Donnerstag, 17. März 2016

Knödelcini - gefüllte Knödel



Ach… Arancini – kennt Ihr die? Das ist etwas typisch Italienisches, heute gibt’s aber Knödelcini. 

Arancini aus Italien als Inspiration für gefüllte Kartoffelklöße

Für Arancini nehme man eine Kugel gekochten, tomatisierten, schlozzigen Rundkornreis, bohre ein Loch in die Mitte, füllen dieses Loch mit dies und das (z.B. Hackfleisch und Mozzarella) und forme aus dem Reis ein Ei, paniere und frittiere es. (Kurzversion, eine Variante) 

Hackfleischknödel

Gefüllte Knödelmasse aus dem "Seidenen"

Diese Arancini haben mich zum heutigen Rezept inspiriert. Knödel füllen mit dies und das. Total einfach! Super Resteverwertung! Yeah! Prinzipiell könnte man da so einiges in der Mitte „einknödeln“. Feel free! Probiert aus, wonach Euch ist. Für die Knödelmasse habe ich „seidenen Kloßteig“ von Burgis gewählt. Er passt super. Ja, könnte man auch selber machen, aber ausnahmsweise darf auch mal der fertige Kartoffelknödelteig her. Den konnte ich noch selber machen.
Und ich glaube, der Seidene ist hier auch die beste Wahl. Seidener Knödel ist einer mit glatter Oberfläche wie „Seide“, weil er aus gekochten Kartoffeln zubereitet wird.

Knödel gefüllt mit Rinderhackfleisch, Mozzarella und so

Bei mir kamen heute: Rinderhackfleisch, Petersilie, Mozzarella und Tomaten in die Mitte und oben drauf noch ein Bisschen Brösel, die von der Pasta alla mollica übrig waren. (auch sehr empfehlenswert *räusper*). Die Brösel passen perfekt, weil sie nochmals einen gewissen Crunch bringen. Ohne die Brösel fehlt das gewisse Etwas. Als Beilage könnte ich mir gut einen bunten, gemischten Salat oder bayrischen Krautsalat vorstellen. Und ihr? Was würdet Ihr als Beilage dazu essen?

Rezept für gefüllte Kartoffelklöße

seidener Kloßteig mit Hackfleischfüllung

Zutaten für 8 gefüllte Knödel:
-          Eine Packung seidener Kloßteig (750 g), z.B. von Burgis
-          200 g Rinderhackfleisch
-          1 Tomate, entstrunkt, Kerngehäuse entfernt, in kleine Würfel geschnitten
-          100 g Mozzarella, in kleine Würfel geschnitten
-          3 EL frische Petersilie, klein gehackt
-          1 TL Salz, 1 Prise Muskatnuss, evtl 1 EL klein gehackte Petersilie
-          1 kleine in kleine Würfel geschnittene Zwiebel, 1 halbe Knoblauchzehe
-          1 EL Tomatenmark, 1 TL Sojasoße, 1 halber TL Gemüsebrühepulver, 1 ordentliche Prise Pfeffer, 1 TL Basilikum
-          1 EL Bratöl


Idee Hackfleisch

Zubereitung: sieht etwas lang aus, ist aber total einfach (hab nur ein Bisschen was erklärt nebenbei)
1.       Bratöl in eine Pfanne geben, dann Zwiebel und Knoblauch glasig braten, Hackfleisch hinzugeben und gut durchbraten, Gemüsebrühepulver, Pfeffer und Basilikum hinzugeben, gut durchmengen, Tomatenmark dazugeben und gut unterrühren, kurz weiter anbraten, mit der Sojasoße „ablöschen“, Hackfleisch durchmengen und gleich auf die Seite stellen zum Abkühlen
2.       Einen großen Topf mit Wasser und etwa 1 EL Salz aufstellen zum Kochen der Knödel à soll zum Kochen gebracht werden während Ihr die Knödel füllt und formt
3.       Knödelmasse mit 1 TL Salz, einer Prise Muskatnuss und wenn gewünscht 1 EL kleingehackter Petersilie vermengen, Masse in 8 gleich große Portionen teilen
4.       Vorbereiten: Knödelmasse, ein Schüsselchen mit den Tomatenwürfeln, ein Schüsselchen mit den gehackten 3 EL Petersilie, 1 Schüssel mit dem angebratenen, erkalteten Hackfleisch, 1 Schüsselchen mit dem klein gewürfelten Mozzarella
5.       1 der 8 Knödelteigportionen in die Hand nehmen, zu einer runden Kugel formen und mit dem Daumen vorsichtig die Masse eindrücken bis eine richtige Mulde in der Kugel entsteht… nun etwa 1 EL Gemisch aus Mozzarella, Hackfleisch, Tomate und Petersilie einfüllen (bei mir: erst 1 halber TL Hack, 1 Prise Petersilie, etwa 5 Mozzarellawürfelchen, 4 – 5 Würfelchen Tomate, 1 halber TL Hack)
6.       Die Füllmasse etwas zusammendrücken, dann oben die Knödelmasse zusammendrücken, so, dass das Loch geschlossen wird und der Knödel wieder schön rund ist… den Knödel vorsichtig, aber mit Druck zusammenpressen und nochmal schön rund rollen (es sollten keine großen Risse im Knödel sein und es darf keine Löcher geben, manchmal entweicht noch etwas Luft aus dem Inneren) à die Knödelmasse lässt sich auch gut „flicken“, falls Euch etwas passieren sollte, also keine Angst!
7.       So alle 8 Knödel füllen und wieder rund formen
8.       Mit einem Schöpflöffel die Knödel nun nacheinander in das kochende Salzwasser im großen Topf geben, Temperatur auf mittlere Hitze stellen und nun etwa 25 Minuten kochen lassen (wenn die Knödel oben schwimmen, sind sie fertig)
9.       Knödel mit dem Schöpflöffel aus dem Wasser holen, auf einen Teller geben und mit den Bröseln anrichten 

Mozzarella Hackfleisch Klöße

Maaaaaaaaaaaaahlzeit! An Guadn!

1 Kommentar:

  1. Ooooooh sieht das lecker aus! Ich hatte gerade Freude, als ich von den italienischen Reisbällchen gelesen habe. Die liebe ich! Also könnten mir die Knödel auch gefallen, und ich habe den Teig zuuuuuufällig auch gerade daheim ;) Vielleicht probiere ich das also mal aus. Danke jedenfalls für die Idee!
    Liebe Grüße
    Alena

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...