne Streifen schneiden und auf die Pizza verteilen, salzen und pfeffern
7.       Einzeln etwa 7 – 10 cm backen
8.       Sofort servieren

Und hier könnt Ihr Euch nun zum Schwarz-Weiß-Blogevent weiterklicken:


http://schokoladenfee.net/black-and-white-event/

Buon appetito! Wir wünschen Euch einen guten Appetit!

















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...