Sonntag, 10. November 2013

Bratapfelmarmelade

 Seit mittlerweile 4 oder 5 Jahren begleitet uns die Zubereitung dieser Apfelkonfitüre durch den Herbst und folgend dann der Verzehr durch den Winter. 

Wir verschenken diese Bratapfelmarmelade wirklich sooooooo gerne, weil sie etwas ganz Besonderes ist und keiner sie so im Supermarkt kaufen kann. 

Hey, und denkt doch mal schon im September, Oktober etwas an Weihnachten! Dann seid Ihr im Dezember etwas entlastet. Ein kleines Glas ist ein super Geschenk für Kollegen, Bekannte, Nachbarn und Co.

Obwohl ich persönlich Rosinen hasse, lasse ich sie in dieser Marmelade drinnen, weil sie eine besondere Note geben. Alternativ könntet Ihr etwas Dattel, getrocknete Feige oder Derartiges statt den Rosinen verwenden. 


Welche Äpfel sind Eure Lieblingsäpfel? Wir stehen meist so auf Pinova, Golden Delicious und... mennööööö, jetzt fällt mir doch wirklich der Name unserer Lieblingssorte nicht mehr ein... wir müssen Äpfel kaufen! Dringend! 

Dieses Rezept möchten wir Euch wirklich ans Herz legen!

Rezept für richtig leckere Bratapfelmarmelade:
Bratapfelmarmelade

Zutaten: 
1000 g sehr klein geschnittene, geschälte und entkernte Äpfel (habe verschiedene Apfelsorten aus der Region gemischt)
- 50 g Rosinen, mit einem Messer halbiert (etwa) und über Nacht in 2 EL Rum oder Traubensaft gezogen
- 500 ml Apfelsaft
- 3 TL Lebkuchengewürz, alternativ etwas Zimt und Nelke
- 5 EL Vanillezucker oder Mark einer Vanille
- 200 g Mandelscheibchen, angebräunt in der Pfanne 
- 800 g Gelierzucker 2:1 

Zubereitung:
- alle Zutaten in einem Topf aufkochen
- ca. 10 min leicht(!) köcheln lassen
- anpürieren (Pürierstab hineinhalten und zügig bis drei zählen, Ende)
- heiß in sterilisierte Gläser füllen

--> hält ca. eineinhalb Jahre
Der Geruch, wenn man solch ein Gläschen öffnet, ist winterlich-duftend...mmmmmmmhhhhhh.... 


Übrigens hätten wir hier noch eine köstliche Idee für ein ganz besonderes Gelee. Wie wäre es mal mit einem feinherben Blutorange-Campari-Gelee? Nomnomnom...
 
Bratapfelmarmelade oder Bratapfelkonfitüre oder Bratapfelfruchtaufstrich...

Kommentare:

  1. Sieht mal wieder köstlich aus.
    Werde ich gerne OHNE Rosinen nach kochen.
    :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sonja, mensch, die klingt ja wie meine Apfelstrudel Marmelade!!! Ich hab aber echt nicht geklaut....so' n Zufall! lg Petra

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...