Freitag, 4. März 2016

Pasta alla mollica - Pasta mit Brotbröseln

(Rezept und Produkttest) 

 "Als Parmesan der armen Leute" ist der Brotkrümelanteil der Pasta alla mollica in Italien bekannt. Aber das - finden wir - wird ihm gar nicht gerecht. Die Brotbrösel sind eine tolle Alternative zu geriebenem Parmesan bzw. anderem Käse.
Die Pasta erhält so nochmal etwas knuspriges, kerniges und einen neuen tollen Geschmack.

vegane Alternative statt Parmesan auf den Nudeln

Eine kleine Schüssel mit "mollica"-Bröseln steht ab jetzt fast ständig in unserer Küche. Ist ja auch eine tolle Alternative für Veganer.

 spaghetti alla mollica Nudeln Brotbrösel


Wie macht man das? Gaaaaaaaaaaanz einfach!




Elixyr-Serie im Test

Vor einigen Wochen - gut mittlerweile Monaten - kam eine Anfrage von Kahla Porzellan, ob ich den gerne ein mal ein paar ihrer Produkte testen wollen würde. Bisher hatte ich noch keine "Berührung" (und dieses Wort meine ich ganz wortwörtlich) mit Kahla Produkten. Auf Fotos gesehen - ja - zahlreich. Berührt, benutzt - nie.
Kahla ist die größte Porzellanfabrik Thüringens und feierte im Jahr 2015 "170 Jahre Made in Germany". Designpreise erhält Kahla im Moment zahlreiche. Mit Recht!
Nicht zuletzt das "Magic Grip"-Prinzip ist eine wirklich tolle und einzigartige Erfindung. 

Mittlerweile muss ich sagen, sind wir beide - der Gustaiolo und ich - regelrecht verliebt in das Kahla-Geschirr und haben es quasi im Dauereinsatz.

Auf den Fotos zur "Pasta con la mollica" seht ihr den "Suppenteller" und "Speiseteller" aus der Elixyr-Reihe! Das schöne an dieser Serie ist, dass die Tellerform "noch nicht zwanzig Mal dagewesen ist". Es ist handlich und pflegeleicht, wenn auch die Geschirrspülmaschine etwas mehr Platz braucht für die Elixyr-Teile. Grandios finde ich ja den Suppenteller. Durch seine Biegung und die flache Form auf der einen Seite kann man ihn stundenlang MIT SUPPE oder anderem heißen Inhalt durch die Wohnung tragen ohne sich die Finger zu verbrennen. Toll gemacht!


Messehighlight der Ambiente - freche Früchtchen-Schüsseln



Auf der Ambiente waren wir ja auch am Stand von Kahla und haben mal die Neuheiten durchspäht. Freut Euch auf den Sommer!!! Drei kleine Schüsselchen von Kahla haben uns unseren Tag versüßt. Wir waren total hin und weg und eigentlich war es auch mein Messehighlight. Warum? Ja, warum denn nun? Was ist an diesen Schüsselchen so besonders?

Kahla hat schon lange Tassen mit Filz drumherum. Mit verschiedenen Formen, Schriften, Bildern und Farben. Dieses Filz wurde nun so designt, dass es sich anfühlt wie die Schale einer Kiwi, einer Kokosnuss oder einer Orange. Hammer! Irgendwie total verrückt, aber irgendwie faszinierend! Die Deckelchen sind dann jeweils ein Querschnitt durch die Frucht.






Dahinter auf den heutigen Fotos könnt ihr die kleine Schüssel mit farblich frei komibinierbarem Deckelchen entdecken. Die perfekte Aufbewahrungsmöglichkeit für die Reste der Brotbrösel dieses Gerichtes.


Zurück zum Rezept für Nudeln mit Bröseln: 


Das Hauptaugenmerk liegt heute nicht auf der perfekten Nudelsoße, sondern einzig auf den Bröseln, die ihr statt Käse über die Pasta streuen könnt. Ich empfehle es Euch!


Zutaten: 
Rezept für etwa 4 Portionen

- 500 g Pasta

Sugo: 
- 700 ml passierte Tomaten
- 1 EL Balsamico
- 1 EL Olivenöl
- 1 kleine Zwiebel, geschält in kleine Stücke geschnitten
- 1 halbe Zehe Knoblauch, geschält
- je 1 Prise Salz, Pfeffer, Zucker, Basilikum

Brösel:
- 60 g Paniermehl
- 6 EL frische, seeehr kleine geschnittene (!) Blattpetersilie (ohne Stängel)
- 1 Knoblauchzehe
- je 1 Prise Salz, Pfeffer



Spaghetti con la mollica mit Brotbröseln


Zubereitung: 

Sugo:
1. Alle Zutaten in einen Topf geben
2. Zum Kochen bringen und etwa 10 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen
3. mit dem Pürierstab pürieren
4. und bei geringer Hitze nun solange köcheln lassen bis die Nudeln und die Brösel soweit sind
5. nochmals abschmecken

Brotbrösel:
1. Knoblauch in ganz, ganz feine Würfel schneiden
2. Petersilie in ganz, ganz kleine Stückchen schneiden
3. Paniermehl in eine beschichtete Pfanne geben und unter Beobachtungen und mehrmaligem Durchrühren bräunen/anbraten lassen
4. Knoblauch kurz mitanbraten
5. alles vom Herd nehmen, Salz, Pfeffer und Petersilie untermengen

Gesamt:
1. Pasta al dente in Salzwasser kochen
2. Pasta abgießen
3. in den Pastatopf zunächst die Tomatensoße (vielleicht auch erst die Hälfte geben) und dann die Nudel hineingeben, vermengen, gegebenenfalls nochmals Sugo nachgießen und unterrühren
4. Nudeln servieren und die Brösel direkt darüber streuen. Die einen mögen mehr, die anderen weniger Brösel. Findet es heraus :)

Buon appetito!

__________________________________________________________________________

Das Geschirr wurde uns von Kahla-Prozellan für einen Produkttest zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür! Die Meinung und das Geschriebene sind - wie immer - unsere eigenen und in keinster Weise beeinflusst.Herzlichen Dank!!!! :) <3

1 Kommentar:

  1. Liebe Sonja,
    ich habe noch nie Pasta mit diesen Brotbröseln gegessen, bin mir aber sicher, dass diese Pasta eine schöne Alternative zu den übrigen Klassikern darstellt. Ein schönes Gericht für die Feierabendküche :)

    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...