Donnerstag, 17. Dezember 2015

gebackene Weißwurst mit Brot-Zwiebel-Salat



(Reklame)

Erstmal vorausgesetzt: Das Rezept funktioniert auch auf die normale Art des Frittierens/Backens. 

Ein lustiges Rezept, das ich im Actifry Smart XL zubereitet habe. Vielleicht habt Ihr es schon gesehen, derzeit ist ein solcher jener bei uns zu Gast und er wird auf Herz und Nieren getestet. Inspiriert durch die panierten Kalbsschnitzelchen habe ich es versucht und bin etwas überrascht gewesen. Hihihihi… 
 
Die Weißwurst-Stückchen sind etwa um zwei Drittel beim Frittieren im Actifry angewachsen – also Ihr Volumen hat sich verdreifacht. Nach dem Backen sind sie Gott sei Dank wieder auf die Ursprungsgröße zurückgeschrumpft. Der Geschmack der Weißwurst hat darunter gar nicht gelitten. 

Brotsalat Rezept



Was ich Euch raten kann: umso kleiner ihr die Stückchen schneidet, umso weniger groß war das „Anschwellen“. Bei den etwa 1 cm x 0,5 cm breiten Stückchen war es fast gar nicht zu bemerken. Größer geschnitten kann ich Euch also nicht so empfehlen J Auch wenn Ihr so ein rechtes Actifry-Spektakel haben werdet… hihihi… war wirklich lustig zu beobachten

Das Rezept für die gebackene Weißwurst klappt natürlich auch ohne – auf die ganz normale Zubereitungsweise. 

Hier nun das Rezept für die Weißwurst und den Brot-Zwiebel-Salat: 

 Brot Zwiebel Salat

Zutaten für 2 Personen:
Zutaten für den Brot-Zwiebel-Salat
-          2 mittelgroße, rote Zwiebeln, gehäutet
-          5 EL Schnittlauch, klein schneiden
-          4 Cocktailtomaten, in kleine Würfel geschnitten
-          3 EL Weißweinessig
-          1 halber EL Salz
-          1 Prise Paprikapulver, süß
-          Eine Prise Pfeffer
-          2 Semmeln (Weizenbrötchen), in Crouton-große Würfelchen geschnitten
-          1 Actifry-Löffel Bratöl
Zubereitung:
1.       Zwiebel halbieren und in feiner Streifen schneiden
2.       Zwiebelstreifen in eine Schüssel geben und salzen, etwa 30 Minuten ziehen lassen, dann das Wasser abgießen und die Zwiebelstreifen leicht ausdrücken
3.       1 Actifry-Löffel Bratöl in den Actifry geben, 1 Minuten braten lassen
4.       Semmel/Brotwürfel hineingeben und nochmal 3 Minuten braten lassen, herausholen, abkühlen lassen (können auch lauwarm sein)
5.       Weißweinessig, Pfeffer, Schnittlauch, Paprikapulver und Cocktailtomatenwürfelchen zu den Zwiebelstreifen geben, gut durchmengen
6.       Wenn die Weißwurst im Actifry ist, Brotwürfelchen untermengen und anrichten

Zutaten für die panierten Weißwurstradln:
-          2 große Weißwürste, gehäutet und in 1 cm breite Stückchen geschnitten
-          20 EL Paniermehl
-          2 Eier
-          1 TL süßer Senf
-          Je 1 Prise Salz und Pfeffer
-          20 EL Mehl
-          2 EL Bratöl
-          1 Actifry-Löffel Bratöl
Zubereitung:
1.       In eine Schüssel Mehl geben,
2.        in eine andere Schüssel die Eier mit je 1 Prise Salz und Pfeffer und dem süßen Senf geben und miteinander verquirlen
3.       In die dritte Schüssel das Paniermehl
4.       Weißwurststücke erst im Mehl wenden, dann durch das Ei ziehen, dann im Paniermehl wenden
5.       Auf einen Teller geben, mit dem Actifry-Pinsel jede Seite leicht mit Öl betupfen, 1 Stunde in den Kühlschrank stellen
6.       1 Actifry-Löffel Bratöl ins Gerät geben und die panierten Weißwurststückchen dazu
7.       Gerät auf 7 Minuten einstellen und auf Start drücken
8.       Mit dem Brot-Zwiebelsalat anrichten


 


Mahlzeit!!! 

Kommentare:

  1. Mutig! Panierte Weißwurst - das klingt so abgefahren, dass selbst ich die Wurst so mögen würde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Lars,
      so mutig war ich dabei gar nicht. Derartige "Behandlungsmethoden" von Weißwürsten kenne ich schon seit meiner Kindheit ;) z.B. auch sehr interessant - der Bayernburger, in welchem eine halbierte und angebratene Weißwurst mit Radi, Meerrettich und Co kombiniert wird. --> Rezept gibts in der Rezeptebox.

      Das Wichtigste bei der Weißwurst ist aber immer die Qualität und das Können des Metzgers - und da gibts leider leider leider so riesengroße Unterschiede.

      Liebe Grüße, Sonja

      Löschen
    2. Was die Qualität von Weißwürsten angeht, sitze ich in Niedersachsen eindeutig am falschen Ende der Wurstskala. Da hilft nur, endlich einen Fleischwolf mit Wurstevorrichtung kaufen und selbst loslegen. Leberkäse habe ich immerhin auch schon geschafft.

      Schönen 4. Advent,
      Lars

      Löschen
  2. Das ist ja mal ein sehr interessantes und originelles Rezept. Ich weiß noch nicht, ob es gut schmeckt, aber probieren geht über studieren :)

    AntwortenLöschen
  3. Also gell, Nürnberg ist ja nicht all zuweit, damit ich für ein Abendessen solcher Art mal vorbeikommen könnte :D. Hört sich interessant und lecker an.
    LG
    Ines

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...